www.spk-bbg.de/branchensieger
http://www.badisches-tagblatt.de/weihnachtsabo/index.html
Wenige Klicks zum richtigen Ansprechpartner
21.09.2019 - 00:00 Uhr
Von Volker Neuwald

Rastatt - In Mittelbaden ist die Jugendarbeitslosigkeit sehr niedrig. Dies bedeutet aber nicht, dass für alle junge Menschen der Übergang von der Schule ins Berufsleben automatisch gewährleistet ist. "Wir verlieren Jugendliche auf dem Weg in die Ausbildung", mahnt Ingo Zenkner, Vorsitzender der Geschäftsführung der Agentur für Arbeit Karlsruhe-Rastatt. Mit Jubara will man auch diese Klientel erreichen und beraten - und geht deshalb ins Kino.


Jubara steht für virtuelle Jugendberufsagentur Rastatt, die von mehreren Kooperationspartnern vor zwei Jahren ins Leben gerufen wurde, deren Bekanntheitsgrad aber noch nicht sehr groß ist. Um das zu ändern und zugleich Hemmschwellen zu senken, setzen die Verantwortlichen auf zwei Bausteine: Zum Einen auf eine Internet-Plattform, auf der Jugendliche schnell und unkompliziert Ansprechpartner für ihre Probleme vermittelt bekommen. Zum Anderen auf kurze Werbefilme, die sehr professionell von den "JD-Studios" hergestellt wurden, der Film-AG der Josef-Durler-Schule in Rastatt. Die Clips laufen nicht nur auf der Videoplattform Youtube, sondern auch im Vorprogramm des Rastatter Kinos - also dort, wo sich Jugendliche gemeinhin tummeln. Gestern war "Welturaufführung", so Edgar Schiel nicht ohne Stolz, der in der Agentur für Arbeit als "Vater" von Jubara gilt.

Die virtuelle Jugendberufsagentur steht im Prinzip allen jungen Menschen zur Seite - ist in erster Linie aber für 15- bis 25-Jährige gedacht, die über "herkömmliche Wege" wie Eltern, Schule oder Arbeitsagentur nicht (mehr) zu erreichen sind oder nicht wissen, wer ihnen konkret weiterhelfen kann. Mit wenigen Klicks schildern sie ihre Situation oder stellen eine Frage. Die Hilfe erfolgt zeitnah per Telefon, E-Mail oder persönlich - und zwar vom richtigen Ansprechpartner.

Orientierung fällt auch Erwachsenen schwer

Im Dschungel der verschiedenen Organisationen ist auch für Erwachsene die Orientierung nicht leicht, das zeigte sich gestern im Kino. Bei der Jubara-Vorstellung schwirrten die Abkürzungen nur so durch den Saal: BBQ, IAA, BAE und Paragraf 16h SGB II.

Viel wichtiger sind die Menschen, denen das Netzwerk helfen konnte - denn dahinter verbergen sich echte Erfolgsgeschichten:

Da ist die junge Mutter mit Kind, die als Alleinerziehende lange vergeblich einen Ausbildungsplatz suchte. Durch intensive Einzelbetreuung konnte sie soweit qualifiziert werden, dass sie jetzt als Verkäuferin "einen tollen Start in die Ausbildung" geschafft, lobt Edgar Schiel.

Da ist die 20-jährige Jesidin aus dem Irak, die im Februar 2016 nach Deutschland geflohen war und natürlich mit Sprachproblemen zu kämpfen hatte. Mit professioneller Unterstützung gelang ihr der Abschluss an der Anne-Frank-Schule in Rastatt, heute arbeitet sie im zweiten Ausbildungsjahr als Friseurin und kann sich sehr gut auf Deutsch verständigen. "Das ist total beeindruckend. Sie haben allen Grund, auf sich stolz zu sein", gibt Schiel der jungen Frau auf den Weg.

Kooperationspartner von Jubara sind der Landkreis Rastatt, die Arbeitsagentur Karlsruhe-Rastatt, der Jobcenter des Landkreises Rastatt, das Staatliche Schulamt Rastatt, das Regierungspräsidium Karlsruhe. Gestern kam der Jugendmigrationsdienst der Caritas als weiterer Partner hinzu. Geschäftsführer Martin Mörmann unterzeichnete die Vereinbarung mit den anderen Trägern.

Bundesweit begleiten mehr als 450 Jugendmigrationsdienste junge Menschen mit Migrationshintergrund im Alter von zwölf bis 27 Jahren mit individuellen Angeboten und professioneller Beratung bei ihrem schulischen, beruflichen und sozialen Integrationsprozess in Deutschland.

www.jubara.de

BeiträgeBeitrag schreiben 
Ort des Geschehens
Größere Google Karte
Umfrage

Am 9. November 1989 wurde die Mauer in Berlin von Bürgern der DDR überwunden. Was meinen Sie: Sind wir 30 Jahre nach dem Mauerfall wieder zu einer Nation zusammengewachsen?

Ja.
Nein.
Das weiß ich nicht.

https://www.eyesandmore.de
Wetter in Mittelbaden


© Badisches-Tagblatt.de    Impressum | AGB | Nutzungsbedingungen | Datenschutz   
1