http://www.initiative-wertvolle-zukunft.org/wvz2016/erbschaft/
Der gestreckte Mittelfinger vereint alle
28.05.2018 - 00:00 Uhr
Von Werner Kolhoff

Berlin - Die Geste des Tages: Der gereckte Mittelfinger. So stehen sich im Berlin Zentrum an diesem Sonntag AfD-Anhänger und Gegendemonstranten schreiend gegenüber. Politische Kultur anno 2018. "Wir sind das Volk" brüllen die einen, "Nazis raus" die anderen. Erst über die Spree hinweg, da stehen die AfDler im früheren Osten, die Gegner im alten Westen. Später am Brandenburger Tor, da ist es umgekehrt. Dazwischen Polizisten, die unter ihren dicken Uniformen schwitzen. Es ist fast 30 Grad heiß, schwül und aufgeladen.

Bei den Gegendemonstranten sieht man viele Ethnien, bei der AfD nur eine: Weiß. Man hört Berliner oder sächsischen Akzent, einige reden russisch.

Man erfährt nicht so recht, was der Anlass für die Demonstration ist. Dass man den Linken nicht die Straße überlassen dürfe, nennt der Berliner Landtagsabgeordnete Hans-Joachim Berg als Motiv. Dass man nicht nur im Parlament, sondern auch "außerparlamentarisch" aktiv sein müsse, meint Andreas Kalbitz, Brandenburgs AfD-Chef und Mitorganisator. Vieles wirkt in der Tat von der APO gelernt.

Die Polizei hat alles hermetisch abgeriegelt. An jeder Seitenstraße wartet ein lauter Pulk von Gegendemonstranten auf die AfDler, sogar auf der Spree protestieren sie mit Booten und Flößen. Doch außer Geschrei dringt nichts durch.

Über 5000 Anhänger der Rechten sind zur "Großdemonstration" von überall her gekommen, mit klarem Schwerpunkt Ostdeutschland. Es sind Männer und Frauen aus jeder Altersgruppe. Harmlos aussehende Bürger. Manche tragen stolz handgemalte Schilder vor sich her. Einer hat CDU mit "Chaos, Diktatur, Untergang" übersetzt. Auf einem Schild steht bloß: "Faxen dicke". Ein bisschen erinnert das Ganze an DDR-Demos in den Wendejahren, etwa als Helmut Kohl im Dezember 1989 in Dresden redete. Auch wegen der vielen Deutschlandfahnen.

Glatzköpfe sieht man wenige. Ein paar als Ordner eingeteilte Jung-AfDler haben sich mit Seitenscheitel, dunklen, hochgeknöpften Hemden und schweren Ledergürteln an den kurzen Hosen nach dem Vorbild der Hitler-Jugend gestylt. Sie skandieren später "Wer Deutschland nicht liebt, muss Deutschland verlassen". Ein alter NPD-Slogan.

Das geht dann doch weit über das hinaus, was die Redner von der AfD als Problem ausmachen, nämlich die Flüchtlinge und den Islam. Immer wieder ist davon die Rede, dass Merkel versuche, Deutschland als Volk und Nation zu vernichten. Sobald so etwas kommt, skandieren die Leute "Widerstand, Widerstand" und "Merkel muss weg". Beatrix von Storch, Fraktionsvize im Bundestag, nimmt sich unter Gejohle Mesut Özil vor, der ihrer Meinung nach nicht in die Nationalmannschaft gehört, weil er die Nationalhymne nicht mitsingt und Erdogan getroffen hat.

Am Rande werden Flugblätter für die nächsten Demonstrationen verteilt. "Wir sind gekommen, um zu bleiben", ruft Parteichef Alexander Gauland aus. "Wir werden immer mehr und wir werden die anderen Mores lehren". Dann gelingt es einem Gegendemonstranten für einige Minuten die Lautsprecher zu kappen und von hinten hört man es im Sprechchor rufen: "Ganz Berlin hasst AfD". Stinkefinger gehen auf beiden Seiten in die Höhe. Eine Gewitterwolke zieht auf, direkt über dem Geschehen am Brandenburger Tor. Aber sie entlädt sich nicht.

BeiträgeBeitrag schreiben 



Das könnte Sie auch interessieren

Kiew
Sehnsüchte stillen

26.05.2018
Klopp hofft auf Coup von Liverpool
Kiew (dpa) - Herausforderer FC Liverpool gegen Titelverteidiger Real Madrid: Das heißt auch Jürgen Klopp (Foto: dpa) gegen Zinedine Zidane auf der Trainerbank und Mohamed Salah gegen Cristiano Ronaldo im Sturm. Kiew freut sich am Samstag auf das Finale der Champions League. »-Mehr
Bad Dürrheim
--mediatextglobal-- Auf die Erfahrung eines Thorsten Peters (Mitte) kommt es an: Der SV 08 muss an den beiden nächsten Spieltagen gegen direkte Konkurrenten ran. Foto: toto

25.05.2018
Abstiegskracher in Bad Dürrheim
Bad Dürrheim (rap) - Nach drei Niederlagen in Serie steckt der Fußball-Verbandsligist SV 08 Kuppenheim wieder mittendrin im Abstiegsschlamassel. Doch die Wörtelkicker haben alles in der eigenen Hand. Am Samstag reist der SV 08 zum Abstiegskracher nach Bad Dürrheim (Foto: toto). »-Mehr
Baden-Baden
Aufschläge wie Kanonenkugeln abgefeuert

25.05.2018
Tolles Tennis in der Kurstadt
Baden-Baden (red) - Tolles Tennis gibt es am Freitag, Samstag und Sonntag bei den 61. European Senior Open des TC Rot-Weiss Baden-Baden zu erleben. Dann werden die Viertel-, Halbfinals und Endspiele der "jüngeren Semester" ab 10 Uhr auf der Club-Anlage ausgespielt (Foto: AFP). »-Mehr
Baden-Baden
--mediatextglobal-- In der heutigen Begegnung wird es darauf ankommen, wer zu diesem ungewöhnlichen Termin noch einmal möglichst viele seiner stärksten Großmeister verpflichten konnte.  Foto: dpa

24.05.2018
OSG: Stichkampf um Meisterschaft
Baden-Baden (red) - Der Showdown um die deutsche Schach-Meisterschaft kann beginnen: Am Donnerstag stehen sich die OSG Baden-Baden und die SG Solingen im Kulturhaus LA 8 in Baden-Baden im Stichkampf um den Titel gegenüber. Beide Teams holten in der Saison 27 Punkte (Foto: dpa). »-Mehr
Kuppenheim
--mediatextglobal-- Einsatzwille, wie ihn hier Armin Karamehmedovic (vorne) zeigt, ist von den Kuppenheimer Akteuren gegen Endingen nur selten zu sehen. Foto: toto

22.05.2018
Blutleerer Auftritt gegen Endingen
Kuppenheim (red) - Entsetzen über die gezeigte Leistung seiner Wörtelelf, die zuvor 90 Minuten lang einen blutleeren Auftritt ablieferte, - mitten im Abstiegskampf - herrschte bei Trainer Matthias Frieböse nach dem Schlusspfiff. Der SV 08 Kuppenheim verlor daheim gegen Endingen 0:2 (Foto: toto). »-Mehr
Ort des Geschehens
Größere Google Karte
www.volksbank-baden-baden-rastatt.de/bt
Umfrage

Mit einem Bündel von Maßnahmen will die Bundesregierung die hohen Mietkosten dämpfen, die viele Bürger besorgen. Fürchten Sie, sich in Zukunft Ihre Wohnung nicht mehr leisten zu können?

Das ist schon der Fall.
Ja.
Nein.
Ich bin in keinem Mietverhältnis.

Wetter in Mittelbaden


© Badisches-Tagblatt.de    Impressum | AGB | Nutzungsbedingungen | Datenschutz   
1