https://www.badisches-tagblatt.de/UnternehmenKarriereZusteller/index.html
http://www.badisches-tagblatt.de/UnternehmenKarriereZusteller/index.html
"Natürlicher Dorfurlaub" im Fokus
'Natürlicher Dorfurlaub' im Fokus
12.10.2019 - 00:00 Uhr
Sasbachwalden (aci) - Sasbachwalden ist im Schwarzwald eine Marke, was den Tourismus anbelangt. Diese Marke weiterentwickeln wird Carina Klumpp als neue Leiterin der Tourist-Info. Sie löst zum 1. November Alexander Trauthwein ab.


"Zwölf Jahre sind schon eine lange Zeit", blickt Alexander Trauthwein zurück. Im September 2007 kam er nach Sasbachwalden, um als Leiter der Tourist-Information Michael Welsche, der frisch zum Rheinauer Bürgermeister gewählt worden war, abzulösen. Der 43-jährige zweifache Familienvater hat sich "nach zwölf schönen Jahren" in Sasbachwalden entschieden, seine Zelte nun in Langenargen am Bodensee aufzuschlagen.

Als er als 31-Jähriger in das Wein- und Blumendorf kam, gab es bereits starke Bestrebungen, das touristische Image des Schwarzwaldes zu modernisieren. Der ehemalige Kletterpark sei hier genannt.

Inzwischen hat sich der Schwarzwald-Tourismus gewandelt, und Sasbachwalden ist ein gutes Beispiel dafür. Kulturell hat sich die Gemeinde mit dem gegen Ende der Welsche-Ära gestarteten Tonarten-Festival einen Namen gemacht. Die Anfragen nach dem Festival sind bereits weit im Vorfeld groß, wie Alexander Trauthwein und Carina Klumpp bestätigen. Die beliebte Veranstaltung hat sich vom Drei-Tage- zum Neun-Tage-Festival entwickelt.

Die Mountainbike-Arena ist ein Alleinstellungsmerkmal. Trauthwein lobt das Engagement des Bikesport-Vereins und der Leistungsträger im örtlichen Tourismus. Die Strecke soll ausgebaut werden, einerseits bis in den Ort, andererseits bis zur Hornisgrinde.

Im November übernimmt Carina Klumpp (25) aus Renchen-Ulm die Leitung der Tourist-Info. Sie hat Internationales Tourismusmanagement mit dem Abschluss Bachelor an der Karlshochschule International University in Karlsruhe studiert und ist seit Juni 2018 bei der Gemeinde Sasbachwalden als stellvertretende Leiterin der Tourist-Info (drei Vollzeit-, zwei Teilzeitstellen) tätig. "Ich bin happy, dass sie das macht", meint Trauthwein. Dass sie das Amt übernehme, sei eine "logische Folgerung".

Mit der Region verwachsen

Klumpp ist einerseits mit der Region verwachsen und kann andererseits als junge Frau frischen Wind in die Tourist-Info bringen. Denn das Tourismus-Geschäft ist sehr wechselhaft. Da sind ständig neue Ideen gefragt. Einige hat sie bereits in der Hinterhand. So soll Sasbachwalden am Projekt "Natürlicher Dorfurlaub" teilnehmen - mit Übernachtungen im Schwarzwald und dem Angebot regionaler Produkte. "Entsprechende Übernachtungsbetriebe haben wir." Bei der CMT in Stuttgart Anfang des Jahres soll das Projekt beworben werden. Die Gemeinde möchte die Übernachtungsbetriebe unterstützen. Für ein Sanierungsprogramm stellt sie 20 000 Euro pro Jahr an Fördermitteln zur Verfügung.

Neues plant Carina Klumpp, was das Sasbachwaldener Logo betrifft. Die Entwicklung eines neuen Logos ist vorgesehen, welches das Bild nach außen wie nach innen prägen soll. Was das Thema Wandern betrifft, möchte Klumpp mit "Annis Schwarzwaldgeheimnis", einer Art Schnitzeljagd, Kinder für das Wandern begeistern. Neben den zukunftsweisenden Projekten ist aber auch der Alltag zu bewältigen. So möchte Klumpp das Binnenmarketing stärken, Vermieterstammtische abhalten und Gespräche mit den Leistungsträgern vor Ort führen.

Was wird aus der Ferienregion Sasbachwalden? Die Gemeinden Lauf und Sasbach haben ihre Mitgliedschaft gekündigt. In Gesprächen soll geklärt werden, ob sich die Kooperation nicht doch fortzusetzen lässt. Natürlich seien die Rollen aufgrund der exponierten Position Sasbachwaldens ungleich verteilt. Aber Lauf und Sasbach haben, wie Trauthwein erklärt, etwa mit dem Ziegenpfad, der Trotte und den Museen interessante, ergänzende Angebote, die gut zur Ferienregion passen. Möglicherweise werde aber die Ferienregion vor dem Hintergrund der neuen Nationalparkregion nicht mehr die bisherige Rolle spielen.

BeiträgeBeitrag schreiben 



Das könnte Sie auch interessieren

Bühlertal
Neue Gedanken in alter Schmiede

08.10.2019
Gesprächsreihe im Museum
Bühlertal (naf) - In der Geiserschmiede werden künftig nicht nur Eisenteile, sondern auch Gedanken geschmiedet: Der Förderverein des Museums in Bühlertal startet eine Gesprächsreihe. Unter dem Titel "Gedanken-Schmiede" werden interessante Persönlichkeiten eingeladen (Foto: naf). »-Mehr
Bühlertal
Tausende genießen die Nachmittagssonne

05.10.2019
Positive Bilanz bei Weinwandertag
Bühlertal (jure/sre) - Zwischen 2 500 und 3 000 Menschen waren nach Schätzung der Veranstalter beim Bühlertäler Weinwandertag am Donnerstag auf den Beinen. "Es war eine gelungene Veranstaltung", zog der Leiter der Tourist-Info, Tino Rettig, eine positive Bilanz (Foto: gero). »-Mehr
Bühlertal
Leckere kulinarische Freiluftküche

04.10.2019
Wandern und hohe Kulinarik
Bühlertal (jure ) - "Das ist das Bühlertäler Wetterglück", strahlte Tino Rettig gestern zur Mittagszeit auf dem Platz Faverges. Der Leiter der Tourist-Info, der seit 14 Jahren den kulinarischen Weinwandertag federführend organisiert, freute sich darüber, "dass das Wetter wieder mitspielte (Foto: jure). »-Mehr
Bühlertal
Genuss und Wandern in bewährter Kombination

30.09.2019
Weinwandertag mit neuen Partnern
Bühlertal (kkö) - Die Kombination aus Wandern in wunderschöner Landschaft mit außergewöhnlichen Speisen und regionalem Wein prägt auch den bevorstehenden 14. kulinarischen Weinwander tag am 3. Oktober von 10 bis 14 Uhr mit zwei Ausgangs- und Endpunkten (Foto: König). »-Mehr
Baden-Baden
Wanderung auf Chaisenweg

27.09.2019
Wanderung auf Chaisenweg
Baden-Baden (red) - Dieses Jahr wird die vierte Bürgerwanderung auf dem Chaisenweg auf einer neuen Route durchgeführt, heißt es in einer Mitteilung. Sie wird am Sonntag, 29. September, erwandert. Eine Anmeldung im Vorhinein ist nötig (Foto: Stadt Baden-Baden). »-Mehr
Ort des Geschehens
Größere Google Karte
Umfrage

Die Leistungen der Schüler im Südwesten sind in den Naturwissenschaften mittelmäßig. Was war Ihr Lieblingsfach?

Naturwissenschaften.
Geisteswissenschaften.
Sport.


https://www.caravanlive.de/
Wetter in Mittelbaden


BT Kinospot


© Badisches-Tagblatt.de    Impressum | AGB | Nutzungsbedingungen | Datenschutz   
1