https://www.badisches-tagblatt.de/weihnachtsabo/index.html
http://www.badisches-tagblatt.de/weihnachtsabo/index.html
Präventiv-Aktion bringt Licht ins Dunkel
Präventiv-Aktion bringt Licht ins Dunkel
15.11.2019 - 00:00 Uhr
Bühl (red) - In der "dunklen Jahreszeit" mit Nebel und Regen verschlechtern sich die Sichtverhältnisse im Straßenraum. Um die teilweise eingeschränkte Sicht zu simulieren, bietet der Allgemeine Deutsche Fahrrad-Club (ADFC) die Präventiv-Aktion "Dunkeltunnel" an. Dabei wird gezeigt, wie Radfahrer bei Nacht von Autofahrern wahrgenommen werden.



Der ADFC Bühl/Baden-Baden/Rastatt machte im Auftrag der Stadt Bühl mit seinem "Dunkeltunnel" an der Aloys-Schreiber-Schule und an der Carl-Netter-Realschule Station. Rund 360 Schüler der vierten bis sechsten Klassen nutzten das Angebot und konnten sich ihr eigenes Bild von der "Gefahrensituation" machen.

Karl-Heinz Fischer, Antje Sommer und Martina Berghaus vom ADFC hatten für die Aktion einen Zelttunnel aufgebaut. Verschiedene Gegenstände, unter anderem eine Leiste mit unterschiedlichen Fahrradleuchten und ein Fahrrad, standen im Tunnel. Die Schüler konnten einen Blick durch vier Gucklöcher hineinwerfen. Zwei davon waren verschwommen, wodurch selbst Nebel dargestellt werden konnte. Laut einer Mitteilung seien den meisten Schülern nur die Fahrradlichter aufgefallen, das Fahrrad hätten viele aufgrund des fehlenden Lichts nicht wahrgenommen. Fischer sprach zudem über die Reaktionszeit von Autofahrern. So erfuhren die Jugendlichen, dass ein Auto (mit einer durchschnittlichen Reaktionszeit des Fahrers von etwa einer Sekunde und dem hinzukommenden Bremsweg) erst nach rund 40 Metern zum Stehen kommt. "Das wäre ziemlich schlecht für den Radler auf dem unbeleuchteten Fahrrad", machte Fischer bewusst. Wenn dieser vom Pkw-Fahrer erst wenige Meter vor dem Auto gesehen wird, könne das Fahrzeug nicht mehr rechtzeitig zum Stillstand gebracht werden.

Auch die verkehrssichere Beleuchtung war Thema: Neben einem funktionstüchtigen Vorder- und Rücklicht gehören auch Reflektoren vorne und hinten, in den Speichen der Räder und an den Pedalen zur kompletten Ausstattung. Empfehlenswert ist zusätzlich das Tragen von heller Kleidung und einer Reflektorweste.

Wolfgang Eller, Leiter des Fachbereichs Stadtentwicklung, Bauen und Immobilien, ist die Förderung des Radverkehrs in Bühl ein wichtiges Anliegen. Er warf selbst einen Blick in die Gucklöcher des Tunnels. "Mit dem Angebot des ADFC erfahren die Schüler anschaulich, wie lebensgefährlich das Radeln ohne Licht ist", betonte er.

BeiträgeBeitrag schreiben 
Ort des Geschehens
Größere Google Karte
Umfrage

Etwa jeder zweite Kunde in Deutschland nimmt nach einem Einkauf den Kassenbon mit. Stecken Sie die Auflistung ein?

Ja, immer.
Manchmal.
Nur wenn es um eine Garantie geht.
Nein.


Wetter in Mittelbaden


BT Kinospot


© Badisches-Tagblatt.de    Impressum | AGB | Nutzungsbedingungen | Datenschutz   
1