https://www.badisches-tagblatt.de/UnternehmenKarriereZusteller/index.html
http://www.badisches-tagblatt.de/UnternehmenKarriereZusteller/index.html
Hohe Kompetenz und erfahrene Mitarbeiter
Hohe Kompetenz und erfahrene Mitarbeiter
10.10.2019 - 06:35 Uhr
Rheinmünster/Lichtenau/Bühl (red) - Die Stadtwerke Bühl übernehmen die technische Betriebsführung beim Zweckverband Gruppenwasserversorgung "Am Alten Brunnen", der für die Trinkwasserversorgung der Stadt Lichtenau (außer Muckenschopf) und der Gemeinde Rheinmünster (außer Baden-Airpark) verantwortlich ist. Die Stadtwerke haben sich bei der europaweiten Ausschreibung durchgesetzt und sind nun für sämtliche Anlagen rund um die Wassergewinnung, Wasseraufbereitung und Wasserverteilung sowie die Netze und Wasserleitungen zuständig.

Die Stadtwerke übernehmen damit die Verantwortung für die Trinkwasserversorgung von insgesamt 11 700 Einwohner. Bisher hat der Zweckverband selbst die technische Betriebsführung verantwortet. Doch aufgrund steigender regulatorischer Anforderungen und der Tatsache, dass der langjährige Wassermeisters Dieter Ludwig im März kommenden Jahres in den Ruhestand geht, haben sich die Stadt Lichtenau und die Gemeinde Rheinmünster entschieden, die Aufgaben auszuschreiben, um die Trinkwasserversorgung langfristig und sicher aufzustellen.

"Wir haben über Monate Stellen ausgeschrieben und keine geeigneten Bewerber gefunden", erklärte Bürgermeister Helmut Pautler (Rheinmünster). Und Lichtenaus Bürgermeister Christian Greilach ergänzte: "Angesichts der regulatorischen Anforderungen ist es absolut sinnvoll, mit den Stadtwerken Bühl einen Dienstleister mit großer Erfahrung und großem Know-how zu beauftragen und somit Kräfte zu bündeln."

"Wir freuen uns sehr, dass die Stadtwerke Bühl die Ausschreibung gewonnen haben und nun den Zweckverband unterstützen", betonte Pautler bei der Vertragsunterzeichnung mit Greilach und den beiden Geschäftsführern der Stadtwerke Bühl, Rüdiger Höche und Rainer Liebich. "Die Stadtwerke haben im Bereich der Trinkwasserversorgung eine sehr hohe Kompetenz und erfahrene Mitarbeiter. Hinzu kommt, dass sie die Gegebenheiten vor Ort und alle Anlagen kennen", stellte Pautler heraus. Darüber hinaus wird mit Manfred Schäfer ein erfahrener Mitarbeiter des Zweckverbands das Stadtwerke-Team ergänzen und wie bisher stets vor Ort sein.

Im Zentrum der Wasserversorgung steht das zwischen Rheinmünster und Lichtenau an der L75 liegende Wasserwerk "Am Alten Brunnen" mit Filter- und Enthärtungsanlage. Von dort werden über rund 130 Kilometer Wasserleitung die Kunden auf einer Gesamtfläche von mehr als 60 Quadratkilometer versorgt. Im vergangenen Jahr wurden 584 000 Kubikmeter Trinkwasser durch den Zweckverband geliefert.

"Die Anlagen und die gesamte Wasserversorgung befinden sich in einem hervorragenden Zustand", betonte Höche, und Liebich machte deutlich, dass der Zweckverband und die Stadtwerke Bühl über die kommunale Kooperationsgemeinschaft Schwarzwaldwasser schon seit Jahren enge Verbindungen haben. "Insgesamt beschäftigen wir bei den Stadtwerken Bühl sechs Mitarbeiter im Bereich Bau und Betrieb des Wassernetzes sowie weitere fünf Mitarbeiter im Bereich Wassergewinnung, -speicherung und -aufbereitung", erklärte Höche.

Für die Kunden ändert sich durch den Wechsel in der Betriebsführung nichts. Die zentrale Notrufnummer bleibt gleich (07227-3005). Als Ansprechpartner bei Fragen zur Wasserversorgung stehen bei den Stadtwerken Bühl Giuseppe Saverino und Klaus Linz, (07223)-9460, zur Verfügung.

BeiträgeBeitrag schreiben 



Das könnte Sie auch interessieren

Baden-Baden
Philosophie der kurzen Wege

09.10.2019
Mittelfeldrang bei Kinderbetreuung
Baden-Baden (fvo) - Die Stadt Baden-Baden nimmt bei der Kinderbetreuung im Stadt- und Landkreis-Vergleich einen Mittelfeldrang ein. Das ergab der Sachstandsbericht der Verwaltung. Nächstes Projekt zur Schließung von Bedarfslücken ist der Kita Campuspark in Oos (Foto: Holzmann). »-Mehr
Baden-Baden
Bezahlbarer Wohnraum, aber wie?

09.10.2019
Bezahlbarer Wohnraum
Baden-Baden (vo) - Es ist eines der drängendsten Probleme unserer Zeit: bezahlbarer Wohnraum. Was Kommunen tun können, um ihren Bürgern zu ermöglichen, preiswert leben zu können, war Thema beim Sparkassen-Kommunalforum in Baden-Baden (Foto: dpa). »-Mehr
Karlsruhe
Müllers Kandidatur steht auf der Kippe

07.10.2019
Müllers Kandidatur auf der Kippe
Karlsruhe (red) - Aus zwei Kandidaten fürs hohe Amt des Präsidenten beim Zweitligisten Karlsruher SC könnte nun doch wieder nur einer werden: Der KSC-Wahlausschuss hegt Zweifel an der Wählbarkeit des Wellenreuther-Herausforderers Martin Müller - aus formalen Gründen (Foto: GES). »-Mehr
Schwarzwaldhochstraße
Nicht blocken, sondern bauen

05.10.2019
Weiteres Windrad erwünscht
Schwarzwaldhochstraße (mig) - Die Gemeinde Sasbachwalden steht hinter den Plänen der Familie Griebl (Achern), auf der Hornisgrinde ein zweites Windrad zu errichten. Das berichtete Bürgermeisterin Sonja Schuchter dem Gemeinderat in der jüngsten Sitzung (Foto: Gabriel). »-Mehr
Dublin
´Da wird dem Schwein nur Lippenstift aufgetragen´

05.10.2019
Irlands Angst vor dem Brexit
Dublin (bms) - Vielerorts entlang der 499 Kilometer langen Grenze zwischen Irland und Nordirland protestieren Menschen gegen das, was da in vier Wochen zu kommen droht. Im Norden, wie im Süden. Es scheint, als schweiße der Brexit die einstigen Gegner zusammen (Foto: dpa). »-Mehr
Ort des Geschehens
Größere Google Karte
Umfrage

Die Leistungen der Schüler im Südwesten sind in den Naturwissenschaften mittelmäßig. Was war Ihr Lieblingsfach?

Naturwissenschaften.
Geisteswissenschaften.
Sport.


https://www.caravanlive.de/
Wetter in Mittelbaden


BT Kinospot


© Badisches-Tagblatt.de    Impressum | AGB | Nutzungsbedingungen | Datenschutz   
1