http://www.badisches-tagblatt.de/UnternehmenKarriereZusteller/index.html
http://www.badisches-tagblatt.de/UnternehmenKarriereZusteller/index.html
Fahrten über Verbundgrenzen hinaus werden billiger
30.10.2018 - 00:00 Uhr
Von Stefan Jehle

Karlsruhe/Stuttgart - Der Ende September im Landeskabinett beschlossene Baden-Württemberg-Tarif (BW-Tarif) für Bahnreisende weckt große Erwartungen. Deutlich günstiger sollen Tickets beim Übergang von einem Verkehrsverbund zum anderen werden. Das soll mit Einführung am 9. Dezember zunächst Einzelfahrscheine und Tagestickets betreffen. Die neue Preisstruktur ist inzwischen beschlossen worden.

Wie sich der neue BW-Tarif ab dem Fahrplanwechsel im Detail vor Ort auswirken wird, zeigen Recherchen unserer Zeitung: Danach profitieren besonders Streckenabschnitte der Bahn ab 50 Kilometer von den Vergünstigungen. Eine Fahrt von Karlsruhe über Rastatt nach Freudenstadt beispielsweise, die über den KVV-Verbund hinausreicht, wird künftig 35 Prozent weniger kosten. 19,60 Euro bezahlt der Fahrgast dort bislang für das DB-Einzelticket (Zweite Klasse) für eine Strecke von fast 90 Kilometern. Mit dem BW-Tarif sind es künftig nur noch 12,80 Euro - das sind etwa 35 Prozent weniger.

Auch eine Fahrt von Karlsruhe nach Heilbronn - mit den AVG-Bahnlinien der S4 - wird künftig um etwa 27 Prozent günstiger sein. Bislang kostet ein Einzelticket (im Bahntarif) von Karlsruhe nach Heilbronn 16,40 Euro, künftig sind es 11,90 Euro. Von Tübingen nach Stuttgart sind es ebenfalls 32 Prozent weniger, die ein Zweite-Klasse-Ticket kosten wird. Das Besondere dabei: Diese Tarife beinhalten zusätzlich die Nutzung des städtischen Verkehrs am Zielort, so wie es DB-Kunden bei Fernverkehrsfahrten bislang schon mit dem "City-Ticket" kennen. Damit kann der Kunde am Zielort auch auf Bus oder Tram umsteigen.

Laut einer Sprecherin der Deutschen Bahn, Regionalbüro Stuttgart, war Buchungsstart für den neuen Fahrplan mit allen Angeboten der Bahn der 16. Oktober. Wer bis zum 8. Dezember seine Reise bucht, fährt noch zu den alten Preisen. Der neue Landestarif (BW-Tarif) gilt ebenfalls mit Fahrplanwechsel ab Sonntag, 9. Dezember. Fahrkarten werden bis einschließlich 8. Dezember nach dem jetzigen Tarif angeboten. Der neue Landestarif wird ab Mitternacht nach und nach in alle DB-Systeme eingespielt. Auf Grund der hohen Datenmenge und der komplett neuen Tarifstruktur werde Fahrgästen das neue Angebot ab dem Vormittag des Einführungstages 9. Dezember zur Verfügung stehen.

"Mit einem Ticket ans gewählte Ziel kommen"

Mit den Tickets soll es möglich sein, über die Grenzen der 22 Verkehrsverbünde im Südwesten von A nach B zu fahren, ohne im nächsten Verbund ein neues Ticket lösen zu müssen. Im Schnitt werde der BW-Tarif um durchschnittlich 25 Prozent unter dem heutigen Tarif der Bahn liegen, hatte Verkehrsminister Hermann (Grüne) angekündigt. Der Landestarif war am 10. Oktober endgültig verabschiedet worden. Vorrangiges Ziel sei es, "mit nur einem Ticket ans gewählte Ziel zu kommen", sagt Thomas Balser, der Geschäftsführer der landeseigenen Gesellschaft "Baden-Württemberg-Tarif GmbH".

Deutliche Veränderungen werden auch etwa bei den Übergängen vom Karlsruher Verkehrsverbund (KVV) zu den Nachbarverbünden in Mannheim, Pforzheim-Enzkreis und Heilbronn erwartet. Die "überlappenden Tarife" zwischen Enzkreis (VPE) und KVV werden wegfallen und durch den BW-Tarif ersetzt - Einzelticketpreise gab es dort bislang für 6,10 Euro nach Pforzheim und 7,50 Euro nach Vaihingen.

Im Bereich des KVV fallen dabei künftig - ab dem 9. Dezember - auch die sogenannten Übergangstarife weg. Bislang konnte man mit den ergänzend gelösten Tickets "Ü1", "Ü2" und "Ü3" beispielsweise verbundübergreifend nach Freudenstadt fahren - mit der Preisstaffelung für Erwachsene 2,60/5,00/7,90 Euro.

Auf den Wegfall und den Ersatz durch den BW-Tarif weisen schon seit einigen Tagen eigens angebrachte Aufkleber auf den KVV-Fahrscheinautomaten im gesamten Verbundgebiet hin.

BeiträgeBeitrag schreiben 



Das könnte Sie auch interessieren

Eppingen
Nach ´Hexenkessel´-Vorfall: Kein Fastnachtsumzug in Eppingen

17.10.2018
Nach "Hexenkessel"-Vorfall: Kein Umzug
Eppingen (lsw) - Nach einem Zwischenfall mit einem schwer verbrühten Mädchen beim letzten Fastnachtsumzug zieht Eppingen Konsequenzen. Der Nachtumzug für das Jahr 2019 wurde abgesagt. Wegen des Vorfalls muss sich ein Mann Gericht verantworten (Foto: dpa, av). »-Mehr
Bühl
--mediatextglobal-- Bedrohte Art: Der Große Brachvogel ist ein Wiesenbrüter.  Foto: Dannenmayer

16.10.2018
Maßnahmen für Vogelschutz
Bühl (red) - Das Regierungspräsidium Karlsruhe (RP) ergreift weitere Maßnahmen zum Schutz bedrohter Vogelarten im Aarbruch bei Bühl. Konkret geht es darum, das Gelände wieder für Wiesenbrüter attraktiv zu machen. Diese Tiere waren dort einst in großer Zahl heimisch (Foto: Dannenmayer). »-Mehr
Au am Rhein
Änderungen im Busverkehr

08.10.2018
Änderungen im Busverkehr
Au am Rhein (red) - Aufgrund der Erschließungsarbeiten für den neuen Einkaufsmarkt ist die Straße zwischen Au und Würmersheim ab Montag, 8. Oktober, bis Ende November gesperrt. Dadurch ergeben sich längere Fahrzeiten für die KVV-Buslinien 222 und 227 (Symbolfoto: dpa). »-Mehr
Au am Rhein
Änderungen im Busverkehr

04.10.2018
Änderungen im Busverkehr
Au am Rhein (red) - Aufgrund der Erschließungsarbeiten für den neuen Einkaufsmarkt ist die Straße zwischen Au und Würmersheim ab Montag, 8. Oktober, bis Ende November gesperrt. Dadurch ergeben sich längere Fahrzeiten für die KVV-Buslinien 222 und 227 (Symbolfoto: dpa). »-Mehr
Berlin
Bahn erneuert ICE-Strecken: Längere Fahrzeiten

01.10.2018
Bahn erneuert ICE-Strecken
Berlin (dpa) - Auf Bahnreisende kommen in den nächsten Jahren monatelange Vollsperrungen von ICE-Routen zu. Die Bahn erneuert die 27 Jahre alten Schnellfahrstrecken Hannover-Würzburg und Mannheim-Stuttgart grundlegend, wie das Unternehmen am Montag mitteilte (Foto: dpa). »-Mehr
Ort des Geschehens
Größere Google Karte
www.volksbank-baden-baden-rastatt.de/bt
Umfrage

Laut Naturschutzverbänden können immer weniger Menschen Arten bestimmen. Halten Sie es für sinnvoll, vermehrt Artenkunde im Schulunterricht zu lehren?

Ja.
Nein.
Das weiß ich nicht.


http://www.karlsruhe.ihk.de/handelsregister
Wetter in Mittelbaden


BT Kinospot


© Badisches-Tagblatt.de    Impressum | AGB | Nutzungsbedingungen | Datenschutz   
1