www.spk-bbg.de/branchensieger
http://www.badisches-tagblatt.de/weihnachtsabo/index.html
Denkwürdige Gänsehaut-Momente
Denkwürdige Gänsehaut-Momente
29.07.2019 - 00:00 Uhr
Von Elisa Reznicek

Schon praktisch, wenn der Künstler direkt das passende Fazit zu seinem eigenen Konzert zieht. "Karlsruhe, das war ganz schön geil!", freut sich Joris am Ende seines bestens besuchten Zeltival-Gigs und strahlt mit seinen zahlreichen Fans um die Wette. Der Sänger und Multi-Instrumentalist, der bereits vor einigen Jahren bei "Das Fest" einen denkwürdigen Gänsehaut-Moment abgeliefert hat, hat es erneut geschafft: Nachdem 2015 schon der komplette "Mount Klotz" seinen Hit "Herz über Kopf" intoniert hat (auf Youtube gibt's das Beweisvideo), singt nun das Tollhaus-Publikum aus voller Kehle die bekannten Worte. "Immer wenn es Zeit wird zu geh'n/Verpass ich den Moment und bleibe steh'n ..." Und gehen will man an diesem Abend nun wirklich nicht!

Es ist der würdige Abschluss eines klasse Konzerts, bei dem der Norddeutsche mit der charakteristischen Reibeisenstimme trotz Grippe und tropischen Temperaturen im Saal alles gibt. Gemeinsam mit seiner für das Deutschpop-Genre überraschend rockenden Band - Sebastian Rotard mit unglaublichem Drive und Druck am Schlagzeug, Gitarrist Wolfgang Morenz, dem aus Forbach stammenden Keyboarder Constantin Krieg und Bassist Tobias Voges - präsentiert Joris den perfekten Mix aus Songs seines aktuellen Albums "Schrei es raus" und aus dem erfolgreichen Debüt "Hoffnungslos Hoffnungsvoll".

Das Schöne daran: Man merkt, dass auf der Bühne echte Musiker stehen, die Lust haben zu spielen, mit der Live-Situation im besten Wortsinn souverän umgehen können und ihr Handwerk von der Pike auf gelernt haben. Joris wurde unter anderem mehrere Jahre lang an der Popakademie Mannheim ausgebildet und macht seit seinem fünften Lebensjahr Musik.

Und so kommt's, dass etliche Titel mit viel Spiel- und Improvisationsfreude verlängert und erfolgreich auf links gebürstet werden - eine Stärke, die an Jamie Cullum erinnert, den Joris als eines seiner Vorbilder nennt.

"Hitmaschine" und



Support-Hipster

"Sommerregen" beispielsweise interpretiert das miteinander befreundete Quintett kurzerhand auf seiner selbst gebauten "Hitmaschine". Auf einer Tischplatte verankert liefern unter anderem Weingläser und -flaschen, ein Harmonium und eine Schreibmaschine die tragenden Klänge und Beats, die live erfreulich weit weg vom oft glattgebügelten Einerlei-Sound aus den Charts ist. Für den Ohrwurm "Du (Hey Hey Hey)" kommt Support-Hipster Julian Philipp David mit auf die Bühne und macht ein wenig auf Cro. Ein Charakteristikum, das der "Songwriter-Rapper" schon im Aufwärm-Slot gerne und mit viel Selbstironie in Titeln wie "Offline" oder "Alditalk" bedient.

Und für den gefühligen Track "Schnee" setzt sich Joris alleine ans Klavier - wohlbemerkt inmitten der verblüfften Fans im Zuschauerraum. So schnell kann ein nahezu ausverkaufter Festival-Gig mit großer Lichtshow, buntem Luftschlangenregen und allem sonstigen Zipp und Zapp gefühlt auf einen kleinen, intimen Rahmen schrumpfen. Das Ganze toppt nur noch eine Ode an Karlsruhe, die Joris gemeinsam mit seinem Keyboarder im Moment entstehen lässt. So viel Liebe für die Fächerstadt plus die tolle Musik reißen natürlich mit. Das Publikum, das sich mehrheitlich aus Teenagern und jungen Erwachsenen zusammensetzt, ist entsprechend total aus Häuschen und spendet tosenden Applaus.

BeiträgeBeitrag schreiben 



Das könnte Sie auch interessieren

Rastatt
Kalte Küche

29.07.2019
"Einstein" geschlossen
Rastatt (fuv) - Die Gaststätte "Einstein" im Herzen von Rastatt ist seit Sonntag Geschichte. Nach 19 Jahren hat Pächter Andreas Rautio einen Schlussstrich gezogen, wie er gegenüber dem BT erklärte. Als Nachfolger soll zum 1. September ein griechisches Restaurant eröffnetn (Foto: Vetter). »-Mehr
Langenbrand
Zwei DM-Titel für Simon Krieg

29.07.2019
DM-Titel für Simon Krieg
Langenbrand (red) - Simon Krieg (Zweiter von rechts, Foto: Vogt) sicherte sich in der Gewichtsklasse unter 83 kg mit 19,30 m den deutschen Meistertitel im Gewichtwerfen bei den deutschen Meisterschaften der Rasenkraftsportler. Mit 2 144 Punkten gewann er auch den Titel im Dreikampf. »-Mehr
Karlsruhe
Großkontrolle in tropischer Nacht

27.07.2019
Großkontrolle in tropischer Nacht
Karlsruhe (red) - In der tropischen Nacht zum Samstag haben Polizei und Verkehrsbetriebe in Karlsruhe eine Großkotrolle durchgeführt. Sie verlief erfolgreich. Im Anschluss wurden bei einer Fahrscheinkontrolle allerdings zwei Kontrolleure schwer verletzt (Foto: VBK). »-Mehr
Gaggenau
Gaggenau setzt auf Elektro-Fahrzeuge

26.07.2019
Gaggenau setzt auf Elektro-Fahrzeuge
Gaggenau (uj) - Im Mercedes-Benz-Werk Gaggenau will man künftig auf den Bau alternative Antriebsformen setzen. Im Mittelpunkt stehen Elektro-Fahrzeuge, für die Komponenten gefertigt werden sollen. Abgerissen wird im kommenden Monat der Bau 50 an der Goethestraße (Foto: Jahn). »-Mehr
Eggenstein
Konkurrenz nass gemacht

26.07.2019
RTV: Konkurrenz nass gemacht
Eggenstein (red) - Erste Erfahrungen im Leistungsschwimmen gesammelt, die Konkurrenz nass gemacht und etliche Medaillen gewonnen: Die Nachwuchsschwimmer des Rastatter TV haben erfolgreich am neunten Jugendschwimmfest in Eggenstein teilgenommen (Foto: RTV). »-Mehr
Umfrage

Am 9. November 1989 wurde die Mauer in Berlin von Bürgern der DDR überwunden. Was meinen Sie: Sind wir 30 Jahre nach dem Mauerfall wieder zu einer Nation zusammengewachsen?

Ja.
Nein.
Das weiß ich nicht.

https://www.eyesandmore.de
Wetter in Mittelbaden


© Badisches-Tagblatt.de    Impressum | AGB | Nutzungsbedingungen | Datenschutz   
1