https://www.badisches-tagblatt.de/weihnachtsabo/index.html
http://www.badisches-tagblatt.de/weihnachtsabo/index.html
Abkehr von der reinen Hilfeleistung
Abkehr von der reinen Hilfeleistung
19.11.2019 - 07:15 Uhr
Bühl (jo) - Zum 30. Mal jährt sich im kommenden Jahr die Partnerschaft zwischen der Stadt Bühl und dem Rayon Kalarasch (Moldawien). Die runde Zahl ist Anlass zu einer offiziellen Feier im Rahmen des Zwetschgenfestes. Wenige Wochen später wird eine Delegation nach Schkeuditz fahren, um an der Feier zum 30. Jahrestag der Wiedervereinigung in der sächsischen Partnerstadt teilzunehmen.

Dies kündigte die städtische Europa- und Partnerschaftsbeauftragte Bettina Streicher in jüngster Gemeinderatssitzung an. Die 15. Jugendfreizeit "Youto" des europäischen Städtenetzwerks richten im kommenden Jahr die katalanischen Freunde in Vilafranca del Penedès aus. "Daran nehmen Jugendliche aus neun Städten aus acht Ländern teil", erklärte Streicher.

Im Jahr 2020 fortgesetzt werde außerdem die Kooperation mit Kalarasch. Der Austausch, der auf Feuerwehrebene eine solide Basis gefunden habe, soll sich auch in anderen Bereichen positiv auswirken. "Wir wollen weg von der reinen Hilfeleistung - hin zum Aufbau von Strukturen."

Beliebt sei die jährlich vom Partnerschaftskomitee organisierte Bürgerfahrt für Bühler, die eine Partnerstadt individuell erkunden wollen. Etwa 25 Aktive bilden die "tragende Säule" des Komitees, das bei Festtagen in den befreundeten Städten mit heimischen Spezialitäten Präsenz zeigt. Die Mitglieder zeichneten sich zudem durch eine hohe Sprachkompetenz aus. "Wir brauchen keine professionellen Übersetzer", so Streicher.

Auf Bürger- und Vereinsebene zählt Streicher etwa acht, in der Regel feste sportliche und kulturelle Partnerschaftsbegegnungen pro Jahr in Gruppengrößen von fünf bis 50 Personen. Sie berichtete auch, dass die Kooperation mit der Musikschule in Villefranche-sur-Saône wieder aufgenommen werde. Gleiches gelte für den Schüleraustausch mit den Franzosen. "Es läuft wieder", versicherte Streicher. Nicht immer seien die Sprachen der Partnerstädte jedoch deckungsgleich mit den Sprachprofilen der Schulen. So sei die Carl-Netter-Realschule auf der Suche nach einer englischsprachigen Austauschschule, be richtete sie. "Das Partnerschaftskomitee hat elf Schulen angeschrieben, aber es kam keine Antwort." Funktionierende Beziehungen gebe es über die Partnerstädte hinaus nach Melrose (USA), Breslau (Polen) sowie Mommenheim und Saverne im Elsass.

Kritisch betrachtet wurden die politischen Vorgänge in Vilafranca. "Das passt gar nicht zur europäischen Entwicklung", beklagte Georg Schultheiß (FW) die separatistischen Auswüchse. Oberbürgermeister Hubert Schnurr berichteten, dass von katalanischer Seite aus versucht worden sei, die Stadt Bühl zu instrumentalisieren, was man jedoch abgelehnt habe. "Wir halten uns zurück", ließ Schnurr wissen.

Die Arbeit der Partnerschaftsbeauftragen und des -komitees fand im Gemeinderat nur lobende Worte. "Super Sache!", ergriff Barbara Becker (SPD) als Erste das Wort. Claudia Wendenburg (CDU) schilderte, wie wichtig für sie in ihrer Jugend die Erfahrung gewesen sei, an einem Partnerschaftsprogramm teilnehmen zu können. Karl Ehinger (FW) sieht in den Städtepartnerschaften einen wichtigen Kontrapunkt gegenüber den nationalistischen Bewegungen. "Wir müssen einem Europa, das auseinanderdriftet, etwas entgegensetzen", unterstrich Lutz Jäckel (FDP).

Walter Seifermann (GAL) war wichtig: "Der Schüleraustausch muss intensiviert werden." Und wenn sich keine Schule in Großbritannien finde, sollte man es in den Niederlanden oder in Schweden versuchen: "Da spricht man auch Englisch."

BeiträgeBeitrag schreiben 



Das könnte Sie auch interessieren

Bühl
Eiszeit für Straßen- und Betonbauer

19.11.2019
Sandstraße bis Wiedenfelsen offen
Bühl (gero) - Es hat dann doch nicht gereicht: Die Sandstraße ist ihrem Ruf, ein unberechenbares Groschengrab zu sein, treu geblieben: Zum Leidwesen der Liftbetreiber auf Mehliskopf und Hundseck wird die L83 in diesem Jahr nicht mehr durchgängig befahrbar sein (Foto: Margull). »-Mehr
Weisenbach
TV Weisenbach gewinnt Derby

19.11.2019
TV Weisenbach gewinnt Derby
Weisenbach (red) - In der Tischtennis-Landesliga hat Spitzenreiter TTC Rauental sein Spiel beim TV Wesienabch mit 6:9 verloren, bleibt aber auf Platz zwei, der TVW rückt durch den Sieg auf Rang zwei vor. In der Verbandsliga gab es in Muckenschopf ein Marathonmatch (Foto: fuv). »-Mehr
Bühl
Stadt kauft Kindergarten Neusatz

19.11.2019
Stadt kauft Kindergarten
Bühl (red) - Die Kirchengemeinde Ottersweier Maria Linden übergibt das Kindergarten- und Gemeindehausareal Neusatz an die Stadt Bühl. Der Hintergrund: Die notwendige Sanierung des Kindergartens St. Borromäus kann die Kirchengemeinde nicht schultern (Foto: Eiermann). »-Mehr
Berlin
Emely Kölmel zweimal im DM-Finale

19.11.2019
Kölmel zweimal im DM-Finale
Berlin (red) - Großer Erfolg für Emely Kölmel: Am Sonntag stand die Schwimmerin des TV Bühl über die 200 Meter Brust bereits das zweite Mal im Finale der deutschen Meisterschaften in Berlin. Bereits einige Tage zuvor konnte sie sich auch über die halbe Distanz ins Finale schwimmen (Foto: TVB). »-Mehr
Bühl
´Stolz, nicht deprimiert´

19.11.2019
Lugauer: "Stolz, nicht deprimiert"
Bühl (ket) - Nach sechs Niederlagen in sieben Wettkämpfen sind die Turner des TV Bühl nach einer Saison wieder aus der 2. Liga Süd abgestiegen. Im BT-Interview erklärt Teammanager Jan Lugauer (Foto: toto) warum dennoch nicht der geringste Anlass für Enttäuschung besteht. »-Mehr
Ort des Geschehens
Größere Google Karte
Umfrage

Die SPD fordert Nachverhandlungen im Koalitionsvertrag. Glauben Sie, dass das Regierungsbündnis daran zerbricht?

Ja.
Nein.
Weiß ich nicht.


Wetter in Mittelbaden


BT Kinospot


© Badisches-Tagblatt.de    Impressum | AGB | Nutzungsbedingungen | Datenschutz   
1