www.spk-bbg.de/branchensieger
http://www.badisches-tagblatt.de/weihnachtsabo/index.html
Nicht jede Branche ist beim Nachwuchs gefragt
29.08.2019 - 00:00 Uhr
Achern (mig) - Nicht alle Unternehmen in Achern konnten ihre Ausbildungsplätze 2019 besetzen. Es gibt gefragte und weniger gefragte Branchen. Schon Anfang des Jahres hatte die Firma Fischer Group in Fautenbach ihre zehn Ausbildungsplätze für Industriemechaniker besetzt. Auch sechs weitere Azubis für andere Berufe wurden für das neue Lehrjahr gefunden.



"Wir können uns nicht beklagen", sagt Ausbildungsleiter Thorsten Schmiederer. Sogar für Herbst 2020 seien schon Lehrstellen besetzt. Andere Betriebe hatten weniger Erfolg bei der Suche nach Nachwuchs.

Im neuen Ausbildungsjahr sind bei Scheck-in in Achern vier Stellen unbesetzt geblieben. "Wir hätten in unserem Stammgebiet gern mehr junge Menschen für den Einzelhandel begeistern wollen", teilt Pressesprecherin Maud Neumann-Merkel mit. Der Zuspruch sei trotz umfangreicher Maßnahmen eher verhalten gewesen. Insgesamt habe das Unternehmen an allen seinen Standorten zusammen 54 neue Azubis eingestellt.

"Unsere guten Erfahrungen mit Lehrlingen liegen leider schon länger zurück", sagt der Inhaber der Schreinerei Storz in Fautenbach. Seine aktuelle Erfahrung ist die: "Es ist schwierig, einen guten und motivierten Lehrling zu finden." Gerade sei ihm ein Interessent kurzfristig abgesprungen. Ein anderer sei auf ihn zugekommen und man habe einen Vorvertrag gemacht.

Einen neuen Lehrling hat die Firma Pinter Möbel aus Achern gefunden. Es seien keine Stellen offen geblieben.

"Wir haben 2019 keine neuen Ausbildungsplätze besetzt", berichtet Martina Glaser von der Volz GmbH (Heizung, Klima, Sanitär). Es habe keine passenden Bewerber gegeben. Vor zehn Jahren seien noch 40 Bewerbungen gekommen, inzwischen nur noch vier. So werde es von Jahr zu Jahr schwieriger, neue Azubis zu finden. Viele junge Leute seien mehr an einem Studium interessiert als an einer Lehre im Handwerk.

Von aktuell 90 freien Ausbildungsplätzen im Bauhauptgewerbe allein im Ortenaukreis berichtet die Industriegewerkschaft Bauen-Agrar-Umwelt (IG Bau). In den Innungsbetrieben mit Tarifverträgen erwarte die Azubis eine gute Bezahlung, dazu gebe es solide Perspektiven, heißt es in einer Pressemitteilung. Die Gewerkschaft wirbt auch aktiv um zugewanderte junge Leute und kann dennoch nicht alle Stellen besetzen. "Es geht auch kurzfristig noch was", darauf weist Susanne Drotleff, Geschäftsführerin der Kreishandwerkerschaft Ortenau hin. Wer noch einen Ausbildungsplatz für dieses Jahr sucht, hat noch Chancen. Aus der Lehrlingsstatistik der Handwerkskammer Freiburg für die Ortenau vom Juli geht hervor, dass mehrere Branchen weniger Lehrverträge abgeschlossen haben als im Vorjahr. In der Baubranche lag der Rückgang bei zwei Prozent, bei Raumausstattern bei 33 Prozent, bei Kaufleuten für Büromanagement bei acht Prozent und bei Fachverkäufern im Lebensmittelhandwerk bei 30 Prozent. Dafür gibt es aber Zuwächse in anderen Branchen. Mehr Lehrverträge als im Vorjahr wurden unter anderem registriert für Elektroniker, Schreiner, Konditoren und Friseure.

Ob bei der Fischer Group der große Name oder die gut bezahlte Metallbranche die jungen Leute am meisten locken? Vielleicht sind es auch die umfangreichen Bemühungen während des Jahres, die das Unternehmen startet, um den Nachwuchs von morgen kennenzulernen: Infostände auf Berufsmessen, Kinderferienprogramme und bis zu 80 Plätze für ein Praktikum pro Jahr - auch mit der Möglichkeit, zwei Berufsbilder auf einmal kennenzulernen.


BeiträgeBeitrag schreiben 



Das könnte Sie auch interessieren

Iffezheim
Zwei Unfälle einer Familie

28.08.2019
Zwei Unfälle einer Familie
Iffezheim (red) - Mitglieder einer Familie waren am Dienstagnachmittag in zwei Unfälle an der gleichen Stelle verwickelt. Bei den Zusammenstößen, die sich im Bereich der Kreuzung B500/L75 ereigneten, wurden die Mutter sowie zwei Kinder leicht verletzt (Symbolfoto: av). »-Mehr
Rheinmünster
FKB: Eurowings stellt Berlin-Strecke ein

28.08.2019
Eurowings stellt Berlin-Strecke ein
Rheinmünster (red) - Eurowings stellt die Fluglinie zwischen dem Flughafen Karlsruhe/Baden-Baden und Berlin-Tegel zu Beginn des Winterflugsplans 2019/2020 am 27. Oktober ein. Der Baden-Airpark sucht bereits nach Alternativen (Symbolfoto: dpa). »-Mehr
Potsdam
Studie: Deutschland dicht bebaut

28.08.2019
Studie: Deutschland dicht bebaut
Potsdam (dpa) - Die Häuser in Deutschland stehen vergleichsweise dicht beieinander. Das weist eine neue Studie aus. Die größten Freiflächen gibt es laut der Forscher erstaunlicherweise nicht in der freien Natur: Sie sind auf Truppenübungsplätzen zu finden (Symbolfoto: dpa). »-Mehr
Bühl
´Laufen, lachen, winken´ gehören zum Alltag

28.08.2019
Zu Besuch bei der Zwetschgenhoheit
Bühl (sre) - An Krönchen und Abendkleid ist Jessica Stiefel gewöhnt: Seit gut einem Jahr ist sie die amtierende Bühler Zwetschgenkönigin - und hat dabei schon einiges erlebt. In ihrer Position vertritt sie nicht nur die Zwetschge, sondern auch die Stadt Bühl (Foto: Reith) »-Mehr
Bietigheim
Edles Holz nicht nur für den Möbelbau

28.08.2019
Edelholz-Plantagen bei Bietigheim
Bietigheim (fuv) - Rund um Bietigheim hat ein Schweizer Unternehmen Paulownia-Plantagen angelegt. Die Edelholzbäume werden bis zu 15 Meter hoch und werden das Landschaftsbild um die Hardtgemeinde in den kommenden Jahren teilweise verändern (Foto: fuv). »-Mehr
Ort des Geschehens
Größere Google Karte
Umfrage

Am 14. November findet der Weltdiabetestag statt. Viele Bundesbürger unterschätzen laut einer aktuellen Umfrage das Risiko, an Diabetes zu erkranken. Beschäftigen Sie sich mit der Krankheit?

Ja.
Nein.


https://www.eyesandmore.de
Wetter in Mittelbaden


BT Kinospot


© Badisches-Tagblatt.de    Impressum | AGB | Nutzungsbedingungen | Datenschutz   
1