http://www.initiative-wertvolle-zukunft.org/wvz2016/erbschaft/
Vorfreude auf Uraufführungen und Klassiker
Gut beschirmt: Als Freilichtaufführung wird 'Don Karlos' von Friedrich Schiller auf dem Marktplatz geboten. Foto: Sauter-Servaes
25.06.2018 - 00:00 Uhr
Von Fabian Sauter-Servaes

Baden-Baden - "Was ist, wenn von mir nichts übrig bleibt?" Diese bange Frage treibt eine der Hauptfiguren im Stück "Nur drei Worte" von Joana Murray-Smith um, das in der nächsten Saison des Theaters Baden-Baden als deutschsprachige Erstaufführung zu sehen sein wird.

Kreativ und einfallsreich zeigte das Ensemble des Theaters am Sonntag in einer Matinee Ausschnitte und Appetithappen aus den kommenden Aufführungen. Doch nicht nur die Spuren, die wir selbst hinterlassen, sind Thema der nächsten Spielzeit. Auch die Spuren, die unsere Vorfahren und Vorgänger uns hinterlassen haben, können Menschen sehr beschäftigen.

"Erben" lautet also das neue Leitmotiv der Saison. Bewusst bleibt hier im Doppeldeutigen, ob es sich um den Akt des Erbens oder um die erbenden Personen handelt. Der Bezug zur Stadt liegt auf der Hand: Eine Stadt, die sich anschickt, sogar Welterbe zu werden, tut gut daran, sich mit dem Thema in allen Facetten zu beschäftigen.

Und das geschieht im Theater Baden-Baden in vielfältiger Art, so dass die kleinen und die großen Probleme rund ums Erben ausführlich reflektiert werden. Ein Höhepunkt wird sicher die Uraufführung der Oper "Clara" werden. Die Oper von Victoria Bond mit dem Libretto von Barbara Zinn Krieger verspricht eine interessante und intensive Auseinandersetzung aus weiblicher Sicht mit dem Verhältnis Claras zu Robert Schumann. Mit an der Produktion beteiligt sind das Festspielhaus, die Berliner Philharmoniker und die "Akademie Musiktheater heute" im Rahmen der Osterfestspiele.

Doch auch beim Sprechtheater wartet das Ensemble mit einer weiteren deutschsprachigen Erstaufführung auf. "Herzsprünge" von Terence Rattigan ist eine Gesellschaftskomödie, in der es aber um das ernste Thema geht, ob man in die Fußstapfen seiner Familie treten möchte oder nicht.

Symbolische, aufgeklebte Fußabdrücke sind es auch, die das Bühnenbild bei dieser Matinee zieren. Im Laufe der Vorstellung werden diese von der Bühne abgezogen. Spuren verschwinden, und die Schauspieler hinterlassen neue.

Freuen können sich die Theaterfreunde auf die Probleme bei Nachfolgeregelungen in einer Firma bei "Vor Sonnenuntergang" von Gerhart Hauptmann. Kapitalismuskritik und der Fluch von Spekulation und Habgier werden im "Steppenwolf" nach Hermann Hesse und im Märchen "Das kalte Herz" auf die Bühne gebracht.

Wem das zu schwer und tiefsinnig ist, kann sich bei der federleichten Komödie "Spiel von Liebe und Zufall" von Marivaux entspannen.

Intendantin Nicola May weist in ihrer kurzen Ansprache zurecht stolz darauf hin, dass die Vielfalt der Formen in der nächsten Saison außerordentlich ist. Als Freilichtaufführung auf dem Marktplatz ist nichts weniger als der "Don Karlos" von Friedrich Schiller geplant; Liebhaber des klassichen Musicals sollen bei "Cabaret" voll auf ihre Kosten kommen.

Die Welterbe-Bewerbung der Stadt Baden-Baden ist sogar Thema einer eigenen Produktion mit offener Entwicklung von Michael Uhl.

Sehr amüsant gerät dem Ensemble mit der Persiflage auf eine schmierige Fernsehproduktion die Werbung für die Baden-Württembergischen Theatertage, die im kommenden Jahr zum zweiten Mal in Baden-Baden stattfinden werden.

Dem Publikum steht also eine rasante Spielzeit bevor, und dabei sind die Wiederaufnahmen, Veranstaltungen für Kinder und Gastspiele noch gar nicht erwähnt. Die von der Regieassistentin Maria Kankelfitz ideenreich und pointiert inszenierte Vorschau mit der souveränen musikalischen Begleitung von Hans-Georg Wilhelm am Klavier weckt beim Publikum jedenfalls große Lust aufs Theater.

BeiträgeBeitrag schreiben 



Das könnte Sie auch interessieren

Karlsruhe
Großes Geheimnis um den Headliner

22.06.2018
Großes Geheimnis um den Headliner
Karlsruhe (win) - "Das Team ist bereit, seit Montag sind wir auf dem Acker." In der Karlsruher Günther-Klotz-Anlage hat in dieser Woche der Aufbau für das Musik-Festival "Das Fest" begonnen. Um den Top-Act am Samstagabend gibt es noch ein großes Geheimnis (Archivfoto: win). »-Mehr
Ötigheim
--mediatextglobal-- Isolde Beckert (links) und Christa Kiefer arbeiten seit über 20 Jahren im Kiosk auf dem Tellplatz.  Foto: Hauptmann

14.06.2018
"Gute Geister" des Tellplatz-Kiosks
Ötigheim
(yd) - Treuen Besuchern des Tellplatzes dürften zwei Gesichter dort durchaus bekannt vorkommen: Isolde Beckert und Christa Kiefer sind bei jeder Aufführung dabei. Sie sind die "guten Geister", die seit über 20 Jahren im Hintergrund wirken und im Kiosk arbeiten (Foto: yd). »-Mehr
Rastatt
--mediatextglobal-- Tolle Stimmung: Bei der Mini-WM im Rastatter Münchfeldstadion wetteifern insgesamt 31 Teams um den Titel.  Foto: Friedrich

12.06.2018
Stimmung wie in den Stadien
Rastatt (sb) - Bei der von der Sparkassenstiftung organisierten Mini-Fußball-Weltmeisterschaft spielten Kinder und Jugendliche der D- und E-Jugend ihre persönlichen Weltmeister aus. Die Stimmung war dank vieler Fans so gut wie in den Stadien, jedes Tor wurde lautstark bejubelt (Foto: sb). »-Mehr
Baden-Baden
´Es ist nicht einfach, den Diskurs zu führen´

08.06.2018
Beauftragter Wiese im BT-Interview
Baden-Baden (kli) - Kurz vor Beginn der Fußball-WM hat sich der neue Russland-Beauftragte der Bundesregierung, Dirk Wiese (SPD, pr-Foto), gegen eine Rückkehr Russlands in die G 8 ausgesprochen. Zunächst müssten Fortschritte im Minsk-Prozess erzielt werden, sagte er im BT-Interview. »-Mehr
Hügelsheim
--mediatextglobal-- ´Falsche Entscheidungen sind für uns Schiedsrichter wie Niederlagen.´ Daniel Schlager ist Perfektionist -  ein Grund, warum er in der kommenden Saison Bundesliga pfeift. Foto: dpa

02.06.2018
"Eine große Auszeichnung"
Hügelsheim (bor) - Am Dienstag bekam Schiedsrichter Daniel Schlager den Anruf vonseiten des DFBs mit der Botschaft, dass er in der kommenden Saison Spiele in der ersten Fußball-Bundesliga leiten wird. BT-Sportredakteur Heiko Borscheid unterhielt sich mit ihm (Foto: dpa). »-Mehr
Ort des Geschehens
Größere Google Karte
www.volksbank-baden-baden-rastatt.de/bt
Umfrage

Zum Tag der Verkehrssicherheit finden aktuell Verkehrskontrollen statt. Es soll vor allem auf die Gefahren von Ablenkung am Steuer durch Handys aufmerksam gemacht werden. Finden Sie das gut?

Ja, mehr davon!
Ja,
Nein.


Wetter in Mittelbaden


BT Kinospot


© Badisches-Tagblatt.de    Impressum | AGB | Nutzungsbedingungen | Datenschutz   
Vorfreude auf Uraufführungen und Klassiker1