https://www.badisches-tagblatt.de/UnternehmenKarriereZusteller/index.html
http://www.badisches-tagblatt.de/UnternehmenKarriereZusteller/index.html
Damen sind in der Überzahl
Damen sind in der Überzahl
23.10.2019 - 00:00 Uhr
Von Florian Krekel

Stuttgart - Was da das Statistische Landesamt gestern vermeldete, könnte man süffisant interpretiert erst einmal als gute Nachricht für alle unverheirateten Singlemänner sehen. Anteilig an der Gesamtbevölkerung gibt es deutlich mehr Frauen im Land als Männer. Allerdings dürften dabei dann eher nur die etwas älteren Herren der Schöpfung jubilieren, denn bis zum Alter von 58 Jahren ist das Verhältnis (mit einer Ausnahme bei den 44-Jährigen) genau andersherum. Geboren werden nämlich mehr Männer, Frauen leben im Durchschnitt aber länger, weshalb sie auf alle Lebensjahre gesehen einen größeren Anteil an der Gesamtbevölkerung des Landes ausmachen.

Das ist auch in der mittelbadischen Region mit den Landkreisen Rastatt, Ortenau und dem Stadtkreis Baden-Baden so. Rund um die Barockstadt leben 231 018 Menschen, davon sind 114 797 Männer und 116 221 Frauen (plus 1 424 Frauen). Im Stadtkreis Baden-Baden gibt es 26 442 Männer und 28 681 Frauen (plus 2 239). Im Ortenaukreis liegt das Plus auf Frauenseite bei 1 037 - alles freilich auf die Gesamtbevölkerung und alle Altersstufen gerechnet.

In nackten Zahlen bedeutet das auf ganz Baden-Württemberg gerechnet, dass das Land am 31. Dezember 2018 rund 11,07 Millionen Einwohner hatte, wovon 66 000 mehr Frauen waren. Der Männeranteil an der Gesamtbevölkerung betrug damit 49,7 Prozent. Ausschlaggebend ist hierfür, dass ein neugeborenes Mädchen heute in Baden-Württemberg auf eine durchschnittliche Lebenserwartung von 84 Jahren hoffen kann, bei den Jungen sind es im Schnitt 79,5 Jahre und damit 4,5 Jahre weniger. Allerdings, so heben die Stuttgarter Statistiker hervor, hat sich die Lebenserwartung der Männer in den letzten Jahrzehnten etwas an die der Frauen angenähert - mit der Konsequenz, dass sich auch die Geschlechterproportion immer stärker angeglichen hat.

Allerdings ist das männliche Geschlecht dank der höheren Geburtenrate nicht in allen Altersklassen in der Unterzahl: Bei den Kindern und Jugendlichen sowie im jüngeren und mittleren Erwachsenenalter dominieren in beinahe allen Altersjahren zahlenmäßig die Männer (siehe Grafik). In Baden-Württemberg wie auch in Deutschland insgesamt stehen den Statistike rn zufolge 1 000 Mädchengeburten rund 1 050 Geburten von Jungen gegenüber.

Frauenanteil: Platz

zwei für Baden-Baden

Ab der Altersgruppe der 58-Jährigen sind die Frauen ausnahmslos stärker vertreten. "Unter den 60- bis unter 80-Jährigen sind nur knapp 53 Prozent Frauen, bei den 80-Jährigen und Älteren dagegen bereits gut 61 Prozent - und zwar nicht nur wegen ihrer höheren Lebenserwartung, sondern auch aufgrund der einschneidenden Auswirkungen des Zweiten Weltkriegs, als erheblich mehr Männer als Frauen infolge des Krieges ums Leben kamen", verdeutlicht das Landesamt in seiner gestrigen Analyse.

Anteilsmäßig am meisten Frauen im Land gibt es in den Stadtkreisen Freiburg (52,3 Prozent) und Baden-Baden (52 Prozent). Am geringsten ist der Frauenanteil im Stadtkreis Karlsruhe (48,8 Prozent).

Zuwanderung spielt keine Rolle, da statistisch in etwa genausoviele Männer wie Frauen zuwandern.

BeiträgeBeitrag schreiben 



Das könnte Sie auch interessieren

Muggensturm
Ein großes Herz für Senioren

21.10.2019
Großes Herz für Senioren
Muggensturm (as) - Die 63-jährige Muggensturmerin Heidi Bechler, die seit 16 Jahren die Seniorenarbeit in ihrer Heimatgemeinde organisiert, hat ein großes Herz für ältere Menschen. Dabei geht das Engagement, das sie an den Tag legt, weit über das geforderte Maß hinaus (Foto: as). »-Mehr
Bühl
Großes Angebot an kreativen Kunstschätzen

21.10.2019
Kreatives Kunsthandwerk
Bühl (urs) - Seit 20 Jahren sind Michaela Seifermann und Hedwig Frisch die kreativen Köpfe des Bühler Kunsthandwerkermarkts. Am Wochenende strömten wieder zahlreiche Besucher ins Bürgerhaus Neuer Markt, um die vielfältigen Arbeiten der Aussteller zu bewundern (Foto: urs). »-Mehr
Baden-Baden
Amüsante Zeitreise zum 100. Geburtstag

21.10.2019
Amüsante Zeitreise zum Jubiläum
Baden-Baden (co) - Beim Festakt zum 100. Geburtstag des TV Geroldsau sorgten die Aktiven für eine amüsante Zeitreise (Foto: Hecker-Stock). Der Verein präsentierte sich gut aufgestell. Er hat etwa 500 Mitglieder, die aus der gesamten Kurstadt zu den Übungsstunden pilgern. »-Mehr
Baden-Baden
Bühne frei für bunte Blütenstars

18.10.2019
Dahlien wieder sehr gefragt
Baden-Baden (vr) - Die "Dahlien-Damen" des Vereins der Freunde des Dahliengartens starteten am Donnerstag an der Klosterwiese wieder den traditionellen Verkauf von Dahlien-Sträußen und - am Tag darauf - von Knollen. Dabei zeigte sich wieder die Beliebtheit der Dahlie (Foto: vr). »-Mehr
Rastatt
Leichtgläubigkeit kostet Opfer viel Geld

07.10.2019
Falsche Polizisten: Haftstrafe
Rastatt (mo) - Das Schöffengericht Rastatt verurteilte einen 37-Jährigen wegen gemeinschaftlichen banden- und gewerbsmäßigen Betrugs zu einem Jahr und zehn Monaten Haft. Er hatte einer Bande geholfen, eine 70-Jährige in Durmersheim um 20 000 Euro zu prellen (Foto: av). »-Mehr
Umfrage

Die SPD fordert Nachverhandlungen im Koalitionsvertrag. Glauben Sie, dass das Regierungsbündnis daran zerbricht?

Ja.
Nein.
Weiß ich nicht.


https://www.eyesandmore.de
Wetter in Mittelbaden


BT Kinospot


© Badisches-Tagblatt.de    Impressum | AGB | Nutzungsbedingungen | Datenschutz   
1