www.spk-bbg.de/branchensieger
http://www.badisches-tagblatt.de/weihnachtsabo/index.html
Im Frühjahr kommen die Handwerker
Im Frühjahr kommen die Handwerker
07.11.2019 - 00:00 Uhr
Von Edith Horcher
Bühlertal - Im März sind die Rathausmitarbeiter, die ihre Büros im ehemaligen Rathaus II hatten, in das neue Rathaus umgezogen. Im Frühjahr sollen nun auch für das Gebäude Hauptstraße 131 die Sanierungsarbeiten starten, sodass in einem Jahr zwei Mietwohnungen zur Verfügung stehen. Im neuen Haushalt werden 280 000 Euro zur Verfügung gestellt. 100 000 Euro werden als Zuschuss erwartet.

Noch ist das alte Rathausgebäude nicht vollständig ausgeräumt. In den ehemaligen Büroräumen stehen Schreibtische, Schränke und altes Büromaterial. Bauamtsleiter Norbert Graf will klären, ob manches davon noch im Bereich der Schulen Verwendung finden kann. Bereits vor einem Jahr hatte der Gemeinderat die Nutzungsänderung zu Wohnzwecken beschlossen. Das Planungsbüro Jan Seebacher hatte die Planungen übernommen. Seit April ist die Baufreigabe erteilt. Graf stellte im Gemeinderat nun die Planungen vor.

An der Fassade werde sich kaum etwas ändern, außer dass es einen frischen Anstrich gebe. Am Dach seien mehrere undichte Stellen zu beheben. Im vorderen Bereich des Erdgeschosses, der früheren Telefonzentrale, sei vorgesehen, das Büro der Bürgerbeauftragten unterzubringen. Dafür wolle man den Eingang, wo jetzt noch eine Stufe sei, barrierefrei umgestalten.

Die Räume im ersten und zweiten Obergeschoss würden zu Wohnungen umgebaut. Dabei entfalle der Hauptteil mit ermittelten Kosten von rund 127 000 Euro auf die Heiztechnik, taten bisher doch Elektroöfen ihren Dienst. Den Ausführungen Grafs zufolge sind ein Anschluss ans Gasnetz und der Einbau einer Brennwertheizung vorgesehen. Um den Anforderungen nach Energieeinsparung nachzukommen, solle zudem die Decke des zweiten Obergeschosses gedämmt werden. Auch im Bereich der Elektrik gebe es einiges zu tun.

Die vor einigen Jahren erneuerten WCs werde man belassen und durch den Einbau von Duschen zu kleinen Badezimmern umgestalten. Alle Böden würden erneuert und die Wände gestrichen.

Jede Etage werde mit einer Abschlusstür zum Treppenhaus versehen. Im zweiten Obergeschoss sei vorgesehen, einen Durchbruch zum Flachdach zu machen, um eine kleine Terrasse einzurichten. Das Flachdach müsse ohnehin saniert werden. "Die Ausschreibungen sollen über den Winter erfolgen, sodass im Frühjahr die Handwerker anrücken können", erläuterte Graf den Zeitplan.

Einige Ratsmitglieder wollten wissen, ob der Naturpark, der Interesse bekundet habe, in dem Gebäude Büroräume einzurichten, sich schon entschieden habe. Bürgermeister Hans-Peter Braun sagte: "Die Entscheidung darüber fällt im Dezember. Wir stimmen heute über die Nutzung zu Wohnzwecken ab. Falls sich etwas ändert, wird dies dem Gemeinderat erneut vorgelegt."

Stephan Seiler (FBV) erkundigte sich nach der Anzahl der Parkplätze. Es gebe zwei, so Graf. Einen in der Garage und einen davor. Außerdem habe man eine Bepflanzung entfernt, sodass sich direkt vor dem Gebäude ein weiterer Stellplatz befinde.

Peter Ganter (SPD) meinte: "Wir schlagen zwei Fliegen mit einer Klappe, indem wir bezahlbaren Wohnraum schaffen und ein zentrales, barrierefreies Büro der Bürgerbeauftragen." Die CDU-Fraktion begrüße die Maßnahme, so Franz Tilgner. Er verlangte, dass die Parkplätze entlang der L83 direkt vor dem Rathaus durch farbliche Markierungen besser kenntlich gemacht werden, da besonders der Bereich der Fußgängerquerung oft zugeparkt werde.

BeiträgeBeitrag schreiben 



Das könnte Sie auch interessieren

Mannheim
Mann soll Kinder missbraucht haben

06.11.2019
"Ich wollte was Jüngeres"
Mannheim (lsw) - Besitz und Verbreitung von Kinderpornos, gefährliche Körperverletzung, sexueller Missbrauch von Kindern - es ist eine lange Straftaten-Liste, wegen der ein 44-Jähriger seit Mittwoch vor dem Landgericht Mannheim steht (Foto: Gentsch/dpa). »-Mehr
Baden-Baden
Anwohner erfreut: ´Dass ich das noch erleben kann´

31.10.2019
Hauptstraße: Keine Sperrung mehr
Baden-Baden (hez) - Nach rund zweijähriger Sperrung kann die Ooser Hauptstraße seit Mittwochnachmittag wieder durchgehend befahren werden. Damit wurde ein weiterer Abschnitt der seit rund sechs Jahren laufenden Sanierung des Stadtteils Oos abgeschlossen (Foto: Zorn). »-Mehr
Forbach
Millionenpaket für die Klingenbachschule

31.10.2019
Millionenpaket für Klingenbachschule
Forbach (birk ) - Zur anstehenden rund 1,5 Millionen Euro teuren Sanierung der Klingenbachschule gaben die Gemeindeverwaltung und Architektin Heike Schillinger in der Gemeinderatssitzung Auskunft zum Planungsstand. Zunächst soll das Flachdach saniert werden (Foto: Birk). »-Mehr
Rheinbischofsheim
Altes Duell in einer neuen Liga

26.10.2019
Turn-Derby in Rheinbischofsheim
Rheinbischofsheim (red) - Das Derby zwischen den Turnern vom TV Bühl und der TG Hanauerland zählt zu den sportlichen Highlights in Mittelbaden. Die Premiere am Samstag in Rheinbischofsheim besteht darin, dass dieses Duell erstmals in der zweiten Bundesliga stattfindet (Foto: toto). »-Mehr
Gernsbach
Nur noch ein kleines Fünkchen Liebe

22.10.2019
Nur noch ein Fünkchen Liebe
Gernsbach (ueb) - Schwarze Züge hatte die Komödie, die am Theater in der Alten Turnhalle in Hilpertsau Premiere feierte. "Liebling, du wirst heute Nacht sterben. Ich habe dich vergiftet." Ein Liebesthriller aus der Feder des französischen Autors Emmanuel Robert-Espalieu (Foto: Uebel) »-Mehr
Umfrage

Rastatt bekommt sprechende Mülleimer. Damit will die Stadt zur korrekten Müllentsorgung motivieren. Halten Sie solch ein Vorgehen für sinnvoll?

Ja.
Nein.
Das weiß ich nicht.


https://www.eyesandmore.de
Wetter in Mittelbaden


BT Kinospot


© Badisches-Tagblatt.de    Impressum | AGB | Nutzungsbedingungen | Datenschutz   
1