https://www.badisches-tagblatt.de/spielerwahl/index.html
Kleiner Beitrag zum Erhalt des Regenwalds
Kleiner Beitrag zum Erhalt des Regenwalds
22.11.2019 - 00:00 Uhr
Bühl (jo) - Seit Jahren trägt die Stadt Bühl ihr Scherflein dazu bei, Unrecht in Südamerika zu bekämpfen und zur Linderung der Folgen beizutragen. Indigene Bevölkerungsgruppen werden in ihrem Kampf rechtlich unterstützt. In jüngster Sitzung beschloss der Klima- und Umweltausschuss, den Rechtshilfefonds mit 1 000 Euro zu fördern. Weiteren 3 000 Euro gehen auf ein Spendenkonto des Klima-Bündnisses im Kampf gegen die Brandroderungen von Regenwäldern.



Als Mitglied im Klima-Bündnis hat sich die Stadt Bühl verpflichtet, ein Regenwaldprojekt zu fördern und damit "einen Beitrag zum Erhalt des tropischen Regenwaldes mit seinen für das Klima bedeutenden Funktionen zu leisten", wie es in der Verwaltungsvorlage heißt. 2018 gewährte die Stadt einen 3 000-Euro-Zuschuss für den Rechtshilfefonds. Damit sei die Organisation Feconau unterstützt worden, die sich in Peru für indigene Gemeinden einsetzt, die von der Ausweitung von Palmölplantagen betroffen sind. Ein Anwalt wurde beauftragt, die Gemeinden in Landkonflikten und Gerichtsverfahren mit Palmölgesellschaften zu unterstützen. So konnte ein Fall einer Enteignung angestammten Gebiets vor der Interamerikanischen Kommission für Menschenrechte in Washington dargestellt werden. "Inzwischen wurde ein Teil des Territoriums der Gemeinde Santa Clara de Uchunya von behördlicher Seite anerkannt", verbucht die Stadt als Erfolg.

1 000 Euro steuerte sie 2018 für ein Solarlampenprojekt des Vereins Pro Vita Andina bei. Die Mittel seien dazu eingesetzt worden, um Ersatzteile für defekte Solarleuchten zu beschaffen. Die reparierten Lampen seien an peruanische Gemeinden abgegeben worden, verbunden mit der Auflage, etwas für die Umwelt zu tun. Dieses Projekt sei beendet, nunmehr gehe es um den Aufbau einer Fischzucht. Hintergrund sei die Ausbeutung und Vergiftung der natürlichen Bestände durch Erdölfirmen und Goldsucher. Familien sollen beim Anlegen der Lagunen und der Vermarktung der Fische unterstützt werden. Das Projekt, dessen Unterstützung die Stadträte ohne Aussprache billigten, wird sich über mehrere Jahre erstrecken.

Mit dem Geld für das Klima-Bündnis soll die Gemeinde Santa Clara bei ihren Bemühungen um den Schutz des Regenwaldes weiterhin Hilfe erfahren. "Die kartografischen Untersuchungen, die juristische Begleitung durch einen Rechtsanwalt und Reisen zu Gerichtsverhandlungen und zur Wahrnehmung behördlichen Termine müssen bezahlt werden", führt die Verwaltung aus.

Unterstützt wird auch der Kampf gegen die Brände am Amazonas. So habe der Dachverband der indigenen Organisationen im Amazonasbecken (Coica) den humanitären und ökologischen Notstand erklärt und das Klima-Bündnis um Unterstützung gebeten. Die EU wurde aufgefordert, angesichts der Menschenrechtsverletzungen und der Entwaldungen kein Handelsabkommen mit dem brasilianischen Präsidenten Bolsonaro abzuschließen.

BeiträgeBeitrag schreiben 



Das könnte Sie auch interessieren

Murgtal
Lebensraum für Groppen und Koboldmoos

20.11.2019
Managementplan für FFH-Gebiet
Murgtal (mm) - Der im Auftrag des Regierungspräsidiums Karlsruhe erarbeitete Managementplan für das Fauna-Flora-Habitat-(FFH)-Gebiet "Kaltenbronner Enzhöhen" ist fertig. Das rund 1 057 Hektar große Bereich ist Bestandteil des europaweiten Schutzgebietsnetzes Natura 2000 (Foto: RP). »-Mehr
Gaggenau
Zehn Wildschweine erlegt

19.11.2019
Erfolgreiche Drückjagd
Gaggenau (red) - Bei einer revierübergreifenden Drückjagd im Gebiet Gaggenau rechts der Murg wurden unter anderem insgesamt zehn Wildschweine erlegt. Beteiligt waren das Forstamt Rastatt sowie die gemeinschaftlichen Jagdbezirke Gaggenau-Sulzbach und Hörden (Foto: Markus Lotz). »-Mehr
Muggensturm
Kirche einmal anders erleben

18.11.2019
Offene Kirche lockt viele Besucher
Muggensturm (ser) - Zur erlebnisreichen Begegnung mit vielen Besuchern wurde die zweite "Nacht der offenen Kirche" in der Pfarrkirche Maria Königin der Engel in Muggensturm. Es gelang, Kirche in beeindruckender Vielfalt verschiedener Gruppen einmal anders zu erleben (Foto: ser). »-Mehr
Baden-Baden
Beim Vorlesen gilt: Je öfter desto besser

17.11.2019
Tipps rund ums (Vor-)Lesen
Baden-Baden (hös) - (Vor-)Lesen verändert Lebenswege von Kindern. Wer mit Büchern aufwächst, hat in vielen Lebensbereichen Vorteile. Lese- und Literaturpädagogin Tanja Eger gibt im BT-Interview Tipps rund ums Lesen und erklät, warum es überhaupt so wichtig ist (Foto: pr/Dautel) »-Mehr
Baden-Baden
Eisbahn wieder geöffnet

16.11.2019
Eisbahn wieder geöffnet
Baden-Baden (fvo) - Die Eisarena auf dem Baden-Badener Augustaplatz hat wieder geöffnet. Gemeinsam mit Initiator Karlheinz Kögel hat Oberbürgermeisterin Margret Mergen am Freitagabend den Startschuss für die 14. Auflage des Wintervergnügens gegeben (Foto: Margull). »-Mehr
Ort des Geschehens
Größere Google Karte
Umfrage

Ministerpräsident Winfried Kretschmann hält Rechtschreibunterricht in digitalen Zeiten für nicht mehr so wichtig. Sehen Sie das genauso?

Ja.
Nein.


Wetter in Mittelbaden


BT Kinospot


© Badisches-Tagblatt.de    Impressum | AGB | Nutzungsbedingungen | Datenschutz   
1