http://www.initiative-wertvolle-zukunft.org/wvz2016/erbschaft/
Neues Strandbad geht 2020 in Betrieb
Verlagert wird das beliebte Sandweierer Strandbad hin zur sogenannten Forlenspitze (siehe Pfeil). Foto: Archiv/Walter
05.07.2018 - 00:00 Uhr
Von Henning Zorn

Baden-Baden - Mit der Verlegung des Strandbads Sandweier wird es nun ernst. Der Ortschaftsrat des Topinambur-Dorfes billigte am Dienstagabend bei bestem Freibadwetter einstimmig den Entwurf und die Offenlage des dafür nötigen Bebauungsplans. Die Arbeiten an der Neuanlage sollen vor allem im nächsten Jahr erfolgen.

Das seit 1978 bestehende Sandweierer Strandbad erfreut sich großer Beliebtheit und zieht besonders an sonnigen Wochenenden in der Saison große Menschenmassen an. Dies führt dann nicht selten auch zu teilweise chaotischen Parkverhältnissen an den Zufahrten. Bereits vor einigen Jahren war eine Verlegung des Strandbads aufgrund seiner Lage in einem Bereich unterschiedlicher Nutzungsinteressen (Kiesabbau, Naturschutzgebiet) vertraglich vereinbart worden.

Schon im Jahr 2010 hatte der Baden-Badener Gemeinderat dafür die Aufstellung eines Bebauungsplans beschlossen. Danach ging aber viel Zeit ins Land, bis der Planentwurf nun entscheidungsreif ist. Grund dafür war die schwierige Suche nach geeigneten Flächen für die wegen des Eingriffs in ein sensibles Gebiet besonders erforderlichen Ausgleichsmaßnahmen. Vor allem mussten Areale für Ersatzaufforstungen gefunden werden.

Doch nun ist dieser Prozess abgeschlossen, das Strandbad kann nach Südosten an die sogenannte Forlenspitze verlegt werden. Im nächsten Jahr stehen die Bauarbeiten an, ab 2020 soll das Bad dann in neuer Umgebung in Betrieb gehen.

Zu den Bestandteilen des Strandbads am neuen Standort sollen eine größere Liegewiese, eine Badezone, ein Funktionsgebäude (Eingang, Sanitäranlagen, Kiosk), eine Terrasse, ein Aufsichtsturm, ein Beachvolleyballfeld und ein Spielplatz gehören.

Deutlich aufgestockt wird die Zahl der Auto-Stellplätze von bisher rund 80 auf künftig etwa 200. Hinzu kommen noch 240 Fahrradplätze. Bekannt ist allerdings, dass man zu Spitzenzeiten mit deutlich mehr Fahrzeugen rechnen muss. Brigitte Busch vom mit der Planung beauftragten Fachbüro betonte aber in der Sitzung des Ortschaftsrates, dass "wildes" Parken im Umfeld des Strandbades an landwirtschaftlichen Flächen und Wegen nicht geduldet werden soll. Dies müsse eben durch bauliche Maßnahmen (Poller, Feldsteine) sowie durch ordnungsrechtliche Vorgänge (Überwachung durch den Gemeindevollzugsdienst) verhindert werden.

Zugelassen werden soll eine Nutzung der Stellplätze auch nur während des Strandbadbetriebs. Ansonsten wird das Gelände abgesperrt, nur ein kleiner Teil der Stellplätze ist dann noch zugänglich.

Das Strandbad wird nur in der Zeit von Mai bis September geöffnet sein, denn das Areal ist nicht nur für Badefreunde bestimmt, sondern hat noch einen weiteren Nutzer: Es soll als Teillebensraum für die bedrohte Heidelerche hergerichtet werden. So soll auch zur Verringerung des Störpotenzials in der Brutzeit im Mai auf Sonderveranstaltungen verzichtet werden.

BeiträgeBeitrag schreiben 



Das könnte Sie auch interessieren

Bühl
Wiederauferstehung im Nebel

04.07.2018
Narrenbrunnen kehrt wieder
Bühl (jo) - Der Bühler Narrenbrunnen verschwand vor vier Jahren in einer Nacht-und-Nebel-Aktion. Im Nebel wird er wieder auferstehen - genauer gesagt, umhüllt von waberndem Sprühnebel aus Wasserdüsen. Jetzt wurden Brunneneinfassung und Podest montiert (Foto: jo). »-Mehr
Baden-Baden
--mediatextglobal-- Hightech-Kübel in der Fußgängerzone. Foto: Reith

04.07.2018
Mülleimer-Test bis Ende Juli
Baden-Baden (sre) - Noch immer liebäugelt die Stadt mit der Anschaffung innovativer Abfalleimer. Eine Entscheidung steht indessen noch aus. Nach dem Solar-Presshai (wir berichteten) wird bis Ende Juli in der Fußgängerzone ein weiterer Hightech-Kübel getestet (Foto: Reith). »-Mehr
München
Löw bleibt Bundestrainer

03.07.2018
Löw bleibt Bundestrainer
München (dpa) - Das Warten hat ein Ende: Joachim Löw will als Bundestrainer weitermachen. Das melden "Sport Bild" und "Bild". Nach dem historischen Vorrunden-Aus der deutschen Nationalmannschaft hat sich der 58-Jährige für ein Weitermachen entschieden (Foto: dpa). »-Mehr
Bühl
Gemeinderat zieht ins Bürgerhaus um

03.07.2018
Gemeinderat zieht ins Bürgerhaus um
Bühl (red) - Die nächste öffentliche Sitzung des Bühler Gemeinderats am Mittwoch wurde kurzfristig in eine andere Räumlichkeit verlegt. Das Gremium trifft sich wie ursprünglich vorgesehen, im Ratssaal des Friedrichsbaus, sondern im Bürgerhaus Neuer Markt (Foto: jo). »-Mehr
Bühl
--mediatextglobal-- Die Nähe zum Publikum ist eines der Erfolgsgeheimnisse von Joja Wendt. Hier bereichert der Pianist das Musikfestival Hochkultur auf der Bühlerhöhe. Foto: Fuß

03.07.2018
Joja Wendt auf Bühlerhöhe
Bühl (mf) - Joja Wendt ist nicht nur ein virtuoser Pianist, sondern auch ein glänzender Entertainer, der die Nähe zum Publikum sucht (Foto: mf). Bei seinem Auftritt im Rahmen des Musikfestivals Hochkultur auf Bühlerhöhe erschien die Kulisse im Park der Max-Grundig-Klinik schöner denn je. »-Mehr
Ort des Geschehens
Größere Google Karte
www.volksbank-baden-baden-rastatt.de/bt
Umfrage

Zum Tag der Verkehrssicherheit finden aktuell Verkehrskontrollen statt. Es soll vor allem auf die Gefahren von Ablenkung am Steuer durch Handys aufmerksam gemacht werden. Finden Sie das gut?

Ja, mehr davon!
Ja,
Nein.


Wetter in Mittelbaden


BT Kinospot


© Badisches-Tagblatt.de    Impressum | AGB | Nutzungsbedingungen | Datenschutz   
Neues Strandbad geht 2020 in Betrieb1