https://www.badisches-tagblatt.de/weihnachtsabo/index.html
http://www.badisches-tagblatt.de/weihnachtsabo/index.html
Junge Forscher aktiv
Junge Forscher aktiv
05.12.2019 - 00:00 Uhr
Bühl (red) - Mit der Veranstaltung "Wie entsteht Papier ohne Bäume?" ist das diesjährige städtische Umweltprogramm zu Ende gegangen. Dabei konnten junge Umweltforscher im Alter von acht bis 14 Jahren an insgesamt elf Veranstaltungen teilnehmen.


Los ging es laut Stadtverwaltung mit einer Exkursion zum Wertstoff in Vimbuch. Dort erfuhren die Kinder, was mit dem Abfall geschieht und wie man die unterschiedlichen Materialien wieder sinnvoll zurückgewinnen kann. Unter anderem wurde im Demeter-Gärtnerhof Decker Gemüse gepflanzt. Christoph Decker erklärte bei einer Führung durch die Gärtnerei die Demeter-Anbaumethode. Im Juni ging es mit dem Ranger Joachim Doll hinaus in das Natur- und Landschaftsschutzgebiet Waldhägenich zu einer ostfriesischen Milchschafherde. Die Kinder erfuhren, wie wichtig Tierhalter für die Wiesen im Schutzgebiet sind. Danach durfte beim Hof der Familie Markolf/Zick Frischkäse aus Schafmilch gemacht werden.

Passend zur Sommerzeit konnten die jungen Umweltforscher im Juni auf Wiesenexpedition gehen und dabei einige Gräser und Kräuter kennenlernen. Höhepunkt war die Herstellung von Saatgut-Pralinen, die man zuhause ausgesät hat, wodurch ein Kleinod für Wildbienen und Schmetterlinge entstand. Wie man mit Zutaten aus fairem Handel Leckeres backen kann, durften die Kinder im Welt-Laden in Bühl ausprobieren.

Auf dem Jahresprogramm stand auch ein Besuch bei der Bühler Feuerwehr - jedoch nicht, um Feuer zu löschen, sondern um vieles über Hornissen und Wespen zu erfahren. Die Feuerwehr, so heißt es in der Mitteilung weiter, hat extra ausgebildete Fachleute, die wissen, wie man sich in der Nähe dieser naturgeschützten Insekten verhält. Es wurde gezeigt, wie eine Nestumsiedlung stattfindet und wer wollte, konnte einen Schutzanzug anziehen.

Eine "Bat-Night" gab es in Neusatz in der Schlossberghalle, bei der neben vielen Infos rund um die außergewöhnlichen und seltenen Fledermäuse auch ein lebendes Exemplar bestaunt werden konnte. Neu im Programm war das Forschen im "Energy-Lab" in Zusammenarbeit mit dem Verein Regenerative Energien Mittelbaden (REM) und der Klimaschutzmanagerin der Stadt Bühl, Monika Brudler. Hier ging es um den Strom, wo er eigentlich herkommt und was er mit dem Klima zu tun hat. An verschiedenen Elektrogeräten durfte der Verbrauch gemessen werden.

Außerdem wurden unter Anleitung von Prof. Dr. Karl Ehinger in der Rohrhirschmühle in Altschweier Solarwindmühlen gebastelt. Kreativität war beim Basteln mit Bienenwachs mit dem Bezirksimkerverein Bühl gefragt. Und beim Herstellen von Papier aus alten Zeitungen im Kinder- und Familienzentrum wurde klar, dass mit dem Kauf von Produkten aus Altpapier Wälder geschont werden.

Für jede erfolgreich besuchte Veranstaltung erhielten die Kinder und Jugendlichen einen Stempel in den Umweltpass. Teilnehmer mit mindestens drei Stempeln können diesen nun bis Freitag, 20. Dezember, bei der Stadt Bühl, Sachgebiet Umwelt und Außenanlagen, Friedrichstraße 6, erstes Obergeschoss, bei Monika Giringer (Dienstag- bis Freitagvormittag) abgeben beziehungsweise in einen der städtischen Briefkästen einwerfen.

Sie erhalten dann eine Einladung zur Abschlussfeier, die Anfang des kommenden Jahres stattfindet. Im Rahmen einer kleinen Feierstunde überreicht Oberbürgermeister Hubert Schnurr die Umweltdiplom-Urkunde.

BeiträgeBeitrag schreiben 



Das könnte Sie auch interessieren

Lichtenau
Mit dem Rhönrad durch die Halle

13.11.2019
Tag des Kinderturnens
Lichtenau (red) - Ein Tag des Kinderturnens hatte der TV Lichtenau in der Stadthalle organisiert. Kinder ab drei Jahren konnten das Kinderturnabzeichen erwerben. Ein weiteres Angebot war ein Rhönrad-Schnupperturnen für Kinder ab zehn Jahren (Foto: TV Lichtenau). »-Mehr
Berlin
Das Einzige, das zählt

12.11.2019
BT-Tagebuch: Ausnahmezustand
Berlin (red) - Der Berlin-Korrespondent des Badischen Tagblatts, Werner Kolhoff, erinnert sich in einer BT-Serie täglich an die Zeit des Mauerfalls. Heute schildert er die Situation am 12. November 1989 in Berlin - einer Stadt im Ausnahmezustand (Foto: Krohn/krohnfoto). »-Mehr
Gernsbach
Große musikalische Bandbreite

11.11.2019
Gelungenes Bezirkskonzert
Gernsbach (vgk) - Viel Applaus gab es beim Bezirkskonzer für die Spielgemeinschaft Akkordeonorchester Gernsbach und Harmonika-Spielring Weisenbach sowie das Erste Kölner Akkordeonorchester. Der Bezirksvorsitzende Manfred Kappler (links) wurde geehrt (Foto: vgk). »-Mehr
Berlin
Das glücklichste

09.11.2019
BT-Tagebuch: Als die Mauer fällt
Berlin (red) - Der Berlin-Korrespondent des Badischen Tagblatts, Werner Kolhoff, erinnert sich in einer BT-Serie täglich an die Zeit des Mauerfalls. Heute erzählt der damalige Sprecher des Berliner Senats von der spannenden und hochemotionalen Nacht, als die Mauer fiel (Foto: dpa). »-Mehr
Baden-Baden
SV Sinzheim gewinnt Kellerduell

04.11.2019
VfB Bühl mit klarem Heimsieg
Baden-Baden (red) - In der Fußball-Landesliga kam der VfB Bühl im Kampf um einen Spitzenplatz zu einem klaren 4:0-Heimsieg gegen Langenwinkel. Im Kampf um den Klassenerhalt war der SV Sinzheim (Foto: Seiter) ebenso mit 2:0 gegen Schlusslicht Loffenau erfolgreich. »-Mehr
Ort des Geschehens
Größere Google Karte
Umfrage

Etwa jeder zweite Kunde in Deutschland nimmt nach einem Einkauf den Kassenbon mit. Stecken Sie die Auflistung ein?

Ja, immer.
Manchmal.
Nur wenn es um eine Garantie geht.
Nein.


Wetter in Mittelbaden


BT Kinospot


© Badisches-Tagblatt.de    Impressum | AGB | Nutzungsbedingungen | Datenschutz   
1