http://www.initiative-wertvolle-zukunft.org/wvz2016/erbschaft/
Innige Melodienseligkeit
Die Baden-Badener Philharmonie unter Pavel Baleff begleitet die junge Virtuosin Ionana Cristina Goicea beim Preisträgerkonzert im Weinbrennersaal des Kurhauses. Foto: Jörg Bongartz
16.07.2018 - 00:00 Uhr
Von Karen Streich

Mit dem Preisträgerkonzert der Carl-Flesch-Akademie hat die Baden-Badener Philharmonie unter dem Dirigat von Pavel Baleff die Meisterkurse im Weinbrennersaal eröffnet. Seit fast 30 Jahren unterstützt der Förderverein der Carl-Flesch-Akademie Baden-Baden, der sich aus den fünf regionalen Lions Clubs zusammensetzt, die inzwischen international renommierten Meisterkurse für Streichinstrumente. In seiner Begrüßung betonte der Pastpresident der Lions Clubs, Martin Leoss, der später auch den Preis überreichte, dass es ein besonderes Anliegen des Fördervereins sei, die musikalische Nachwuchs-Elite nach Kräften zu fördern.

Als Solistin dieses Konzertes stellte sich die Preisträgerin des Jahres 2017, Ionana Cristina Goicea, dem Publikum vor. Die junge Violinvirtuosin ist bereits mehrfache Preisträgerin berühmter Wettbewerbe wie zum Beispiel des Fritz-Kreisler-Wettbewerbs in Wien. An diesem Baden-Badener Konzertabend übernahm sie den Solo-Part in dem Konzert für Violine und Orchester D-Dur op. 77 von Johannes Brahms. Nach der längeren Orchester-Einleitung überraschte ihr temperamentvoller, zielsicherer Solo-Einsatz, abgelöst durch seidenzarte Melodienseligkeit. Goicea durchlebte körperlich sichtbar und hörbar die drei Sätze des Werkes im vorbildlichen Zusammenwirken mit dem Orchester.

Besondere Innigkeit und Kantabilität zeigte sich im langsamen Mittelsatz, Adagio, mitgeprägt von den Holzbläsern, besonders der Oboen, und voller Zärtlichkeit im Solo-Part. Mit einem musikalisch übermütigen Sprung ging es voller Intensität, mit nicht nachlassender Spannung und voller Lebensfreude in das tänzerisch übermütige Finale. Begeisterter Applaus des Publikums überschüttete die junge Violinvirtuosin und stolzerfüllt überreichte ihr Pastpresident Leoss den wohlverdienten Preis.

Passend als Einleitung zu diesem Preisträgerkonzert hatte die Philharmonie die Sinfonie Nr. 1 C-Dur op.

19 von Carl Maria von Weber ausgewählt, ein einfallsreiches, ouvertürenhaftes Werk mit reichlich Bläsereinsätzen des damals erst 20-jährigen Komponisten. In frischer Manier vom Orchester dargeboten wirkte diese Jugendsinfonie Webers als sehr passend zugeschnitten für ein festliches Preisträgerkonzert.

BeiträgeBeitrag schreiben 



Das könnte Sie auch interessieren

Rastatt
Anzahl offener Ausbildungsplätze deutlich gestiegen

14.07.2018
Immer mehr offene Ausbildungsplätze
Rastatt (mak) - Mehr als 2 500 Besucher strömten zur Ausbildungsmesse in die Badner Halle. 65 Aussteller aus der Region präsentierten rund 160 Berufsbilder. Fehlten 2017 noch 700 junge Leute fürs aktuelle Ausbildungsjahr, so sind es in diesem Jahr 1212 freie Stellen (Foto: Vetter). »-Mehr
Elchesheim
--mediatextglobal-- Edeka-Huck wird der neue Einkaufsmarkt in Elchesheim-Illingen heißen, für den gestern der Spatenstich erfolgt. In neun Monaten soll Eröffnung sein. Foto: H. Heck

11.07.2018
Edeka will im April eröffnen
Elchesheim-Illingen (HH) - Das Gelände ist vorbereitet, die Bauarbeiten für den Edeka-Markt am Fischerkreisel werden in den nächsten Tagen beginnen, der Eröffnungstermin ist schon vorgemerkt. Am 8. April 2019 soll der Einkaufsmarkt seine Pforten öffnen (Foto: HH). »-Mehr
Baden-Baden
Ein ungetrübtes Hörvergnügen

09.07.2018
Funkelnder Bernstein-Abend
Baden-Baden (red) -  Hörvergnügen erster Klasse: Das WDR-Funkhaus-Orchester unter Dirigent Wayne Marshall und US-Musicalsängerin Kim Criswell haben zur Eröffnung der Sommerfestspiele im Festspielhaus eine swingende und funkelnde Bernstein-Hommage gegeben (Foto: Bode). »-Mehr
Karlsruhe
´Wir nehmen die Errungenschaften allzu selbstverständlich´

06.07.2018
Barley stützt "Forum Recht"
Karlsruhe (kli) - Bundesjustizministerin Katarina Barley (SPD, dpa-Foto) hat sich erstmals positiv zu den Plänen für ein "Forum Recht" in Karlsruhe geäußert. "Ein solcher Ort hat bisher gefehlt", sagt sie. Warum Barley das Vorhaben unterstützt, erläutert sie im BT-Interview. »-Mehr
Karlsruhe
Ein Wohnlabor aus Abfallmaterial

05.07.2018
Ganze Wohnung wiederverwertbar
Karlsruhe (as) - Eine Wohnung aus Abfallstoffen wurde mit Beteiligung des KIT jetzt in der Schweiz eröffnet. Das Forschungsprojekt besteht ausschließlich aus kompostier- oder wiederverwertbaren Materialien. Es soll helfen, die Verwendung von Rohstoffen für Baumaterial zu reduzieren. »-Mehr
www.volksbank-baden-baden-rastatt.de/bt
Umfrage

Die UEFA vergibt die Fußball-Europameisterschaft der Männer 2024 entweder an Deutschland oder die Türkei. Sollte Deutschland nach der Weltmeisterschaft 2006 erneut Ausrichter sein?

Ja.
Nein.
Die Türkei soll erstmals eine EM ausrichten dürfen.
Ich interessiere mich nicht für Fußball.


Wetter in Mittelbaden


BT Kinospot


© Badisches-Tagblatt.de    Impressum | AGB | Nutzungsbedingungen | Datenschutz   
1