http://www.badisches-tagblatt.de/UnternehmenKarriereZusteller/index.html
http://www.badisches-tagblatt.de/UnternehmenKarriereZusteller/index.html
Botschafter der prächtigen Stimmung
Fürst Pfitzenmeieroff in Ötigheim: Jay Alexander (rechts) und Marc Marshall beim Russland-Medley. Foto: Thomas Viering
23.08.2018 - 00:00 Uhr
Von Nike Luber

Eine herrlich laue Sommernacht vor romantischer Kulisse, besser hätten es Marshall und Alexander nicht treffen können, um das Publikum mitzunehmen. Dieses Jahr auf "Die große musikalische Weltreise", einmal von Europa über Australien, Afrika und Israel bis in die USA. Damit verbanden Marc Marshall und Jay Alexander, die seit 2001 jeden Sommer auf der Freilichtbühne Ötigheim zu Gast sind, ein Anliegen. Musik sei die Botschaft für ein harmonisches Zusammenleben auf diesem Planeten und könne für einen kleinen Moment Frieden schaffen, sagten die beiden Sänger.

In Ötigheim war die Stimmung wie jedes Jahr nicht nur friedlich, sondern prächtig. Gut gelaunt machten Marshall und Alexander aus der Vorderbühne ihr Wohnzimmer, in dem sie zwischen den Stücken munter plauderten. Dabei wurden sie wieder von den Musikern um Frank Lauber unterstützt, die nicht nur mit allen musikalischen Wassern gewaschen sind, sondern auch jeden Blödsinn mitmachen. Selbst wenn das bedeutet, alberne mexikanische Hüte zu tragen und als Gitarrist unbeirrt immer dieselben Akkorde zu wiederholen, während Marshall und Alexander ihren Einsatz verpassen, weil eine leibhaftige Küchenschabe überraschend ihren Auftritt hat - und das bevor sie als "La Cucaracha" in der Zugabenrunde besungen wird. Auf so eine ungeplante Situation reagiert das Duo erfrischend spontan.

Die entspannte Atmosphäre und die Spontaneität der Sänger und Musiker machen aus ihren Sommerauftritten in Ötigheim jedes Mal etwas Besonderes. Ihre mitreißende Interpretation von bekannten und auch unbekannten Liedern bringen die Zuhörer im Nu dazu, mitzusingen und mitzuklatschen. Dazwischen streuen Marshall und Alexander immer wieder ruhige, romantische und nachdenkliche Stücke. So stellte das sanfte schwedische Volkslied "Ack Värmeland, du sköna" einen schönen Kontrast her zu "Granada", dem Bravourstück für Tenöre, das Jay Alexander strahlend sang. "Amazing Grace" steigerten die Sänger und die Band zu einer ausgesprochen stimmungsvollen Nummer, abgerundet durch das fulminante Saxofon-Solo von Frank Lauber.

Weiße Tauben gelten als Symbol des Friedens. Auf Spanisch heißt die Taube "La Paloma", und von dem schon 1880 komponierten Lied mit diesem Titel gibt es inzwischen unzählige Fassungen. Jay Alexander bestach in der Wiedergabe von "La Paloma" durch seine kultivierte Stimmführung und das schöne Timbre seiner Stimme. Bariton Marc Marshall interpretierte das Stück überzeugend im Stil französischer Chansonniers und beherrscht auch mühelos den Stil von US-Stars der 1950er und 60er Jahre.

Als ausdrucksvolle Künstler zeigten sich Marc Marshall in seiner gefühlvoll gestalteten Version des irischen Klassikers "Danny Boy" und Jay Alexander in der intensiv gesungenen Wiedergabe von "Am Brunnen vor dem Tore", ganz klassisch begleitet vom Pianisten Rene Krömer am Flügel. Marshall und Alexander beherrschen die Kunst, einen Bogen zwischen Ernst und irrwitziger Komik zu schlagen. Begeistert wurde ihr witziges Russland-Medley aufgenommen. Jay Alexander als Fürst Alexej Pfitzenmeieroff und Marc Marshall als betrunkener Kutscher, beide in Pelzmänteln und Pelzmützen, das war herrlich selbstironisch - und die bekannten russischen Lieder wurden stimmgewaltig und temporeich gesungen.

Stilsicher zauberten die Sänger und Musiker Hawaii-Feeling auf die Freilichtbühne, und mit geschliffener Rhythmik ging es durch ein spritziges Afrika-Medley, bei dem die Zuhörer lebhaft mitmachten. Ein Hauch von Klezmer zog dank Frank Laubers Klarinettensolo durch die temperamentvolle Wiedergabe des israelischen Lieds "Hava Nageela".

Natürlich war das offizielle Ende der musikalischen Weltreise der Auftakt zu den Zugaben, angefangen mit eben dem Medley aus beliebten südamerikanischen Stücken, die kurz durch eine Vertreterin der Gattung Blattidae aufgehalten wurde, dann aber eine zündende Wirkung entfaltete.

Der fröhliche, musikalisch reichhaltige Abend klang mit "Hand in Hand", einer Eigenkomposition des Duos, stimmungsvoll aus. Heute Abend um 20 Uhr ist die musikalische Weltreise von und mit Marshall und Alexander noch einmal auf der Ötigheimer Freilichtbühne zu erleben.

BeiträgeBeitrag schreiben 



Das könnte Sie auch interessieren

Rastatt
Sprachen und Kanutouren sind die Renner

22.08.2018
Rund 7000 Wissbegierige
Rastatt (red) - Im vergangenen Semester hat die VHS Landkreis Rastatt in 940 Kursen rund 7 000 Teilnehmer angelockt. Die Themen umfassten hierbei die Bereiche Gesundheit, Kultur und Kreativität über Sprachen bis hin zu Gesellschaft und Wissen sowie Beruf und EDV(Foto: av). »-Mehr
Baden-Baden
Halbzeit bei der ´Ferienfoto´-Aktion: BT-Leser schicken Schnappschüsse

20.08.2018
BT-Leser senden Urlaubsgrüße
Baden-Baden (aku) - Ferne Länder bereisen, Abenteuer erleben oder einfach nur Zeit mit den Liebsten im Garten verbringen. Viele BT-Leser haben die erste Hälfte der Sommerferien bereits in vollen Zügen genossen, wie sie in ihren Ferienfotos zeigen. Die BT-Aktion läuft noch bis zum 9. September (Grafik: BT). »-Mehr
Baden-Baden
--mediatextglobal-- Nicht nur Autos wie beim Meeting (Foto), sondern auch passende Mode steht am 9. September im Blickpunkt. Foto: Archiv/fs

18.08.2018
Oldtimer sollen Kunden anlocken
Baden-Baden (hol) -Eine Oldtimer-Ausstellung (Foto: Archiv/Fauth-Schlag) ist Rahmen für den nächsten verkaufsoffenen Sonntag am 9. September (wir berichteten). "Baden-Baden-Classics", der Name der neu erfundenen Veranstaltung, sorgt aber für Irritationen. »-Mehr
Baden-Baden
´Wir sind die schönste Genießer-Ecke Deutschlands´

15.08.2018
Zwischen Heimat und Digitalisierung
Baden-Baden (red) - Der Tourismus im Schwarzwald boomt. Wie wichtig sind Themen wie Heimat, wie wichtig ist die Digitalisierung für das Marketing - und wie wichtig ist der Bollenhut? Ein Interview mit Hansjörg Mair, dem Geschäftsführer der Schwarzwald Tourismus GmbH (Foto: pr). »-Mehr
Baden-Baden
--mediatextglobal-- Ein kunterbuntes Angebot zieht auf dem Augustaplatz viele Besucher an. Das 16. Open Air Kunst-Festival ist ein Erfolg. Foto: Hecker-Stock

06.08.2018
Kunst-Festival am Augustaplatz
Baden-Baden (co) - Der Kunstverein Baden-Baden wurde bei seinem mittlerweile 16. Open Air Kunst-Festival am Augustaplatz von blauem Himmel und strahlendem Sonnenschein verwöhnt. Es fanden 30 Aussteller, auch aus dem Elsass oder der Pfalz, den Weg hierher (Foto: co). »-Mehr
www.volksbank-baden-baden-rastatt.de/bt
Umfrage

Mit einem Bündel von Maßnahmen will die Bundesregierung die hohen Mietkosten dämpfen, die viele Bürger besorgen. Fürchten Sie, sich in Zukunft Ihre Wohnung nicht mehr leisten zu können?

Das ist schon der Fall.
Ja.
Nein.
Ich bin in keinem Mietverhältnis.

http://www.karlsruhe.ihk.de/handelsregister
Wetter in Mittelbaden


© Badisches-Tagblatt.de    Impressum | AGB | Nutzungsbedingungen | Datenschutz   
1