https://www.badisches-tagblatt.de/UnternehmenKarriereZusteller/index.html
http://www.badisches-tagblatt.de/UnternehmenKarriereZusteller/index.html
"Kann mit allen Entscheidungen gut leben"
11.10.2019 - 00:00 Uhr
Bühl - Zufrieden zeigt sich Oberbürgermeister Hubert Schnurr über die Resonanz bei seinen Wahlkampfveranstaltungen. Allgemein habe er Wohlwollen und Zustimmung erfahren. Aus dem mageren Besuch bei der offiziellen "Kandidatenvorstellung" am Montagabend möchte er keine Rückschlüsse auf die Wahlbeteiligung am Sonntag ableiten. Mit dem Amtsinhaber und einzigem Bewerber unterhielt sich BT-Redakteur Gerold Hammes.

BT: Herr Schnurr, die Besucherfrequenz bei der sogenannten Kandidatenvorstellung am Montagabend war mit 150 Zuhörern bei 23 000 Wahlberechtigten recht übersichtlich. Vor allem Gemeinde- und Ortschaftsräte sowie Vertreter von Vereinen oder Behörden, aber auch die inzwischen angeblich so politisch engagierte Jugend glänzten weitgehend durch Abwesenheit. Wie erklären Sie sich das, und sind daraus Rückschlüsse auf die Wahlbeteiligung am Sonntag abzuleiten? Welches Wahlziel haben Sie sich gesetzt?

Hubert Schnurr: Bei nur einem Bewerber hat definitiv der Anreiz gefehlt, die Kandidatenvorstellung zu besuchen; zumal der einzige Kandidat der Amtsinhaber ist, der ja bei den Bürgern bekannt ist. Aus dem Besuch Rückschlüsse auf die Wahlbeteiligung zu ziehen, wäre ein falscher Ansatz. Der Oberbürgermeister von Ettlingen kam zuletzt in der gleichen Situation auf 26 Prozent. Damit wäre auch ich zufrieden.

BT: Ihnen wird als einzigem Bewerber für den OB-Posten eine Wiederwahl geradezu auf dem Silbertablett präsentiert. Erzählen Sie kurz über die "Intensität" Ihres Wahlkampfes bezüglich Resonanz und Themen.

Schnurr: Alle geplanten 20 Termine habe ich eingehalten. Im Vergleich zu vor acht Jahren, als es fünf Bewerber gab, ist bei den Ortsbegehungen in den Stadtteilen etwa die Hälfte an Teilnehmern gekommen. Mit dieser Resonanz bin ich durchaus zufrieden.

BT: Gab es auch Kritik an Ihrer Politik oder Ihrem Amtsstil oder gar persönliche Anfeindungen?

Schnurr: Die Gespräche mit den Bürgern waren größtenteils sehr sachlich und angenehm. Natürlich gab es auch kritische Anmerkungen zu Themen wie Verkehrssituation, Lärmbeeinträchtigungen oder Sauberkeit. Das waren auch alles Anregungen, die ich in meine neue Amtszeit mitnehme. Gerade deshalb waren die Wahlkampftermine für mich von großer Bedeutung.

BT: Und die Kosten dürften sich auch in Grenzen gehalten haben. Wir schätzen mal unter 20 000 Euro.

Schnurr: Mein Wahlkampf war sparsam und übrigens auch umweltverträglich ausgerichtet. Flyer und Postkarten sind aus zu 100 Prozent recyceltem Altpapier. Dass kein Mitbewerber seinen Hut in den Ring warf, hat das Budget natürlich geschont beziehungsweise es musste nicht angepasst werden.

BT: Gab es im Wahlkampf herausragende positive oder negative Erfahrungen?

Schnurr: Allgemein habe ich Wohlwollen und Zustimmung wahrgenommen. Allzu negative Erfahrungen habe ich keine gemacht.

BT: Wie, wo und mit wem feiern Sie am Sonntagabend Ihre Wiederwahl?

Schnurr: Es wird am Sonntag nach Bekanntwerden des Ergebnisses einen Umtrunk auf dem Kirch- und Marktplatz mit den Bürgerinnen und Bürgern geben. Den Abend werde ich später dann im kleinen privaten Kreis ausklingen lassen.

BT: Welche Entscheidung in Ihrer achtjährigen Amtszeit würden Sie mit dem Wissen von heute anders fällen?

Schnurr: Die bisherigen acht Jahre waren für mich auch ein Lernprozess. Im Nachhinein findet sich immer etwas, das man anders machen würde. Aber im Rückblick betrachtet, waren die getroffenen Entscheidungen zu den damaligen Zeitpunkten angebracht. Ich kann mit allen gut leben.

BT: Jetzt sind Sie nächste Woche erst einmal urlaubsreif?

Schnurr: Die Dienstgeschäfte werde ich nächste Woche in gewohnter Weise fortführen. Ein einwöchiger Urlaub steht Ende des Monats an.

BeiträgeBeitrag schreiben 



Das könnte Sie auch interessieren

Karlsruhe
´Der Mittelweg ist eine vernünftige Lösung´

23.09.2019
Ziemiak lobt den Mittelweg
Karlsruhe (kli) - Gastredner Paul Ziemiak ließ am Samstag lange auf sich warten. Der CDU-Generalsekretär (Foto: dpa) traf verspätet beim Bezirksparteitag der CDU Nordbaden in Karlsruhe ein. Dann hielt er eine Lobrede auf den Mittelweg, auf den Ausgleich, auf Maß und Mitte. »-Mehr
Karlsruhe
Ziemiak verteidigt Klimapaket

21.09.2019
Ziemiak verteidigt Klimapaket
Karlsruhe (kli) - Der Generalsekretär der CDU, Paul Ziemiak, hat das am Freitag verabschiedete Klimapaket der Bundesregierung verteidigt. Er war am Samstag als Gastredner zum Bezirksparteitag der CDU Nordbaden nach Karlsruhe gekommen. Dort standen auch Wahlen an (Foto: dpa). »-Mehr
Baden-Baden
´Für eine Fortsetzung der Koalition´

20.09.2019
Doppelinterview zur Groko
Baden-Baden (red) - Vor zwei Jahren wurde der Bundestag neu gewählt. Das BT nutzt die Halbzeit der Legislaturperiode für eine Premiere (Foto: Gallenberger): Erstmals trafen sich die Abgeordneten Gabriele Katzmarek (SPD) und Kai Whittaker (CDU) zum BT-Doppelinterview. »-Mehr
Bad Herrenalb
Die AfD will 2021 regieren - mit der CDU

18.09.2019
AfD will nach der Wahl regieren
Bad Herrenalb (tt) - Die AfD will nach der Landtagswahl 2021 regieren - mit der CDU. Das machten AfD-Landtagsfraktionschef Bernd Gögel und sein Vize Emil Sänze am Dienstag am Rande einer Fraktionsklausur in Bad Herrenalb deutlich. Das Ziel laute "19 plus" (dpa-Foto). »-Mehr
Stuttgart
´Wir sprechen nicht von einer Krise´

17.09.2019
Tendenzen entgegenwirken
Stuttgart (bjhw) - Nicole Hoffmeister-Kraut will die Nase vorn haben unter alle Wirtschaftsministern der Länder beim Umgang mit der sich eintrübenden Konjunktur. Auch, weil sich der CDU-Teil der Landesregierung vorgenommen hat, deutlicher Flagge zu zeigen (Foto: dpa). »-Mehr
Ort des Geschehens
Größere Google Karte
Umfrage

Jeder vierte Deutsche hat ein E-Book, gedruckte Bücher lesen hingegen acht von zehn Bürgern – so das Ergebnis einer aktuellen Umfrage. Und wie lesen Sie?

Auf Papier.
Digital.
Sowohl als auch.


https://www.caravanlive.de/
Wetter in Mittelbaden


BT Kinospot


© Badisches-Tagblatt.de    Impressum | AGB | Nutzungsbedingungen | Datenschutz   
1