https://www.badisches-tagblatt.de/UnternehmenKarriereZusteller/index.html
http://www.badisches-tagblatt.de/UnternehmenKarriereZusteller/index.html
Die ganze Stadt wird zur Bühne
Die ganze Stadt wird zur Bühne
14.03.2019 - 00:00 Uhr
Von Christiane Lenhardt

Die enorme Vielfalt der badenwürttembergischen Theaterlandschaft wird vom 24. Mai bis 2. Juni bei der großen Leistungsschau in Baden-Baden gezeigt. Alle 20 im Landesverband des Deutschen Bühnenvereins aufgenommenen Bühnen - von den Großen aus Stuttgart, Freiburg, Karlsruhe, Mannheim, Heidelberg bis hin zu den kleineren aus Rottweil, Heilbronn und Bruchsal - sind an den 24. Baden-Württembergischen Theatertagen beteiligt. Schirmherr ist Ministerpräsident Winfried Kretschmann beim Landes-Theatergipfel, der alles zwei Jahre an wechselnden Orten gastiert und zuletzt 2005 in Baden-Baden war.

So breit gefächert wie die theatralischen Formen derzeit sind, werden auch die 36 Produktionen des zehntägigen Festivals sein, die an 16 Spielorten in Baden-Baden stattfinden; auch auf der Galopprennbahn in Iffezheim wird mitten im Frühjahrsmeeting der Turffreunde Theater gespielt. Es gibt 22 Produktionen für Erwachsene und 14 fürs junge Publikum - vom modernen Klassiker wie Arthur Millers "Hexenjagd" oder Becketts "Warten auf Godot", über die Tanzperformance bis zum aktuellen Stück zur Integrationsdebatte "Wir sind die Guten" und der Rap-Oper "Der Fluch der Tantaliden".

Die ganze Angebotspalette bezieht sich auf das Festivalmotto "#draußen" - womit draußen sein sowohl gesellschaftlich als auch räumlich gemeint sei, erklärte Festivalleiterin Annelie Mattheis gestern bei der Programmvorstellung. Der eigene Auftakt des Theaters Baden-Baden nimmt das Motto wörtlich - mit der Premiere des neuen Stadtgesellschaftsspiels "Welterben" am 24. Mai, einer theatralischen Bustour, die der Linie 201 vom Bahnhof bis zum Kurhaus folgt. "Das Stück greift Baden-Badens Welterbeantrag auf, über den momentan viel berichtet wird, und kreist um die Frage, was Erben heißt und was die Weitergabe von Besitz bedeutet", erläuterte Intendantin May.

Zwar nicht als Erbin, aber beherzt in die Bresche gesprungen ist die Baden-Badener Theaterchefin, als die Ausrichtung der 24. Theatertage im vergangenen Jahr nach der Absage von Konstanz wieder offen war. "Ich habe mein Team ein bisschen überfallen mit der Zusage, aber jetzt sind alle begeistert bei der Sache", bekannte May gestern. Die Unterstützung ist groß, auch in finanzieller Hinsicht.

Rund 350 000 Euro erhalte das Theater an Drittmitteln fürs Festival, die Hälfte übernehme das Land Baden-Württemberg, die andere Hälfte tragen die Stadt Baden-Baden und der Landesverband des Bühnenvereins. "Bei uns ist es etwas speziell", erklärte May, "denn wir sind als ausrichtendes Theater eine relativ kleine Bühne und verfügen nicht über mehrere Sparten und demzufolge nicht über mehrere Spielstätten oder ein größeres technisches Team - waren deswegen gezwungen, Spielstätten und Partner zu suchen", fügte sie hinzu. Das sei zu relativ günstigen Konditionen gelungen: Insbesondere im Kulturhaus LA8, das die Grenke-Stiftung kostenlos als Festivalzentrum zur Verfügung stellt, wird der "grüne Teppich" ausgerollt, nicht nur für die abendlichen Band-Auftritte.

Jugendtheater auf



der Akademiebühne

Mit dem LA8 ist die ganze Museumsmeile, von der Staatlichen Kunsthalle, dem Museum Frieder Burda bis zum Stadtmuseum, beteiligt als Aufführungsorte. Der Goetheplatz vor dem Theater wird zum kulinarischen Festivaltreffpunkt für zwischendurch. Die Lichtentaler Allee und die Kolonnaden werden bespielt, genauso das SWR-Studio 5, das Alte Dampfbad, das Moviac-Kino, die Evangelische Lutherkirche, die Bernharduskirche - und natürlich das Theater als zentraler Abendspielort. Das bedeute auch eine logistische Herausforderung für die Bühnenarbeiter, frühmorgens werde die eine Produktion aufgebaut und nachts schon wieder abgebaut fürs nächste Stück.

Draußen auf der Akademiebühne in der Cité wird das Jugendtheater etabliert - etwa mit der Uraufführung des Stücks "Erschieß die Apfelsine" am 25. Mai, einer Coming-of-Age-Geschichte, nach dem Jugendroman von Mikael Niemi (Junges Theater Konstanz) oder das Theater-Anime "Miyu Unsahiro" aus Heidelberg. Das Junge Theater Stuttgart wird sein Klassenzimmerstück "Astronauten" mobil aufführen.

Das Theater Baden-Baden stemmt nicht nur ein gigantisches Aufführungsprogramm über die ganze Stadt verteilt, samt Einführungen und Nachgesprächen, von morgens bis spätabends, sondern auch 30 Rahmenprogramme, die bei freiem Eintritt zugänglich sind. "Denn niemand soll draußen bleiben bei den Theatertagen", sagte Nicola May - auch nicht die Kollegen anderer Theater.

Parallel dazu wird beim Theatertreffen der Branchentreff des deutschen Bühnenvereins veranstaltet mit rund 250 Teilnehmern: bei dem sich Bühnen- und Kostümbildner austauschen, ebenso die Inspizienten sowie die Kinder- und Jugendtheaterbühnen. Es soll auch erstmals ein Stipendiatenprogramm für junge Theaterschaffende geben, die das ganze Festival begleiten dürfen. Ab morgen startet der Vorverkauf im Theater und im Netz.

BeiträgeBeitrag schreiben 



Das könnte Sie auch interessieren

Baden-Baden
Üppiges Angebot bei Theatertagen

13.03.2019
Üppiges Angebot bei Theatertagen
Baden-Baden (red) - Über zehn Tage hinweg wird ganz Baden-Baden von Iffezheim bis nach Lichtental zur Bühne: Vom 24. Mai bis 2. Juni stehen 36 Theaterproduktionen und 30 Veranstaltungen auf dem Programm der baden-württembergischen Theatertage in der Kurstadt (Archivfoto: red). »-Mehr
Baden-Baden
´Lyrischer Spaziergang´ entfernt

13.03.2019
"Lyrischer Spaziergang" weg
Baden-Baden (for) - Als besonderer Mehrwert von "Fit fürs Abi" galt der "Lyrische Spaziergang" (Foto: Fortenbacher), der laut Theater auch nach der Festivalwoche hätte bestehen bleiben sollen (wir berichteten). Die QR-Codes mit den Audiodateien wurden jetzt aber entfernt. »-Mehr
Baden-Baden
Theaterkunst aus dem ganzen Bundesland

07.03.2019
Einblicke zu den Theatertagen
Baden-Baden (for) - Am Theater Baden-Baden laufen die Vorbereitungen für die 24. Baden-Württembergischen Theatertage, die vom 24. Mai bis zum 2. Juni stattfinden, auf Hochtouren. Pressesprecherin Julia Klaas und Festivalleiterin Annelie Mattheis gaben vorab schon Einblicke (Foto: for). »-Mehr
Gernsbach
´FC Hollywood - wir sind oscarreif´

25.02.2019
Närrische Oscars verliehen
Gernsbach (mm) - Stars und Sternchen, Hobbits und Filmgrößen waren in die Ebersteinhalle geströmt, um bei der Akademie-Award-Verleihung, dem Oscar, dabei zu sein. Oscarreif präsentierte sich der FC Obertsrot bei seinen beiden Fastnachtssitzungen (Foto: Gareus-Kugel). »-Mehr
Baden-Baden
Azubis machen Motto lebendig

22.02.2019
Kunterbunte Palette an Ideen
Baden-Baden (for) - Unter dem Motto "draußen" finden vom 24. März bis zum 26. Juni die Baden-Württembergischen Theatertage in Baden-Baden statt. Bühnenmaler- und plastiker der Louis-Lepoix-Schule begleiten das Festival mit einer Ausstellung. Die Kreativität ist grenzenlos (Foto: for). »-Mehr
Umfrage

Von wegen Miesepeter: Rund 66 Prozent der Deutschen sagen in einer aktuellen Umfrage, dass sie derzeit glücklich sind, 27 Prozent bezeichnen sich als unglücklich. Wie ist Ihr Gemütszustand?

Glücklich.
Unglücklich.
Kommt auf den Lebensbereich an.


Wetter in Mittelbaden


BT Kinospot


© Badisches-Tagblatt.de    Impressum | AGB | Nutzungsbedingungen | Datenschutz   
1