Werbung als Rettung für den Einzelhandel?
Viele Baden-Baden-Besucher sind im Kurgarten und in der Allee unterwegs. Künftig sollen noch mehr auch den Weg in die Geschäftsstraßen im Zentrum finden. Foto: Zeindler-Efler
13.06.2018 - 00:00 Uhr
Von Sarah Reith

Baden-Baden - Finanzspritze für den Einzelhandel: Einstimmig hat der Hauptausschuss sich am Montag dafür ausgesprochen, den Zuschuss an den Verein Baden-Baden Innenstadt (BBI) für die Vermarktung des Stadtzentrums von bisher 50000Euro auf 100000 Euro und ab 2019 auf 125000 Euro jährlich zu erhöhen.

Obwohl das Konzept der in der BBI organisierten Geschäftsleute bei den Ausschussmitgliedern nicht unbedingt für Begeisterung sorgte, würde der städtische Beitrag an der Vermarktung damit längerfristig mehr als verdoppelt, während die BBI-Mitglieder selbst weiterhin nur 50000 Euro selbst aufbringen müssten. Die endgültige Entscheidung in der Frage trifft am 25. Juni der Gemeinderat.

Ein größerer Eigenbeitrag sei nicht möglich, erläuterte BBI-Vorsitzender Matthias Vickermann auf Nachfrage von SPD-Stadtrat Joachim Knöpfel, ob man die Einzelhändler nicht wenigstens zu 75000 Euro als Komplementärförderung verpflichten könne. Die meisten Händler seien eher passiv und beteiligten sich nicht an gemeinsamen Aktionen, berichtete Vickermann, viele seien auch gar nicht Mitglieder des BBI. Das Problem werde verschärft durch eine zunehmende Anzahl an Filialen überregionaler Ketten, die man überhaupt nicht erreiche. Diese könne man auch nur sehr schwierig zu einer Zwangsabgabe verpflichten, sagte Oberbürgermeisterin Margret Mergen auf die Frage von Tilmann Schachtschneider (FBB).

Vickermann betonte, dass man das bisherige Budget vollständig für die gesetzten Aktionen wie das New-Pop-Festival, die Blumentaschen und das Kunst-Event benötige. Man müsse aber gezielt und vor allem auch überregional Werbung machen, um den Einzelhandel zu retten und weitere Leerstände zu vermeiden. Und dafür müsse man eben deshalb, weil von vielen Händlern nichts komme, Geld ausgeben. Auch Franz Bernhard Wagener, stellvertretender BBI-Vorsitzender, hielt ein flammendes Plädoyer für einen funktionierenden Einzelhandel, auf den Baden-Baden als Stadt angewiesen sei.

Die BBI hatte vor diesem Hintergrund sogar 250000Euro Förderung von der Stadt angestrebt. Der größte Anteil davon, insgesamt 150000 Euro, sollte in regionale und überregionale Marketingmaßnahmen fließen, also in Radiowerbung, Anzeigenkampagnen in Magazinen und in die Einbindung einer PR-Agentur, um Baden-Baden als anspruchsvolle Einkaufsstadt beim kaufkräftigen Publikum in einem Umkreis von bis zu 200 Kilometern zu positionieren.

Mehr als die von der Verwaltung vorgeschlagene Summe von zunächst 100000 und später 125000 Euro "geht im Moment nicht" dämpfte Mergen die Erwartungen aber. Dass man diese dennoch deutliche Erhöhung ermögliche, solle auch ein Signal an die Einzelhändler sein, sich stärker mit einzubringen und Mitglied im BBI zu werden. Das forderte unter anderem auch Armin Schöpflin (CDU): "Alle Initiativen laufen ins Leere, wenn die Einzelhändler sich nicht zusammenschließen", zeigte er sich überzeugt.

Ursula Opitz (Grüne) fehlten zudem neue Ideen in dem Konzept. Auch Hans-Peter Ehinger (Freie Wähler) forderte mehr Kreativität und Aktionen. Hans Schindler (FDP) ließ auch Probleme mit dem Angebot selbst anklingen: Bei den Dingen des täglichen Bedarfs habe man in der Innenstadt Nachholbedarf.

BeiträgeBeitrag schreiben 



Das könnte Sie auch interessieren

Baden-Baden
--mediatextglobal-- Isabell Dachsteiner (li) und Lilli Lorenz präsentieren die sieben Akteure des Stücks, in derMitte Andreas Büchler, der einen Scheck über 3500 Euro überbringt.  Foto: Brüning

09.06.2018
Jugendclub entwickelt Stück
Baden-Baden (gib) - "Wer ist wir und was hat Barbie damit zu tun?", so heißt das neue Jugendstück am Baden-Badener Theater (Foto: Brüning), das am Sonntag, 10. Juni, um 18 Uhr seine Uraufführung auf der TiK-Bühne hat. Jugendliche haben das Stück selbst entwickelt. »-Mehr
Baden-Baden
--mediatextglobal-- Menschenmassen zieht der Heel-Lauf in Oos an. Findet er künftig als Stadtlauf im Zentrum statt? Foto: Archiv/Gernsbeck

01.06.2018
Heel-Lauf bald in der Innenstadt?
Baden-Baden (hol) - Findet der Heel-Lauf (Foto: Archiv/Gernsbeck) bald in der Innenstadt von Baden-Baden statt? Stadtverwaltung und Einzelhandel wollen das Zentrum stärken. Der Lauf und der Christkindelsmarkt könnten deshalb bald in die Innenstadt rücken. »-Mehr
Heidelberg
Rauchen ohne Reue?

31.05.2018
Rauchen ohne Reue?
Heidelberg (dpa) - Zum Weltnichtrauchertag könnte der Streit wieder aufflammen: Sind Tabakerhitzer und E-Zigaretten ein guter Ersatz für herkömmliche Glimmstängel? Auch in Deutschland sind die Dampfgeräte beliebt. Krebsforscher sind skeptisch (Foto: dpa). »-Mehr
Baden-Baden
--mediatextglobal-- Der Chor beim Konzert im Januar 2017 zusammen mit dem Mandolinen- und Gitarrenorchester. Foto: Nickweiler/Archiv

28.05.2018
GV Yburg steht vor Auflösung
Baden-Baden (cn) - Am Montag, 4. Juni, wird der fast 150 Jahre alt Gesangverein (GV) Yburg Neuweier (Foto: cn/Archiv) bei der Marien-Andacht an der Fatima-Kapelle letztmals auftreten. Zum Jahresende steht bei einer außerordentlichen Mitgliederversammlung die Auflösung an. »-Mehr
Lahr
--mediatextglobal-- Ein hartes Stück Arbeit wartet auf Alexander Merkel (Nummer 20) und den SV Linx am Montag im südbadischen Pokalfinale gegen den Oberligisten FC Villingen. Foto: toto

18.05.2018
SV Linx in der Außenseiterrolle
Lahr (red) - Die Generalprobe in der Liga ist geglückt, nun will der Fußball-Verbandsligist SV Linx im südbadischen Pokalfinale gegen den Oberligisten FC Villingen am Montag in Lahr den Überraschungscoup perfekt machen. Das Spiel wird im Rahmen einer ARD-Konferenz gezeigt (Foto: toto). »-Mehr
Ort des Geschehens
Größere Google Karte
www.volksbank-baden-baden-rastatt.de/bt
Umfrage

In der Schweiz hatte eine Volksinitiative zur Förderung des Baus von Radwegen Erfolg. Wünschen auch Sie sich mehr gut ausgebaute Radwege in der Region?

Ja, mehr davon!
Nein. Es gibt ausreichend gute Radwege.
Ich fahre kein Rad.


www.los-rastatt.de
Wetter in Mittelbaden


Facebook


BT Kinospot


© Badisches-Tagblatt.de    Impressum | AGB | Nutzungsbedingungen | Datenschutz   
Werbung als Rettung für den Einzelhandel?1