https://www.badisches-tagblatt.de/spielerwahl/index.html
Ein "Schaffer" mit Vertrauensbonus regiert die "Südkurve" weiter
Ein 'Schaffer' mit Vertrauensbonus regiert die 'Südkurve' weiter
10.01.2020 - 00:00 Uhr
Von Harald Holzmann

Bühl - Ein "Mann der leisen Töne" sei er - und ein "Schaffer". Eben einer von genau der Sorte, die jetzt in Bühl nötig gebraucht werde, in Zeiten, in denen das Geld knapp werde. So beschrieb Stadtrat Walter Seifermann gestern Abend im Gemeinderat Oberbürgermeister Hubert Schnurr. Das Gremium war im Friedrichsbau im feierlichen Rahmen zusammengekommen. Einziger Tagesordnungspunkt: die Verpflichtung Schnurrs für die zweite Amtszeit als OB.

"Come as you are" (Deutsch: Komm so wie Du bist) war einer der Songs, den die Pop Juniors der Musikschule Bühl während der Feierstunde gekonnt zum Besten gaben. Und der Titel des Hits von Nirvana hätte als Motto des Abends durchgehen können. Denn viele Wegbegleiter aus Bühl und den Nachbargemeinden waren gekommen, um Schnurr einen guten Start in die zweite Amtszeit zu wünschen. Und der gut gelaunte OB nahm die Wünsche entgegen - genauso, wie er eben immer ist: nämlich sympathisch, an der Seite seiner Ehefrau Beatrix, mit lockerem Schulterklopfen für Walter Seifermann und eine ganz natürliche Freude an der Begegnung mit Menschen ausstrahlend. Ihm sei es wichtig, über Parteigrenzen hinweg im Gemeinderat zu einvernehmlichen Lösungen zu kommen, betonte er. In den kommenden Jahren wolle er die Bürgerbeteiligung weiter stärken. "Das gibt der Gemeinde neue Impulse", meinte er - man nahm ihm diese Worte ebenso ab wie die Aussage, er sei "bekennender Fan der Pop Juniors".

Bühl sei die "Südkurve des Regierungspräsidiums Karlsruhe", sagte Regierungspräsidentin Sylvia Felder, die die Laudatio für Schnurr hielt, in Anspielung auf die geografische Lage der Stadt. Und dort, in der Südkurve, herrsche ja bekanntlich die beste Stimmung und gebe es die größte Unterstützung. Das sei in Bühl auch so. "Hier ist die Welt noch in Ordnung, die Kirche ist noch im Dorf - und der Kirchturm ist der Stadt lieb und teuer", spielte sie auf die städtischen Zuschüsse für die Sanierung des Turmes an, die im vergangenen Jahr vom Gemeinderat erst nach Diskussionen abgesegnet wurden. Die Wiederwahl sei ein Vertrauensbeweis. "Die Menschen sind der Überzeugung, dass Sie der Richtige sind", meinte sie.

Auch Landrat Toni Huber bezeichnete Hubert Schnurr als "gute Wahl für Bühl" und das Wahlergebnis als "gutes Zeugnis für die geleistete Arbeit". Schnurr genieße in der Stadt einen "hochverdienten Vertrauensbonus". Er habe Appetit auf die Zukunft und einen aufgeschlossenen Gemeinderat an seiner Seite, und er könne sich auf die zupackende Bühler Bevölkerung verlassen. Ihm sei nicht bange, dass die Stadt auch diesmal die finanzielle Situation den Griff bekomme - so wie vor acht Jahren, als Schnurr seine erste Amtszeit antrat und die Situation zunächst auch nicht rosig war.

Seifermann, der Schnurr die Amtskette übergab, wünschte Glück und Kraft für die kommenden acht Jahre. Worte, denen sich gut 300 Gäste unter Beifall anschlossen, bevor die meisten von ihnen die Lokalität wechselten, um im Bürgerhaus Neuer Markt beim Neujahrsempfang der Stadt auf 2020 anzustoßen.

BeiträgeBeitrag schreiben 



Das könnte Sie auch interessieren

Stuttgart
Wahlkampfthema Grundschulempfehlung?

10.01.2020
Reform lässt auf sich warten
Stuttgart (bjhw) - Gegenwärtig sind Kinder und Eltern im Land frei, nach vier Jahren Grundschule den Bildungsweg zu wählen. Kultusministerin Susanne Eisenmann (CDU) hält dies für einen Fehler. Sie plant eine Reform der Regelung, die jedoch noch auf sich warten lässt (Foto: dpa). »-Mehr
Rastatt
Ludwig: ´Wir waren richtig fleißig´

10.01.2020
Ludwig: "Wir waren richtig fleißig"
Rastatt (red) - Während die deutschen Handballer bei der EM auf Medaillenjagd sind, finden am Wochenende auch in Mittelbaden die ersten Spiele wieder statt. In der Südbadenliga will Kellerkind TuS Helmlingen mit einem Sieg gegen Meißenheim das neue Jahr beginnen (Foto: Archiv). »-Mehr
Stuttgart
Daimler mit Plus beim Mercedes-Verkauf

09.01.2020
Daimler verkauft mehr Mercedes
Stuttgart (dpa) - Der Autobauer Daimler hat im vergangenen Jahr mehr Autos verkauft. Bei der Stammmarke Mercedes wurde ein Plus von 1,3 Prozent auf 2,34 Millionen verkaufte Autos verbucht. Einen Schub gab es im Bereich der Kompaktwagen (Symbolfoto: dpa). »-Mehr
Baden-Baden
Moderne Filiale in der Schwarzwaldstraße

09.01.2020
Aldi Süd baut moderne Filiale
Baden-Baden (hol) - Eine der modernsten Aldi-Filialen Deutschlands (Foto: Aldi Süd) wird in der Schwarzwaldstraße entstehen. Aldi Süd will das jetzt dort ansässige Geschäft zu Ostern schließen und das gesamte Areal komplett umgestalten. Ende November ist Neueröffnung geplant. »-Mehr
Stuttgart
Stuttgart: Neuer Passagier-Rekord

09.01.2020
Stuttgart: Neuer Passagier-Rekord
Stuttgart (lsw) - Der Stuttgarter Flughafen hat im abgelaufenen Jahr erwartungsgemäß erstmals die Marke von zwölf Millionen Passagieren überschritten. 2019 seien 12,72 Millionen Fluggäste in der Landeshauptstadt gestartet oder gelandet, teilte der Airport mit (Symbolfoto: dpa). »-Mehr
Umfrage

Aus Protest gegenüber der Agrarpolitik legen Bauern in mehreren Landeshauptstädten mit Traktoren den Verkehr lahm. Halten Sie ein solches Vorgehen für angemessen?

Ja.
Nein.
Das weiß ich nicht.


Wetter in Mittelbaden


BT Kinospot


© Badisches-Tagblatt.de    Impressum | AGB | Nutzungsbedingungen | Datenschutz   
1