https://www.badisches-tagblatt.de/spielerwahl/index.html
Gelungene Imagewerbung für das Handwerk
Gelungene Imagewerbung für das Handwerk
11.01.2020 - 00:00 Uhr
Bühl (jo) - Ein Trommelwirbel der Stadtkapelle erhöhte die Spannung. Mit freudestrahlenden Gesichtern nahm der Bühler Handwerkernachwuchs seine Auszeichnungen entgegen. Im vergangenen Jahr hatte die Stadt Bühl erstmals einen Förderpreis "Junges Handwerk" ausgelobt. Im festlichen Rahmen des Neujahrsempfangs wurde jetzt das Geheimnis gelüftet, wer gewonnen hat. Die städtischen "Oscars" gehen an Tim Bauer, gefolgt von Simone Falk und Laura Lang.

Flankiert von der Bühler Zwetschgenkönigin Jessica und der Affentaler Weinkönigin Alisa sowie assistiert von Lea Braun aus dem städtischen Fachbereich Wirtschaftsförderung überreichte Oberbürgermeister Hubert Schnurr am Donnerstagabend im voll besetzten Bürgerhaus Neuer Markt die mit 3000, 2000 und 1000 Euro dotierten Preise. Der Wettbewerb soll Zeichen setzen: Der Förderpreis wurde Schnurr zufolge ins Leben gerufen, um die Berufsvielfalt des Handwerks aufzuzeigen und die Bekanntheit der Ausbildungsberufe und -betriebe zu erhöhen. Neben herausragenden Leistungen im Beruf werde auch gesellschaftliches und soziales Engagement gewürdigt.

Bewerben konnten sich sowohl junge Bühler als auch Auswärtige, die in Bühl arbeiten. Die Initiative für den Förderpreis sei von der FDP-Fraktion ausgegangen, erwähnte der OB. Die achtköpfige Jury war mit Vertretern von Banken, Schulen, Handwerk und der Wirtschaftsförderung besetzt. Schnurr dankte den Ausbildungsbetrieben dafür, dass sie "unsere Nachwuchskräfte für die Zukunft optimal rüsten". Ein Kurzfilm der Volksbank porträtierte die Gewinner.

Der erste Preisträger Tim Bauer ist bei der Firma Veith Gebäudetechnik tätig und hat dort eine Ausbildung zum Elektroniker für Energie und Gebäudetechnik absolviert. "Sein Ausbildungsbetrieb erhielt schon während seiner Lehrzeit Anrufe von Kunden, die ihn für seine Freundlichkeit und Kompetenz lobten", sagte Schnurr, gefolgt von spontanem Applaus. In seiner Freizeit steht Bauer beim SC Eisental auf dem Platz oder ist bei den Schartenberghexen aktiv. Vom beruflichen Fachwissen ihres stellvertretenden Kommandanten und Jugendleiters profitiert auch die Feuerwehrabteilung des Weindorfs.

Als "Mannschaftsspielerin, die jeden motiviert, egal ob jung oder alt", charakterisierte der OB die zweite Preisträgerin Simone Falk, die beim Familienunternehmen Schemel Raumausstattung in die Lehre ging. Nach ihrer Ausbildung und einer Fortbildung zur Ausbildungsbotschafterin legte sie zudem die Meisterprüfung zur Raumausstatterin ab. Die leidenschaftliche Handballerin amtierte bis 2018 als Jugendtrainerin beim Sportverein Kappelwindeck. Die Handwerkskammer Stuttgart berief sie in ihren Prüfungsausschuss.

Laura Lang aus Achern hat bei der Werbeagentur VMS Design ihre Ausbildung zur Mediengestalterin für Digital- & Printmedien erfolgreich absolviert. "Ihr soziales Engagement und die Begeisterung für ihren Beruf stehen bei ihr an erster Stelle", erklärte Schnurr. In ihrer Freizeit widmet sie sich insbesondere dem Musikverein Sasbachried. Die Querflötenspielerin der Rieder Dorfmusikanten ist im Vorstand als "Chorführer" tätig und betreut auch die Website und die Social-Media-Aktivitäten des Vereins.

Unter kräftigem Beifall nahm das Trio Urkunden und symbolische Riesenschecks entgegen. Fazit: Die Premiere erwies sich als Charmeoffensive und gelungene Imagewerbung für das Handwerk.

BeiträgeBeitrag schreiben 



Das könnte Sie auch interessieren

Baden-Baden
Welterbe-Bewerbung: Wenig Chancen im ersten Anlauf

10.01.2020
Probleme mit dem Welterbe-Titel
Baden-Baden (hez) - Seit Jahren betreibt Baden-Baden mit seinen vielen Sehenswürdigkeiten (Foto: av) engagiert die Aufnahme in die Welterbe-Liste der Unesco. Doch OB Margret Mergen teilte nun mit, dass man den begehrten Titel zumindest nicht im ersten Anlauf erhalten werde. »-Mehr
Baden-Baden
´Keiner kann gute Zeiten garantieren´

08.01.2020
Auszeichnung von der Bundeswehr
Baden-Baden (fs) - Gerhard Herbrich (Foto: Fauth-Schlag) ist ein mit seinem Beruf glückliches und zufriedenes Mitglied der Baden-Badener "Katastrophenschutzfamilie", wie er sie nennt. Morgen wird er im Alten Ratssaal mit dem Ehrenkreuz in Silber der Bundeswehr ausgezeichnet. »-Mehr
Rust
´Politischer Rambo´

07.01.2020
Narrenschelle für Eisenmann
Rust (lsw) - Die CDU-Spitzenkandidatin für die Landtagswahl 2021, Susanne Eisenmann, erhält in diesem Jahr die "Goldene Narrenschelle" der Vereinigung Schwäbisch-Alemannischer Narrenzünfte. Sie habe sich mit "närrischer Schlitzohrigkeit" einen Namen gemacht (Foto: dpa). »-Mehr
Durmersheim
Schorpp blickt auf Herausforderungen

07.01.2020
Kleinklima verbessern
Durmersheim (hr) - Beim Neujahrs-Bürgertreff im Gemeindezentrum Würmersheim hat Ortsvorsteher Helmut Schorpp auf die Aufgaben in diesem Jahr geblickt. Dabei nannte er auch die Verbesserung des Kleinklimas im Ort durch Umgestaltung öffentlicher Flächen (Foto: hr). »-Mehr
Bühl
Freiburger FC wird Favoritenrolle gerecht

07.01.2020
FFC gewinnt Trautmann-Cup
Bühl (rap) - Fußball-Oberligist Freiburger FC hat am Sonntag den Hans-Trautmann-Cup in der Bühler Großsporthalle gewonnen. Die Hardtmeisterschaft sicherte sich der FV Würmersheim. Für den BT-Mittelbaden-Cup qualifizierte sich der FV Steinmauern (Foto: toto). »-Mehr
Ort des Geschehens
Größere Google Karte
Umfrage

Der Bundestag lehnt die Widerspruchslösung ab. Damit bleiben Organspenden weiter nur mit ausdrücklicher Zustimmung erlaubt. Finden Sie diese Entscheidung richtig?

Ja.
Nein.
Das weiß ich nicht.


Wetter in Mittelbaden


BT Kinospot


© Badisches-Tagblatt.de    Impressum | AGB | Nutzungsbedingungen | Datenschutz   
1