http://www.badisches-tagblatt.de/UnternehmenKarriereZusteller/index.html
http://www.badisches-tagblatt.de/UnternehmenKarriereZusteller/index.html
Tunnel zu: Fachleute auf Fehlersuche
30.08.2018 - 00:00 Uhr
Von Harald Holzmann

Baden-Baden - Der Michaelstunnel macht mal wieder Probleme. Nach einer zweistündigen Schließung der Röhre am Dienstag, die durch einen Technik-Fehler verursacht worden war (wir berichteten), gab es gestern am Vormittag erneut eine Vollsperrung wegen technischer Schwierigkeiten. Und ob der Tunnel heute wieder für Autos geöffnet wird, stand gestern Abend in den Sternen.

Gegen 9 Uhr schlossen sich gestern am Verfassungsplatz, an der Russischen Kirche und in Lichtental die Schranken vor den Tunnelzufahrten. Stadtwerke und Fachleute einer Wartungsfirma seien dabei, den Fehler zu lokalisieren, hieß es wenig später von der Stadt-Pressestelle. Die Dauer der Vollsperrung sei noch nicht abzusehen.

Am späten Nachmittag herrschte dann offenbar auch noch keine Klarheit. Mehrere "sicherheitsrelevante Einrichtungen " seien ausgefallen, hieß es. "Der Tunnel bleibt bis mindestens Donnerstag, 7.30Uhr, geschlossen." Voraussetzung für eine schnelle Öffnung sei eine erfolgreiche Ursachenforschung und ein Austausch der schadhaften Teile noch in der Nacht. Auf BT-Nachfrage ließ die Stadt-Pressestelle aber wissen, dass die Fachleute dieses Szenario für "relativ unwahrscheinlich" hielten. Man rechnete eher mit einem längeren Ausfall der für Baden-Baden so wichtigen Röhre.

Wo genau der Fehler liegt, war zu diesem Zeitpunkt noch nicht ganz klar. "Unter anderem" sei ein Brandmeldekabel ausgefallen, hieß es. Dabei handele es sich um ein "sicherheitsrelevantes Bauteil". Was darüber hinaus noch alles beschädigt ist, darüber gab es von der Stadt-Pressestelle keine weiteren Auskünfte.

Die Folgen der Tunnelsperrung waren schnell spürbar. Auf der Lange Straße staute sich der Verkehr, auf der Fremersbergstraße ging zeitweise nichts mehr, die Kreuzung am Bertholdplatz war mit den Verkehrsmassen überfordert, die über die Umleitungsstrecke "U1" in Richtung Innenstadt rollten, und es entstanden viele Engpässe. Schlimm war es unter anderem in der Stephanienstraße, wo die Baustelle an der Realschule seit Wochen den Bürgersteig und Teile der Fahrbahn blockiert. Weil diese Straße vielen Autofahrern bei einer Tunnelsperrung als Schlupfloch durch die Innenstadt dient und zudem wegen der Baustelle immer wieder Fußgänger auf der Fahrbahn unterwegs waren, kam der Verkehr dort und auf der Sophienstraße gestern zeitweise komplett zum Erliegen. Und an der Situation wird sich in den kommenden Tagen, falls die Tunnelsperrung andauert, wenig ändern. Die Baustellenzäune könnten nicht versetzt werden, hieß es nämlich auf BT-Nachfrage aus dem Rathaus. Der Platz sei für die Anlieferung von Baumaterialien reserviert.

Zu technisch bedingten, auch langfristigen Störungen kommt es im Michaelstunnel immer wieder. So war der Tunnel 2009 wegen eines ausgefallenen Lüftungsaggregats für einen Monat außer Betrieb. 2011 wurde die Röhre saniert, doch auch danach gab es Probleme - zuletzt im August 2017, als die Sperrung wegen eines Fehlers in der Brandmeldeanlage 40 Stunden dauerte.

BeiträgeBeitrag schreiben 
Ort des Geschehens
Größere Google Karte
www.volksbank-baden-baden-rastatt.de/bt
Umfrage

Mit einem Bündel von Maßnahmen will die Bundesregierung die hohen Mietkosten dämpfen, die viele Bürger besorgen. Fürchten Sie, sich in Zukunft Ihre Wohnung nicht mehr leisten zu können?

Das ist schon der Fall.
Ja.
Nein.
Ich bin in keinem Mietverhältnis.


http://www.karlsruhe.ihk.de/handelsregister
Wetter in Mittelbaden


BT Kinospot


© Badisches-Tagblatt.de    Impressum | AGB | Nutzungsbedingungen | Datenschutz   
Tunnel zu: Fachleute auf Fehlersuche1