Defizit fällt geringer aus

Defizit fällt geringer aus

Bühlertal (eh) - Insgesamt 131 Veranstaltungen fanden 2018 im Haus des Gastes statt. Mehr als die Hälfte davon zählen zur Eigenregie der Gemeinde oder es handelt sich um unentgeltliche Belegungen. Der Kostendeckungsgrad wurde mit 23,75 Prozent ermittelt. Bewusst wurde die Zahl der privaten Feiern im großen Saal zurückgefahren.


Sachgebietsleiter Tino Rettig erläuterte dem Ratsgremium den Jahresbericht 2018. Im großen Saal seien 46 Veranstaltungen durchgeführt worden. Ab letztem Jahr habe man private Veranstaltungen auf Bürger von Bühlertal beschränkt. Gekoppelt mit einer Erhöhung der Entgelte habe man so die Zahl von Privatveranstaltungen, vor allem Hochzeiten, senken können. 2009 wies die Statistik noch 72 Veranstaltungen im großen Saal aus.

Bei der Vielzahl von Privatfeiern habe es immer wieder Terminkonflikte mit den Eigenveranstaltungen der Gemeinde und der örtlichen Vereine gegeben, so Rettig. Außerdem seien Privatfeiern mit einem hohen personellen Aufwand verbunden. Nun habe sich die Situation entspannt. Wegen der Sanierungsarbeiten am Rathaus habe es im kleinen Saal mit 79 deutlich mehr Veranstaltungen gegeben. Wegen der Sperrung des Brunnenplatzes sank auch im Außenbereich die Zahl der Veranstaltungen um die Hälfte auf sechs. Die Zahlen belegen, dass das Haus des Gastes ein großes Zuschussobjekt bleibt, auch wenn das Defizit im Vergleich zu 2017 um rund 20 000 Euro geringer ausfällt. Den ermittelten Einnahmen in Höhe von rund 102 000 Euro standen Ausgaben in Höhe von rund 448 000 Euro gegenüber. Neben den Abschreibungen in Höhe von rund 179 000 Euro fallen vor allem die Personalkosten mit rund 124 000 Euro ins Gewicht.

Im Rahmen der Möglichkeiten bestehe im Haus des Gastes derzeit eine stabile Situation, so Rettig. Basis seien die Veranstaltungen der Gemeinde und der Vereine, vereinzelt ergänzt durch Firmen- und Privatveranstaltungen, Fremdveranstaltungen und Nutzungen durch den Naturpark. Die regelmäßigen Inspektionen würden weitgehend in Eigenleistung erbracht. Das Haus befinde sich auch nach 35 Jahren in einem guten Zustand.

zurück
1