http://www.badisches-tagblatt.de/UnternehmenKarriereZusteller/index.html
http://www.badisches-tagblatt.de/UnternehmenKarriereZusteller/index.html
Meditation und Mambo
08.10.2018 - 00:00 Uhr
Von Sabine Rahner

John Neumeier hatte bereits sechs Choreografien auf Musik von Leonard Bernstein geschaffen, als er sich 1998 entschloss, mit einer abendfüllenden tänzerischen Hommage an den 1990 verstorbenen genialen Dirigenten, Pianisten und Komponisten zu erinnern. Für den Ballettabend "Bernstein Dances" griff er teilweise auf bestehende Werke zurück und ergänzte sie mit neuen Szenen zu einer "Ballettrevue mit Liedern". Wie er in seinem Arbeitsbuch festhielt, sollte das Revue-Format "das gegensätzliche Nebeneinander" im Wesen des Freundes unterstreichen. Am Wochenende hat das Hamburg Ballett sein diesjähriges Gastspiel im Baden-Badener Festspielhaus mit dieser Kreation eröffnet, die vor kurzem in einer völlig neuen Besetzung wieder ins Repertoire genommen wurde.

Es ist ein Ballettabend, der im Luxus schwelgt: Traumhafte Kostüme von Giorgio Armani, die Musik wird live und exzellent gespielt von der Baden-Badener Philharmonie, dazu kommen noch renommierte Solisten wie der Pianist Sebastian Knauer und der Geiger Vadim Gluzman sowie zwei Sänger, die organisch in das tänzerische Geschehen involviert sind. Am Premierenabend waren das Dorothea Baumann und Oedo Kuipers. Unter der musikalischen Leitung von Garrett Keast lassen die Musiker Bernsteins Werke in den lyrischen Teilen schweben und in den fetzigen Nummern wie ein Feuerwerk leuchten und pulsieren.

Unbekannte Seiten eines Künstlers

Eine fortlaufende Geschichte, eine Biografie gar sucht man in diesen Szenen vergeblich, dennoch erkennt man Episoden aus dem Leben eines Mannes, der nicht nur der erfolgsverwöhnte Künstler und begehrte Salonlöwe war, sondern auch ein Zweifler, ein Suchender. Für solche Szenen wählt Neumeier die eher weniger bekannten Werke Bernsteins wie seine Lieder oder die virtuose Serenade für Solovioline, Streichorchester, Harfe und Schlagzeug, zu der den Komponisten die Lektüre von Platons "Gastmahl" anregte.

Die Idee des philosophischen Gastmahls greift John Neumeier in seinem Bühnenbild wieder auf, für das er New-York-Fotos von Reinhart Wolf als Hintergrund verwendet. Ein schlichter Tisch symbolisiert Platons Idee und vereint die über die Liebe philosophierenden Gäste.

Wie John Neumeier gestern in seiner faszinierenden Ballett-Werkstatt erläuterte, gefiel ihm Aristophanes' Vorstellung eines kugeligen Urmenschen, der geteilt wurde und seither nach seiner idealen Ergänzung, der anderen Hälfte sucht. So tanzen auch die Paare in dieser Szene eher tastend und unsicher miteinander, bis sie perplex auf den einen treffen, der wirklich zu ihnen passt. Dafür findet Neumeier berührende Körperbilder der vollkommenen Ruhe. Das ganze Stück über mixt er klassisches Ballettvokabular mit moderneren Ausdrucksformen und überrascht immer wieder durch ungewöhnliche Hebefiguren, freche ironische Kommentare und kleine Tänzergruppen, die zu Skulpturen erstarren.

Bei Bernstein denkt man zwar meistens an "West Side Story", feurige Rhythmen und "Mambo!!" Das alles gibt es an diesem Ballettabend. Erstaunlich oft aber nimmt Neumeier das Tempo heraus, lässt dem Geschehen Zeit, sich zu entfalten, gibt einer ruhigen Nachdenklichkeit Raum. So folgt einem schnell und mit hitzigem Temperament getanzten Teil über "die Stadt der Städte", New York, ein meditativer Part zu Songs aus einer Messe, für die Bernstein auch Wendungen aus alten Kirchenliedern verwendete. John Neumeier zeigt unbekannte Seiten einer außergewöhnlichen Künstlerpersönlichkeit. Und er demonstriert einmal mehr seine eigene Kunst, viele Fäden zu einem dichten, bisweilen schwer durchschaubaren Stück zu verweben und in perfekte Bilder münden zu lassen. Es ist ein Abend des ganzen Ensembles, das die großen Herausforderungen mit brillantem tänzerischem Elan annimmt und mit tiefem Ausdruck veredelt.

BeiträgeBeitrag schreiben 



Das könnte Sie auch interessieren

Baden-Baden
Alles dreht sich ums Gefühl

06.10.2018
21. Gastspiel des Hamburg Balletts
Baden-Baden (cl) - Im Zeichen der Liebe startet das 21. Gastspiel des Hamburg Balletts diesen Samstagabend im Festspielhaus. Neben der Hommage "Bernstein Dances" wird auch "Anna Karenina" von John Neumeier gezeigt. Beides spiele in unserer Zeit, sagt der Ballettdirektor (Foto: K. West). »-Mehr
Baden-Baden
Wiener Philharmoniker im Festspielhaus

25.09.2018
Wiener Philharmoniker im Festspielhaus
Baden-Baden (lsw) - Die Wiener Philharmoniker eröffnen am 27. September die Abschiedssaison von Intendant Andreas Mölich-Zebhauser (dpa-Foto) am Festspielhaus Baden-Baden. Unter Leitung von Herbert Blomstedt spielen die Philharmoniker Berwald und Dvorak. »-Mehr
Baden-Baden
´Mondkino im Rosengarten´

11.08.2018
"Mondkino im Rosengarten"
Baden-Baden (vgk) - Der Rosenneuheitengarten auf dem Beutig hat das Potenzial zur Traumkulisse. Was liegt da näher, als dieses Ambiente neben den Rosenkonzerten für weitere Veranstaltungen zu nutzen? Jetzt werden erstmals dort drei Kinofilme gezeigt (Foto: Gareus-Kugel). »-Mehr
Baden-Baden
´Edi ´s Dance´ bringt Menschen zum Tanzen

03.04.2018
Tanzen bei "Edi ′s Dance"
Baden-Baden (red) - Menschen sind verschieden, doch eine Sache haben die Schüler der Tanzschule "Edi`s Dance" gemeinsam: Tanzen ist ihre Leidenschaft. Von den mehr als 300 Schülern tanzen viele schon seit einigen Jahren und nicht selten auch mehrmals die Woche (Foto: Jessica Gradito ). »-Mehr
Baden-Baden
--mediatextglobal-- Maria Vad beim Tanzen. Foto: pr

09.02.2015
Schon als kleines Kind Ballett getanzt
Baden-Baden (red) - Von klein auf tanzen sowohl Kinder als auch Erwachsene im Tanzstudio Grand Pas in Baden-Baden. Sie werden von vier Trainern in unterschiedlichsten Tanzstilen unterrichtet. Wir treffen eine Tanzschülerin, die schon seit vielen Jahren mit Begeisterung tanzt (Foto: pr). »-Mehr
www.volksbank-baden-baden-rastatt.de/bt
Umfrage

Drei Viertel der Deutschen sprechen sich dafür aus, im Restaurant kostenloses Leitungswasser zu erhalten. Sie auch?

Ja.
Nein.
Das ist mir egal.

http://www.karlsruhe.ihk.de/handelsregister
Wetter in Mittelbaden


© Badisches-Tagblatt.de    Impressum | AGB | Nutzungsbedingungen | Datenschutz   
1