http://www.badisches-tagblatt.de/UnternehmenKarriereZusteller/index.html
http://www.badisches-tagblatt.de/UnternehmenKarriereZusteller/index.html
Ein Treffen der großen "THW-Familie"
Trotz sommerlicher Gluthitze mit vollem Einsatz dabei: Der Nachwuchs des Technischen Hilfswerks im THW-Jugendlager in Forchheim.  Foto: Hegmann
30.07.2018 - 00:00 Uhr
Von Hans-Peter Hegmann

Rheinstetten-Forchheim - Es wird überall gebohrt, gesägt und gehämmert - plötzlich rutscht ein Hammerschlag auf einen Stechbeitel ab, und die scharfe Klinge dringt in den Unterarm ein. Allerdings fließt jetzt zum Glück kein Blut. Aber es ist trotzdem wichtig, den Verletzten sofort sachgerecht zu versorgen. Bei diesem normalerweise dramatischen Arbeitsunfall handelt es sich nur um eine vorher nicht bekannte Prüfungsaufgabe im Landeswettbewerb der THW-Jugend Baden-Württemberg.

Vom 27. Juli bis 3. August veranstaltet die Jugendorganisation des Technischen Hilfswerks ihr diesjähriges Landesjugendlager in Rheinstetten-Forchheim bei Karlsruhe. Mehr als 500 Kinder und Jugendliche im Alter von sechs bis 17 Jahren haben für eine Woche zusammen mit ihren Jugendbetreuern rund um die Ufgauhalle ihr Zeltlager aufgeschlagen. Das Camp ist als größte Veranstaltung der THW-Jugend ein Paradebeispiel für ehrenamtliche Jugendarbeit. Sie findet jedes Jahr an einem anderen Ort im Land statt.

Die jugendlichen Mitglieder der Hilfsorganisation erhalten dabei die Gelegenheit, bei spielerischen Wettbewerben, verschiedenen Workshops und Unterrichtseinheiten und Besichtigungen sowohl das eigene Team als auch andere Gleichgesinnte aus der großen "THW-Familie" besser kennenzulernen.

Den Höhepunkt der Lagerwoche stellt der Landesjugendwettkampf dar, auf den sich die teilnehmenden Gruppen bereits seit Monaten intensiv vorbereitet haben. Gestern stellten sich 13 der 39 am Lager teilnehmenden Gruppen den Kampfrichtern. Die Aufgabe für die jeweils acht Jugendlichen besteht darin, jeweils in einer eigenen Wettkampfbahn am Kopfende ein vorgegebenes Hindernis und dahinter eine zweireihige Variante eines "Chinastegs", wie er bei Hochwasser für Fußgänger errichtet wird, aufzubauen.

Was zunächst keinen richtigen Sinn ergab, sollte zum Schluss mit Markierungsbändern zu einer Hindernisbahn für ein Pferderennen und der dahinterliegenden durchgehenden Zuschauertribüne ergänzt werden. Damit wurde jede einzelne Gruppenarbeit Bestandteil eines gemeinsamen Ergebnisses und sollte symbolisch den Teamgedanken darstellen.

Neben den handwerklichen Fähigkeiten wie dem Erstellen eines Schnürbundes, dem Verbinden zweier gekreuzter Rundhölzer mit Spanngurt oder dem Herstellen eines Bretttafelbundes mit einer Arbeitsleine bewerteten die Schiedsrichter auch die Versorgung einer bei einem simulierten, vorher nicht bekannten Arbeitsunfall verletzten Person, die Einhaltung der Unfallverhütungsvorschriften sowie den Umgang mit Werkzeugen und Stromerzeugern.

Auf die Frage der Schwierigkeit der Aufgabe kam von fast allen Teilnehmern die Antwort, dass das größte Problem die hochsommerliche Hitze von etwa 34 Grad darstelle. Aus diesem Grund wurde der Wettbewerb auch regelmäßig mit Auszeiten unterbrochen, und die Teilnehmer wurden mit Getränken versorgt.

BeiträgeBeitrag schreiben 



Das könnte Sie auch interessieren

Au am Rhein
--mediatextglobal-- In ein Schaumbad mündet die Präsentation der Ergebnisse aus der Jugend-Umfrage. ´Wiederholung nicht ausgeschlossen´, sagt Bürgermeister Veronika Laukart über den Spaß in weißer Pracht. Foto: H. Heck

28.07.2018
Open-Air-Lounge für Jugendliche
Au am Rhein (HH) - Jugendliche in Au am Rhein wünschen sich vordringlich einen Treffpunkt. Mit Gleichaltrigen abzuhängen, ist für rund 87 Prozent die bevorzugte Freizeitbeschäftigung. Das ist eines der Ergebnisse der jüngst durchgeführten Jugend-Umfrage (Foto: HH). »-Mehr
Rastatt
--mediatextglobal-- Oben der neue Monitor, unten am Bildrand die neuen Bänke: Beim Vor-Ort-Termin präsentiert die Bahn ihre Neuheiten am Bahnhof.  Foto: F. Vetter

27.07.2018
Bahnhof: Fokus liegt auf 2020
Rastatt (dm) - Bis es spürbare Verbesserungen in Sachen Barrierefreiheit am Bahnhof gibt, werden gehandicapte Menschen bis zum Umbau ab 2020 warten müssen. Bei einem Vor-Ort-Termin wurde deutlich, dass einige vorgeschlagene Provisorien nicht umgesetzt werden (Foto: fuv). »-Mehr
Baden-Baden
--mediatextglobal-- Kurhaus als Fotokulisse: Mannschaftsverantwortlicher Simon Riedinger, die Neuzugänge Han Völker, Julian Schlager und Max Mitzel sowie Trainer Ralf Ludwig (von links).  Foto: rayKun

27.07.2018
TVS: Vier Neue für Liga drei
Baden-Baden (moe) - In vier Wochen startet für die Handballer des TVS Baden-Baden das Abenteuer dritte Bundesliga. Mit insgesamt vier Neuzugängen (Foto: rayk), die am gestrigen Donnerstag der Öffentlichkeit präsentiert wurden, geht der Oberligameister in die neue Saison. »-Mehr
Gaggenau
--mediatextglobal-- Sita Hürst (rechts) übergibt den Stab bei der 4x100-Meter-Staffel der weiblichen Jugend U 16 an Jule Roth. Foto: rawo

24.07.2018
Kreisteams mit guten Chancen
Gaggenau (red) - Kurz vor den Sommerferien veranstaltete der Leichtathletikkreis Rastatt/Baden-Baden/Bühl für alle Kreisvereine einen gemeinsamen Vorkampf für die Klassen U 16, U 14 und U 12. Im Gaggenauer Traischbachstadion nahmen 15 Mannschaften teil (Foto: rawo). »-Mehr
Offenburg
--mediatextglobal-- Die jungen Kämpfer von links: Labinot Stublla, Luka Radic, Max Lorenz, Coach Jenny Dahlström, Melina Lorenz, Emilian Lorenz, Fabienne Braun und Enrica Graf. Foto: Huber

24.07.2018
Bis das Handtuch fliegt
Offenburg (red) - Sieben junge Bühler Wettkämpfer des Kampfsportteam Bühl-Rastatt waren erfolgreich auf dem Newcomer-Turnier der World Kickboxing Union in Offenburg. Jenny Dahlström stand den jungen Kämpfern als Coach und Betreuerin zur Seite (Foto: Huber). »-Mehr
www.volksbank-baden-baden-rastatt.de/bt
Umfrage

Mit einem Bündel von Maßnahmen will die Bundesregierung die hohen Mietkosten dämpfen, die viele Bürger besorgen. Fürchten Sie, sich in Zukunft Ihre Wohnung nicht mehr leisten zu können?

Das ist schon der Fall.
Ja.
Nein.
Ich bin in keinem Mietverhältnis.

http://www.karlsruhe.ihk.de/handelsregister
Wetter in Mittelbaden


© Badisches-Tagblatt.de    Impressum | AGB | Nutzungsbedingungen | Datenschutz   
1