https://www.badisches-tagblatt.de/UnternehmenKarriereZusteller/index.html
http://www.badisches-tagblatt.de/UnternehmenKarriereZusteller/index.html
Pautler: Für die Zukunft gut aufgestellt sein
09.10.2019 - 00:00 Uhr
Rheinmünster (ar) - Der Rheinmünsteraner Gemeinderat hat einmal mehr eine schwierige Denkaufgabe auf seiner Agenda stehen, die in den kommenden Monaten gelöst werden muss. Soll die ehemalige Grundschule im Ortsteil Stollhofen künftig als Kindertagesstätte genutzt werden? Wenn ja, was passiert mit dem jetzigen Kindergarten St. Rafael? In der Sitzung am Montagabend stellte Architekt Michael Schönle das Ergebnis einer Machbarkeitsstudie vor.



407 Kinder bis zum Alter von sechs Jahren waren zum Stichtag 1. September 2019 in der Gemeinde Rheinmünster gemeldet, wie Hauptamtsleiter Mathias Bethge dem Ratsgremium mitteilte. 51 Kinder sind im Alter unter einem Jahr. Aktuell werden 251 Kinder im Alter ab einem Jahr in den vier Kindertagesstätten in den Ortsteilen Greffern, Schwarzach, Stollhofen und Söllingen betreut. Wie Bethge informierte, stehen insgesamt 296 Plätze zur Verfügung, damit gibt es momentan noch 45 freie Betreuungsplätze.

"Die Anzahl der zu betreuenden Kinder in Rheinmünster hat zugenommen", bemerkte Bürgermeister Helmut Pautler, der auf die vielen angebotenen Betreuungsformen verwies. Es gelte nun, sich für die Zukunft aufzustellen. Einen Lösungsansatz sah man im Gemeinderat bereits 2018, als der Gedanke vorgetragen wurde, in der ehemaligen Grundschule Stollhofen eine zentrale Betreuungseinrichtung zu schaffen, in der alle Rheinmünsteraner Kinder unter drei Jahren sowie alle noch nicht schulpflichtigen Kinder betreut werden könnten.

"Das gesamte Gebäude ist in einem sehr guten Zustand", bestätigte Michael Schönle vom Bühler Architekturbüro Planum. Das Gebäude steht seit Schuljahresbeginn 2017 leer, da die Grundschulen am Standort Söllingen zusammengeführt worden sind. Die Idee, dort eine bilinguale Schule zu eröffnen, die der elsässische Verein ABCM Zweisprachigkeit vor zwei Jahren eingebracht hatte, konnte mangels der geforderten Schülerzahlen nicht realisiert werden.

Keine größeren baulichen Eingriffe wären notwendig, um das Schulgebäude in eine Kindertagesstätte umzunutzen, so Schönle, der auf Umbauarbeiten hinsichtlich Barrierefreiheit und Brandschutz verwies. Die Kosten allerdings beliefen sich auf rund eine Million Euro. Auf einer Nutzfläche von rund 2 000 Quadratmetern, aufgeteilt in Unter-, Erd- und Obergeschoss, würden sechs Gruppenräume für 80 bis 100 Kinder zusätzlich Bistrobereich und Nebenräumen entstehen.

"Wir hätten dann Überkapazität und benötigten deutlich mehr Personal", so Bürgermeister Helmut Pautler. Die Idee, den Stollhofener Kindergarten mit seinen 75 Plätzen zu schließen und die Kinder im künftigen Gebäude zu betreuen, wurde im Ratsgremium kritisch gesehen, zumal die Kita St. Rafael erst vor neun Jahren für rund 820 000 Euro saniert und umgebaut worden war.

BeiträgeBeitrag schreiben 



Das könnte Sie auch interessieren

Durmersheim
Ein Neuanfang bei den TuS-Basketballern

09.10.2019
Neuanfang bei den TuS-Basketballern
Durmersheim (galu) - Vor knapp zehn Jahren nahm zum letzten Mal eine Herren-Basketballmannschaft TuS Durmersheim am Ligabetrieb teil. Nun ist für die kommende Saison wieder eine Mannschaft gemeldet. TuS-Abteilungsleiter Hans Schmidt berichtet im BT-Gespräch (Foto: Vetter). »-Mehr
Gaggenau
Die Modelleisenbahn wartet bereits

09.10.2019
Modelleisenbahn wartet bereits
Gaggenau (ek) - "Es war eine schöne Zeit und es hat Spaß gemacht", resümiert Franz Kowaschik über seine Zeit als Ortsvorsteher in Michelbach. Seit 1985 ist der gebürtige Karlsruher als Revierförster eingesetzt. Im Fachwerkdorf hat er seine neue Heimat gefunden (Foto: Krieg). »-Mehr
Rastatt
Klare Regeln - auch für Erwachsene

08.10.2019
Sensibler Handy-Umgang
Rastatt (sb) - Die Grundschule Rauental ist Vorreiterin in der Region beim sensiblen Umgang mit dem Handy. Die Einrichtung wurde jetzt vom "Bündnis für Cybermobbing" zertifiziert. Nicht nur die Zweit- bis Viertklässler, sondern auch die Eltern konnten einiges lernen (Foto: sb). »-Mehr
Malsch
TC Malsch gelingt Aufschlag zu einem Tennisboom

07.10.2019
Tennisboom in Malsch
Malsch (as) - Wie kann man neue Mitglieder gewinnen und dauerhaft halten? Der Tennisclub Malsch scheint das Rezept gefunden zu haben: Zehn Jugendmannschaften hat er in dieser Saison gemeldet - und seit 2013 darüber 65 neue Mitglieder gewonnen (Foto: Verein). »-Mehr
Baden-Baden
Kenner beider Kulturen informieren in der Moschee

05.10.2019
"Tag der offenen Moschee"
Baden-Baden (ar) - Viele Interessierte aus Baden-Baden und benachbarten Gemeinden hatten in der Fatih-Moschee in Steinbach die Gelegenheit genutzt, sich beim "Tag der offenen Moschee" über den Islam und die Menschen, die diesen Glauben leben, zu informieren (Foto: A. Gangl). »-Mehr
Ort des Geschehens
Größere Google Karte
Umfrage

Die Leistungen der Schüler im Südwesten sind in den Naturwissenschaften mittelmäßig. Was war Ihr Lieblingsfach?

Naturwissenschaften.
Geisteswissenschaften.
Sport.


https://www.caravanlive.de/
Wetter in Mittelbaden


BT Kinospot


© Badisches-Tagblatt.de    Impressum | AGB | Nutzungsbedingungen | Datenschutz   
1