https://www.top-zusteller.de/
https://www.top-zusteller.de/
"Fahrradstellplätze sind keine grünen Hirnfürze"
08.05.2019 - 06:20 Uhr
Von Brigitte J. Henkel-Waidhofer

Stuttgart - Heimische Unternehmen sollen nach den Vorstellungen von Ministerpräsident Winfried Kretschmann ihre Firmengelände naturnah neu konzipieren. Gemeinsam mit dem Umweltministerium wolle er eine entsprechende Initiative starten, sagte der Grüne gestern in Stuttgart. Als Vorbild dient Mercedes-Benz in Rastatt und Gaggenau. Dort wurden in Zusammenarbeit mit dem Naturschutzbund NABU 2,3 Hektar Werksgelände umgestaltet. Kretschmann hatte sie erst vor wenigen Tagen besucht.

Aus Liebe zur Natur habe er seine Partei mitgegründet, pflegt Kretschmann zu sagen, wenn er sich an die Anfänge vor 40 Jahren erinnert. Er habe auf Parteitagen schon über Insektensterben gesprochen, als das Thema noch lange nicht in aller Munde war.

Mit dem Machtwechsel 2011 ist, wie die Grünen für sich in Anspruch nehmen, der Naturschutz "vom Rand in die Mitte der Politik gerückt". Eine von Kretschmanns ersten Videobotschaften im neuen Amt 2011 hatte vor dem Aussterben von Arten gewarnt. Auch die grün-schwarze Landesregierung verpflichtet sich im Koalitionsvertrag, "die Schöpfung zu bewahren" und entsprechende Förderprogramme zu verstetigen.

Für die neue Idee müssen nach Meinung des Ministerpräsidenten keine neuen Fördermittel bereitgestellt werden. Es gehe um den "natürlichen Reichtum dieses Landes, und an dem muss jeder interessiert sein". Zum Wohl der Beschäftigten und der Allgemeinheit, was am Ende auch noch preiswerter sei. Nach seiner Ansicht könnten dank neuer Bündnisse an Betriebsstandorten zusammen mit dem ehrenamtlichen Naturschutz vor Ort die Flächen am schnellsten umgestaltet werden.

Weiterhin nicht einlenken will der Ministerpräsident in der Debatte um die Landesbauordnung. Auch da gehe um die Zukunft des Landes. "Fahrradstellplätze, Ladestationen für Elektromobile sind keine grünen Hirnfürze". Wirtschaftsministerin Nicole Hoffmeister-Kraut hatte erst am Wochenende auf dem CDU-Parteitag beklagt, dass den Grünen Fahrradstellplätze wichtiger seien als bezahlbare Wohnungen. Wer eine veränderte Mobilität wolle, hielt der Regierungschef dagegen, müsse auch sichere Abstellplätze schaffen: "Fahrräder kosten heute bis zu 10 000 Euro, die kann man nicht einfach irgendwie an einen Baum lehnen."

Wenig Handlungsbedarf sieht er im Zusammenhang mit einem Volksbegehren, das sich wie in Bayern die Rettung der Bienen auf die Fahnen geschrieben hat. Nach anfänglicher Ablehnung lenkte die CSU-geführte Landesregierung in München ein und übernahm die Forderungen zur Gänze, selbst zulasten der Landwirtschaft. Viele der dort geplanten Maßnahmen in Bayern sind laut Kretschmann aber in Baden-Württemberg längst schon Realität. Die Initiative "proBiene" will unter anderem erreichen, dass bis 2035 der Anteil des Ökolandbaus in Baden-Württemberg auf 50 Prozent erhöht wird.

BeiträgeBeitrag schreiben 



Das könnte Sie auch interessieren

Gaggenau
Der Aufräumer und Schaffer

08.05.2019
Der Aufräumer und Schaffer
Gaggenau (hap) - "Der Unimog als Baumeister" lautet das Motto der aktuellen Sonderausstellung im Unimog-Museum. Ausgestellt werden verschiedene Modelle, von denen es zum Teil nur ein einziges Exemplar gibt - Spezialanfertigungen für spezielle Zwecke und Einsätze (Foto: hap). »-Mehr
Rastatt
´Freundschaftsdienst´ mit Folgen

07.05.2019
Falsche Aussage hat Folgen
Rastatt (red) - Ein 20-Jähriger hat in der Nacht zum Dienstag unter Alkoholeinfluss einen Unfall gebaut. Er fuhr zunächst weiter und kehrte später mit zwei Begleitern zurück. Ein gleichaltriger Bekannter gab sich als Fahrer aus - der Schwindel flog auf. Das hat Folgen (Symbolfoto: av). »-Mehr
Gaggenau
Kontrollen beim Bahnhof

02.05.2019
Kontrollen beim Bahnhof
Gaggenau (red) - Immer wieder gibt es in Gaggenau Beschwerden über Raser im Bereich des Bahnhofsvorplatzes. Beamte des Polizeireviers haben den Bereich in der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag ins Visier genommen und dort rund fünf Stunden lang kontrolliert (Symbolfoto: dpa). »-Mehr
Baden-Baden
Aktentasche aus Auto gestohlen

29.04.2019
Tasche aus Auto gestohlen
Baden-Baden (red) - Einem noch unbekannten Täter ist es am Sonntag in Baden-Baden gelungen, in ein geparktes Auto einzubrechen und eine Aktentasche zu stehlen. Der Täter hatte eine Scheibe an dem Fahrzeug eingeschlagen. Die Polizei bittet nun um Hinweise (Symbolfoto: dpa). »-Mehr
Sinzheim
Unfallflucht scheitert an Zeuge

29.04.2019
Unfallflucht scheitert an Zeuge
Sinzheim (red) - Einem Zeugen ist es zu verdanken, dass die Polizei eine Unfallflucht in Sinzheim schnell aufklären konnte. Dort war ein Mercedes-Fahrer beim Ausparken gegen ein anderes Auto gestoßen. Er fuhr davon und hinterließ einen Schaden von rund 2.500 Euro (Symbolfoto: dpa). »-Mehr
Umfrage

Erstmals gibt es in Deutschland eine Professur für die Erforschung der Auswirkungen von Klimaveränderungen auf die Gesundheit. Ist dieser Schritt nötig?

Ja.
Nein.
Weiß nicht.

Wetter in Mittelbaden


© Badisches-Tagblatt.de    Impressum | AGB | Nutzungsbedingungen | Datenschutz   
1