https://www.badisches-tagblatt.de/spielerwahl/index.html
Stadt "sehr gut aufgestellt"
10.01.2020 - 00:00 Uhr
Von Joachim Eiermann

Bühl - "Die neuen goldenen Zwanziger" beschwor OB Hubert Schnurr beim gestrigen städtischen Neujahrsempfang. "Begegne dem, was auf Dich zukommt, nicht mit Angst, sondern mit Hoffnung", griff er zu Beginn des neuen Jahrzehnts tief in die Zitatekiste und war erst einmal überwältigt von der "großartigen Resonanz". Das Bürgerhaus Neuer Markt war voll besetzt.

Zu Beginn hatte der Beigeordnete Wolfgang Jokerst eine lange Grußliste mit Vertretern aus Politik, Wirtschaft, Kirchen, Vereinen und Verbänden verlesen. Von der katalanischen Partnerstadt Vilafranca del Penedès bis zum sächsischen Schkeuditz reisten Gäste an, um sich unter die Bürger zu mischen. Schnurr nutzte seine Rede, um sich nochmals für die vielen Glückwünsche nach seiner Wiederwahl im Oktober zu bedanken: "Sie haben mich darin bestärkt, die richtige Entscheidung getroffen zu haben." Stadt und Stadtteile seien "sehr gut aufgestellt, sodass wir alle vor uns liegenden Aufgaben aus einer Position der Stärke heraus anpacken können".

Trotz der Schwächephase der deutschen Wirtschaft sieht Schnurr dem Jahr 2020 "verhalten optimistisch" entgegen. Seine Zuversicht bezieht er aus einer Konjunkturumfrage der IHK Karlsruhe und der Prognose eines bundesweiten Wirtschaftswachstums von rund einem Prozent. Seit 2012 sei die Anzahl der sozialversicherungspflichtigen Arbeitsplätze in Bühl von 17 000 auf mehr als 21 000 angestiegen. Die Arbeitslosenquote liege bei nur 2,2 Prozent. Eine große Herausforderung für die Stadt werde sein, "vorhandene Gewerbeflächen optimal zu nutzen, um den Unternehmen Spielraum für Erweiterungen und Innovationen zu geben".

Auch die Weiterentwicklung Bühls als Bildungsstadt liege ihm am Herzen. Der Campus werde mit dem Neubau einer Mensa vorangebracht. Aktuell stehe die Sanierung des Windeck-Gymnasiums an. In Ausbau und Modernisierung von Betreuungs- und Bildungseinrichtungen seien in den vergangenen acht Jahren 16 Millionen Euro geflossen. "Ich will, dass in den kommenden Jahren weitere 30 Millionen investiert werden", unterstrich er.

Mit der Ausrufung des Klimanotstandes habe sich der Gemeinderat dem Klimaschutz verpflichtet: "Wir wollen unseren Beitrag leisten. Das sind wir den nachfolgenden Generationen schuldig." Schnurr kündigte an, keine Kompromisse eingehen zu wollen, "wenn es um den Gleichklang von Naturraum und bebautem Raum geht". Um Wohnraum zu schaffen, seien Potenziale für eine "sinnvolle Nachverdichtung" zu nutzen und ökologisch über die doppelte Innenentwicklung zu kompensieren. Gleichwohl sei es notwendig, weitere Neubauflächen auszuweisen. Um die Qualität der Innenstadt weiter zu erhöhen, habe man das Sanierungsgebiet "Südlicher Stadteingang" beim Land beantragt: "Wir hoffen im Frühjahr auf einen positiven Bescheid."

Schnurr sprach sich dafür aus, regenerative Energieformen weiter auszubauen, insbesondere Fotovoltaik: "Gerade PFC-belastete Freiflächen können hierfür ideal genutzt werden." Er streifte Aspekte wie fairen Handel und Bürgerbeteiligung und versicherte: "Ich will die Weichen stellen, damit wir weiterhin eine hohe Lebensqualität bieten." Auch sei es wichtig, das soziale Miteinander in Bühl zu erhalten. "Daran werde ich weiterarbeiten", versprach Schnurr, ehe im Foyer auf die "neuen goldenen Zwanziger" angestoßen wurde und der kollektive Small Talk beginnen konnte. Für musikalischen Esprit im offiziellen Teil sorgten die Stadtkapelle Bühl und ihr Leiter Rolf Hille unter anderem mit "Olympic Spirit" und "Spirit of 69".

BeiträgeBeitrag schreiben 



Das könnte Sie auch interessieren

Baden-Baden
Weihnachtskonzert für alle

25.12.2019
Weihnachtskonzert für alle
Baden-Baden (red) - Auch in diesem Jahr lädt die Philharmonie Baden-Baden zu einem "Weihnachtskonzert für alle" ein. Der Eintritt für dieses Benefiz-Konzert ist frei. Es findet am Donnerstag, 26. Dezember, 16 Uhr, im Weinbrennersaal des Kurhauses statt. Einlass ist ab 15 Uhr (Foto: Bongartz). »-Mehr
Baden-Baden
Benefiz-Weihnachtskonzert für alle

19.12.2019
Benefiz-Weihnachtskonzert für alle
Baden-Baden (red) - Auch in diesem Jahr lädt die Philharmonie Baden-Baden zu einem "Weihnachtskonzert für alle" ein. Der Eintritt für dieses Benefiz-Konzert ist frei. Es findet am Donnerstag, 26. Dezember, 16 Uhr, im Weinbrennersaal des Kurhauses statt. Einlass ist ab 15 Uhr (Foto: Bongartz). »-Mehr
Baden-Baden
Großkreuze und Ehrennadeln überreicht

14.11.2019
Ordenssoiree der Narrenzunft
Baden-Baden (vgk) - Die Narrenzunft Baden-Baden eröffnete die neue Fastnachtskampagne mit einer Ordenssoiree. Dabei wurde auch das Kampagnenmotto vorgestellt. Außerdem stand die Ehrung verdienter Mitglieder der Narrenzunft auf der Tagesordnung (Foto: vgk). »-Mehr
Baden-Baden
´Mich selbst nehme ich nicht ernst´

13.11.2019
Max Raabe im BT-Interview
Baden-Baden (red) - "Wenn ich den Frack angezogen habe, bin ich gleich in meiner Rolle", sagt Max Raabe (Foto dpa) im BT-Interview. Er findet die Lieder aus den Zwanzigern haben etwas Zeitloses und ihr Witz zündet noch. Am 16. November gastiert der Sänger im Festspielhaus Baden-Baden. »-Mehr
Frankfurt
DFB setzt auf Fritz Walters Patenkind

16.08.2019
Fritz Keller soll DFB-Boss werden
Frankfurt (dpa) - Der preisgekrönte Winzer und Chef des SC Freiburg, Fritz Keller (Foto: dpa), soll neuer Präsident werden. Der Vorsitzende des badischen Bundesligisten wurde von der sechsköpfigen Findungskommission des Verbandes als Kandidat vorgeschlagen. »-Mehr
Umfrage

Aus Protest gegenüber der Agrarpolitik legen Bauern in mehreren Landeshauptstädten mit Traktoren den Verkehr lahm. Halten Sie ein solches Vorgehen für angemessen?

Ja.
Nein.
Das weiß ich nicht.


Wetter in Mittelbaden


BT Kinospot


© Badisches-Tagblatt.de    Impressum | AGB | Nutzungsbedingungen | Datenschutz   
1