http://www.badisches-tagblatt.de/UnternehmenKarriereZusteller/index.html
Gute Zahlen trotz vieler Herausforderungen
Die ZG Raiffeisen hat im Jahr 2017 einen deutlich höheren Getreideertrag registriert als in den beiden Jahren zuvor.  Foto: ZG Raiffeisen
19.06.2018 - 00:00 Uhr
Von Thomas Trittmann

Karlsruhe - Auf ein sehr herausforderndes Geschäftsjahr 2017 blickt die Karlsruher ZG Raiffeisen zurück. Das sagte Ewald Glaser, der Vorsitzende der ZG-Raiffeisen-Gruppe, gestern beim Bilanzpressegespräch in der Karlsruher Zentrale. Insgesamt verzeichnete das genossenschaftliche Unternehmen einen Umsatzzuwachs um 3,3 Prozent auf knapp 1,1 Milliarden Euro. Der Gewinn vor Steuern stieg auf 9,3 Millionen Euro.

Das Agrargeschäft steuerte 53,5 Prozent des Umsatzes bei, das Verbraucher- und Handwerkergeschäft 46,5 Prozent.

"Der Umsatzanstieg der ZG Raiffeisen ist im Wesentlichen auf den Bereich Vermarktung zurückzuführen", erklärte Glaser. Dabei resultierte das Umsatzplus ausschließlich aus Mengenzuwächsen, nicht aber aus gestiegenen Preisen. Die erfasste Getreidemenge stieg von 537000 auf 606000 Tonnen. Beim Mais kamen 2017 rund 246000 Tonnen zusammen, 56000 mehr als 2016. Zurückzuführen sei das Plus vor allem darauf, dass nach zwei schwierigen Jahren 2017 wieder eine normale Ernte eingefahren werden konnte, hieß es. Global sei die 2017er Ernte mit mehr als zwei Milliarden Tonnen Getreide (ohne Reis) hingegen üppig ausgefallen - was zu Getreidepreisen leicht unter Vorjahresniveau führte.

Spürbar erholt habe sich 2017 der Milchmarkt, was zu deutlich höheren Preisen geführt habe. Dieser Aufwärtstrend scheint indes schon vorbei. Mit Blick auf die aktuelle Lage sagte Glaser: "Der Milchmarkt ist nach dem zwischenzeitlichen Lichtblick wieder sehr schwierig." Insgesamt sei die Einkommenssituation der Landwirte angespannt. "Der Ertragsdruck ist hoch."

Zugleich beobachtet die ZG einen weiterhin ungebrochenen Trend zu regionalen Lebensmitteln. Eine Tatsache, von der die Raiffeisen-Märkte profitieren konnten. Sie steuerten insgesamt 81 Millionen Euro zum Umsatz bei (plus 2,7 Prozent). Dabei stieg die Nachfrage nach Schwarzwälder Weidemilch binnen Jahresfrist um 25 Prozent und die nach Eiern der regionalen Genossenschaftsmitglieder um 22 Prozent. Glaser sagte mit Blick auf die Raiffeisen-Märkte: "Wir sehen noch viele Möglichkeiten, um unsere Marktposition insbesondere im ländlichen Raum auszubauen."

Sorgen macht der Genossenschaftsgruppe unter anderem der zunehmende Mangel an Arbeitskräften. So beginnt die ZG Raiffeisen aufgrund der angespannten Lage in diesem Jahr erstmals mit der Ausbildung von Lastwagenfahrern. "Die Kunst wird sein, diese Fahrer dann auch zu halten", sagte Glaser. In der Branche würden teilweise bereits "Kopfprämien" geboten.

Auch ansonsten hat die ZG im laufenden Jahr bereits einige Veränderungen angestoßen. So verkaufte man die Mehrheit der Anteile an dem Unternehmen Best Pellets. Zudem startete man eine vertiefte Kooperation mit der RaiWa Kassel, die unter anderem eine Einkaufsgemeinschaft in bestimmten Bereichen sowie die Gründung eines Gemeinschaftsunternehmens im Bereich EDV vorsieht. Zudem kam es zur Gründung eines Joint Venture an dem 50 Prozent die ZG Raiffeisen und 50 Prozent die RWA Wien hält. Aufgabe dieser Gesellschaft ist die Bündelung des Einkaufs und die Betreuung der Raiffeisen-Märkte in Bayern, Baden-Württemberg und angrenzenden Bundesländern.

Insgesamt betreibt die Genossenschafts-Gruppe mehr als 30 Technik-Werkstätten, 70 ZG-Raiffeisen-Märkte, 40 Raiffeisen-Baucenter sowie über 20 Energie- und 70 Agrar-Niederlassungen.

BeiträgeBeitrag schreiben 



Das könnte Sie auch interessieren

Ottersweier
--mediatextglobal-- Dichtes Gedränge auf der Bühne: Die Turnerschaft Ottersweier ehrt erfolgreiche Sportler aus den eigenen Reihen. Foto: Fuß

18.06.2018
Erfolgreiche Turnerschaft
Ottersweier (mf) - Der positive Trend in der Entwicklung der TS Ottersweier schlägt sich auch in sportlichen Erfolgen nieder. Herausragend sind die Rope Skipper, die Bronze bei der "World-Gym" (Oslo) holten. Geehrt wurden bei der Hauptversammlung eine Reihe weiterer Aktive (Foto: mf). »-Mehr
Elchesheim
--mediatextglobal-- Großer Andrang herrscht beim Dorffest, mit dem die neugestaltete Mitte von Elchesheim-Illingen eingeweiht wird.  Foto: Heck

18.06.2018
Neue Ortsmitte gebührend gefeiert
Elchesheim-Illingen (HH) - Für knapp 2,9 Millionen Euro wurde die Ortsmitte von Elchesheim-Illingen umgestaltet. Mit einem Dorffest wurde das neue Zentrum am Samstag gebührend eingeweiht, die große Fläche zwischen Rathaus und Kirche war von den Menschen überdeckt (Foto: Heck). »-Mehr
Baden-Baden
Manege frei für 160 Schüler

18.06.2018
Manege frei für 160 Schüler
Baden-Baden (kim) - Viele Besucher kamen zum diesjährigen Schulfest in die Grundschule Haueneberstein. Absoluter Höhepunkt waren die beiden Zirkusveranstaltungen der 160 Kinder. Sie hatten vergangene Woche viel geübt und zeigten ihr Können bei zwei Veranstaltungen (Foto: kim). »-Mehr
Stuttgart
--mediatextglobal-- ´Es ist ein wunderbares Gefühl, ich habe hart gekämpft´: Rasenspezialist Roger Federer verbucht in der Schwabenmetropole seinen 98. Turniererfolg. Foto: AFP

18.06.2018
Federer gewinnt in Stuttgart
Stuttgart (dpa) - Seine famose Rückkehr an die Weltranglistenspitze hat Tennis-Star Roger Federer mit seinem Premieren-Titel in Stuttgart gekrönt. Mit dem verdienten 6:4, 7:6 (7:3) gegen den früheren Wimbledonfinalisten Milos Raonic gelang dem Schweizer ein optimales Comeback (Foto: AFP). »-Mehr
Gernsbach
--mediatextglobal-- Der Obst- und Gartenbauverein Lautenbach leistet einen wichtigen Beitrag zur Landschaftspflege am unteren Hardberg.  Foto: Uebel

18.06.2018
Wie ein besuch im Fitnessstudio
Gernsbach (red) - Der Obst- und Gartenbauverein Lautenbach hat ein Projekt zur Landschaftspflege gestartet. Am unteren Hardberg haben Mitglieder eine Erstmahd vorgenommen. Weitere Aktionen folgen, um den Hang zu sichern, ihn zu entbuschen und dauerhaft freizuhalten (Foto: Uebel). »-Mehr
Ort des Geschehens
Größere Google Karte
www.volksbank-baden-baden-rastatt.de/bt
Umfrage

Mit einem Bündel von Maßnahmen will die Bundesregierung die hohen Mietkosten dämpfen, die viele Bürger besorgen. Fürchten Sie, sich in Zukunft Ihre Wohnung nicht mehr leisten zu können?

Das ist schon der Fall.
Ja.
Nein.
Ich bin in keinem Mietverhältnis.

Wetter in Mittelbaden


© Badisches-Tagblatt.de    Impressum | AGB | Nutzungsbedingungen | Datenschutz   
1