https://www.badisches-tagblatt.de/UnternehmenKarriereZusteller/index.html
http://www.badisches-tagblatt.de/UnternehmenKarriereZusteller/index.html
Begeistert von Organisation und Ambiente
Begeistert von Organisation und Ambiente
07.10.2019 - 00:00 Uhr
Rheinmünster (ar) - Sprachlos blieben die Besucher des Schwarzacher Kunsthandwerkermarktes am Wochenende vor so manchem Stand stehen und schauten zu, welch handwerkliches Geschick die Aussteller vorführten. Gerne ließen sich die Kunsthandwerker beim Arbeiten über die Schulter schauen und mit Freude beantworteten sie die Fragen der interessierten Marktbesucher.

Es war der 27. Kunsthandwerkermarkt, zu dem die Gemeinde in diesem Jahr in den Klosterhof eingeladen hatte. Angemeldet hatten sich 38 Aussteller aus ganz Deutschland, doch mussten vier krankheitsbedingt kurzfristig absagen.

"Schade, dass es auf dem Markt zwischen den Ständen einige Lücken gibt", hörte man von einigen Ausstellern, die um die künftige Attraktivität des Kunsthandwerkermarktes Sorge hatten. Ersatz hätte man in der Kürze der Zeit nicht gefunden, so die Mitteilung von der Gemeindeverwaltung.

Wenn auch der Umsatz an den Ausstellerständen am Samstag nicht besonders erfreuten, so kamen gestern alle auf ihre Kosten. Mehrere Hundert Besucher aus der gesamten mittelbadischen Region, aber auch viele aus dem Elsass nahmen die Gelegenheit wahr, mit Fingerspitzengefühl ausgewähltes Kunsthandwerk zu sehen und einen Bummel durch Klostergarten und Klosterhof zu unternehmen. Wer wollte, konnte auch dem Münster einen Besuch abstatten. Anlass hierfür bot unter anderem das Orgelkonzert, zu dem Organist Philipp Maximilian Pelster an beiden Nachmittagen eingeladen hatte.

"Das hier ist ein wunderschöner Markt; wir sind froh, dass wir da sein dürfen", sagte Inge Lockwald aus Rheinau, die an einer Nähmaschine saß wie ihre Kollegin Sabine Smith. Beide fertigen Näh- und Patchworkarbeiten an, Bettdecken und Stoffbälle für Kinder, Stoffengel zum Aufhängen und vieles mehr. Sie sind schon seit vielen Jahren auf dem Schwarzacher Markt und nehmen zwischenzeitlich Auftragsarbeiten an.

Einige Stände weiter präsentierte Peer Konrad aus dem thüringischen Gehren seine Glaskunst. Neben schmucken Weingläsern schleift er unter anderem auch halbe Weinflaschen zu kreativen Schalen und vielem mehr.

"Das ist ja faszinierend: Burgen, die sich einschieben lassen", strahlte ein Besucher und bestaunte die Fingerfertigkeit von Stefan Lüpges aus Tuchenbach an der Dekupiersäge. Seit 35 Jahren fertigt er in unzähligen Arbeitsgängen Miniatur-Zauberburgen aus Hölzern, Baumpilzen oder Kork, die sich öffnen oder zu einem Scheit zusammenschieben lassen.

Am Stand von Marina Ressel aus Sasbach erfuhren die Besucher, dass für einen aus Papier geflochtenen Papierkorb zuvor rund 800 Papierstreifen gedreht werden mussten, bevor die Flechtarbeit begonnen werden kann. Nicole Engel aus Kehl-Kork zauberte filigrane Kunstmotive in Orimoto-Faltkunst in Bücher. Sie war zum ersten Mal auf dem Schwarzacher Kunsthandwerkermarkt und war von der Atmosphäre und der Organisation begeistert.

Beigetragen haben hierzu neben der Gemeindeverwaltung die fleißigen Helfer des FC Germania, die die Kunsthandwerker zum gemeinsamen Handwerkeressen und zum Handwerkerfrühstück eingeladen und die Besucher mit Leckereien verwöhnt haben. Die Feuerwehr Schwarzach wies die Parkplätze zu, während die Jugendfeuerwehr Tombolalose für ihre Peru-Hilfe verkaufte.

BeiträgeBeitrag schreiben 



Das könnte Sie auch interessieren

Bühl
Die Erwachsenen kneifen beim Mooser Mühlbachrennen

01.10.2019
Originelles Mühlbachrennen
Bühl (em) - Eine Riesengaudi war das 11. Mühlbachrennen mit selbst gebauten Booten in Moos. Es fand im Rahmen des traditionellen und gut besuchten Herbstfests der Freiwilligen Feuerwehr Moos bei der Karl-Reinfried-Halle statt. In diesem Jahr gingen nur Kinder an den Start (Foto: em). »-Mehr
Rastatt
Wenn Keulen mühelos durch die Dunkelheit tanzen

30.09.2019
Vorfreude aufs tête-à-tête
Rastatt (sb) - Auch wenn es in diesem Jahr so kurz war wie nie: Das Rendezvous tête-à-tête in der Badner Halle hat die Zuschauer begeistert und die Vorfreude auf den Juni 2020 geweckt, wenn Deutschlands größtes Straßentheaterfestival wieder für sechs Tage zu Gast in Rastatt sein wird (Foto: sb).. »-Mehr
Neustadt / Weinstraße
´Total geflasht´: Angelina Vogt ist Deutschlands neue Weinkönigin

28.09.2019
Angelina Vogt ist neue Weinkönigin
Neustadt/Weinstraße (dpa) - Deutschlands frischgekürte "First Lady" des Rebensafts spricht Japanisch und würde US-Präsident Trump gerne 100 Flaschen Wein schicken. Für antiquiert hält sie das traditionsreiche Amt nicht (Foto: Arnold/dpa). »-Mehr
Gaggenau
Gaggenau bekommt drei neue Pfarrer

27.09.2019
Drei neue Pfarrer für Gaggenau
Gaggenau (uj) - Die evangelische Kirchengemeinde Gaggenau ist gerüstet für die Zukunft. Drei neue Pfarrer werden am 10. November offiziell in ihre Ämter eingeführt: Alexander Kunick sowie das Pfarrerehepaar Nicola und Hartmut Friedrich, das sich eine Stelle teilt (Foto: uj). »-Mehr
Baden-Baden
Die Bürger zu Botschaftern gemacht

26.09.2019
Biologische Vielfalt am Oberrhein
Baden-Baden (vn) - Nach sechs Jahren endet das Projekt "Lebensader Oberrhein". Die biologische Vielfalt zwischen Mannheim und Iffezheim wurde erhalten und gefördert. Viele Bürger haben sich informiert und als Biodiversitätsbotschafter selbst eingebracht (Foto: NABU/A. Baumann). »-Mehr
Ort des Geschehens
Größere Google Karte
Umfrage

Die Leistungen der Schüler im Südwesten sind in den Naturwissenschaften mittelmäßig. Was war Ihr Lieblingsfach?

Naturwissenschaften.
Geisteswissenschaften.
Sport.


https://www.caravanlive.de/
Wetter in Mittelbaden


BT Kinospot


© Badisches-Tagblatt.de    Impressum | AGB | Nutzungsbedingungen | Datenschutz   
1