http://www.badisches-tagblatt.de/UnternehmenKarriereZusteller/index.html
http://www.badisches-tagblatt.de/UnternehmenKarriereZusteller/index.html
20. Kamuna feiert Karlsruher Jubiläen
20. Kamuna feiert Karlsruher Jubiläen
18.07.2018 - 00:00 Uhr
Von Georg Patzer

200 Jahre Kunstverein, 200 Jahre badische Verfassung, 100 Jahre Revolution, 20 Jahre ZKM in der Munitionsfabrik - Grund zum Feiern gibt es allemal. Dazu kommen 20 Jahre Karlsruher Museumsnacht Kamuna. Fast - zwar wurde vor 20 Jahren die erste Kamuna geplant, vor 19 Jahre allerdings erst gab es die erste. Sei's drum, klar war, dass das Motto "die Zwanzig" ist. Zum 20. Mal öffnen 20 Karlsruher Museen und Kulturinstitutionen am Samstag, 4. August, ihre Türen bis in den späten Abend, bis zum Morgen kann dann noch weitergefeiert werden. Überall gibt es Führungen, oft auch Musik. Für nur 10 Euro im Vorverkauf (inklusive Anreise und Shuttle-Dienst durch öffentliche Verkehrsmittel) können Kulturneugierige vom Badischen Kunstverein bis zum ZKM, vom Literatur- bis zum Verkehrsmuseum, vom Kunstverein Letschebach bis zur Staatlichen Kunsthalle sich alles ansehen, alle Ausstellungen, viele Archive - und dazu bei vielen Aktionen mitmachen.

Eines der 20 Jahre alten Highlights ist natürlich das alljährliche Kakerlakenrennen im Naturkundemuseum, eine Gelegenheit, diese putzigen, schillernden Tiere einmal von nahem und ohne Ekel zu sehen und zu wetten, welches zuerst am Ziel ankommt. In eine Fühlbox können Mutige ihre Hände stecken und raten, was es dort gibt. Man kann aber auch darüber abstimmen, welches der ausgestellten Objekte einem am besten gefällt: "Karlsruhe sucht das Superexponat" heißt es. Die Landesbibliothek hat sich etwas Ausgefallenes zum "Zwanziger"-Motto überlegt und schlägt ihre kostbaren Handschriften und Drucke jeweils auf Seite 20 auf.

Eines der Highlights wird sicherlich die Führung durch die Scully-Ausstellung der Kunsthalle durch Kuratorin Kirsten Voigt sein. Und in der Orangerie verspricht die Tanzperformance "Schwarm20" ein eindrückliches Erlebnis: 20 Tänzer bilden einen Schwarm, der von Ort zu Ort zieht. Der Kunstverein feiert 200-Jähriges mit zwei Ausstellungen, einem Kochevent, einem Chorworkshop und einem Open-Air-Konzert für lokale Bands, in der Waldstraße. Musik gibt es auch im Botanischen Garten hinter der Kunsthalle, im Lichthof der Städtischen Galerie (das Saxophon-Quartett "Three Bees and a Bop") und im ZKM, wo der argentinische Künstler Lucas Gutierrez Glitch, Bass, Broken Beat und experimentelles Techno in Echtzeit-Manipulation vorführen wird. Zudem gibt es "Interfaces-Live Stream in situ Performances" und ein Stockhausen-Konzert.Wer die Kontraste mag: Im Centre Culturel Franco-Allemand gibt es Musik von Claude Debussy (100. Todestag dieses Jahr).

Für den politischen Touch sorgen das Generallandesarchiv, das Stadtmuseum im Prinz-Max-Palais und das Badische Landesmuseum: Da geht es in "Demokratie wagen?" um die badische Verfassung von 1818, die liberalste in ganz Deutschland jener Zeit, und die Zeit bis 1918, es geht um die Revolution von 1918 und um das Revolutiönchen 1968, die mit den Ausstellungen untersucht, hinterfragt und gefeiert werden. Und damit es nicht allzu ernst zugeht, zeigt das Stadtmuseum den Film "Zur Sache, Schätzchen" mit Uschi Glas: die Wörter "Dumpfbacke" und "fummeln" gingen durch diesen Film in die Umgangssprache ein.

Der Kamuna-Button berechtigt an diesem Tag auch wieder zur kostenlosen Nutzung aller öffentlichen Verkehrsmittel im gesamten KVV-Netz: gültig von 4. August, 14 Uhr, bis 5. August, 6 Uhr. Eintrittsbuttons sind in allen Geschäftsstellen des Badischen Tagblatts erhältlich.

BeiträgeBeitrag schreiben 



Das könnte Sie auch interessieren

Karlsruhe
Die Schlosslichtspiele Karlsruhe laden abends ab 21 Uhr vor das Schloss in Karlsruhe ein. Foto: pr

29.06.2018
Lichtspiele am Schloss
Karlsruhe (win) - Die Schlosslichtspiele Karlsruhe gehen mit vier neuen Shows in ihre vierte Spielzeit: Vom 28. Juli bis 9. September gibt es wieder allabendlich die Projektionen auf die Schlossfassade. Das Projekt sei eine eigene Marke geworden, freute sich OB Mentrup (Foto: av). »-Mehr
www.volksbank-baden-baden-rastatt.de/bt
Umfrage

Gut zwei Drittel der Deutschen schlemmen einer Umfrage zufolge an Weihnachten ohne schlechtes Gewissen. Sie auch?

Ja.
Nein.
Ich halte mich generell zurück.
Ich esse immer worauf ich Lust habe.

http://www.karlsruhe.ihk.de/handelsregister
Wetter in Mittelbaden


© Badisches-Tagblatt.de    Impressum | AGB | Nutzungsbedingungen | Datenschutz   
1