http://www.badisches-tagblatt.de/UnternehmenKarriereZusteller/index.html
http://www.badisches-tagblatt.de/UnternehmenKarriereZusteller/index.html
Lärmschutz: Langer Weg zu Tempo 30
In der Lichtentaler Straße gilt bereits jetzt Tempo 30 - nicht jeder hält sich an diese Vorschrift. Foto: Zeindler-Efler
12.10.2018 - 00:00 Uhr
Von Harald Holzmann

Baden-Baden - Wenn es nach Gutachtern geht, die den Lärmaktionsplan für die Kurstadt aktualisiert haben, wird es in Baden-Baden bald mehr Straßenabschnitte geben, auf denen Tempo 30 gilt. Der gemeinderätliche Bauausschuss hat gestern Abend die Ergebnisse und Empfehlungen der Fachleute gebilligt und einstimmig die Fortschreibung der Planung begrüßt.

Wie bereits berichtet, haben Fachleute einer Ingenieurfirma aus Ludwigsburg die Belastung durch Verkehrslärm an den Hauptverkehrsachsen Baden-Badens berechnet und Empfehlungen ausgesprochen dafür, wie man gegen diese Belastung vorgehen könnte. Ihr Vorschlag: Tempo 30 nachts in der Sinzheimer Straße zwischen Ooser Leo und Schwarzwaldstraße sowie ganztags in der Rheinstraße zwischen Theodor-Heuss-Schule und Murgstraße, in der Lange Straße zwischen Verfassungsplatz und Leopoldstraße, in der Lichtentaler Straße beim Bertholdplatz, in der Maximilianstraße und in der Lichtentaler Hauptstraße bis zum Brahmsplatz.

Ob diese Empfehlungen eins zu eins umgesetzt werden, steht indes nicht fest. "Es gibt keinen Automatismus", sagte Bürgermeister Roland Kaiser gestern bei einem Pressegespräch vor der Sitzung. Fachbereichsleiter Moritz Lipp machte deutlich, dass der Anordnung von Tempo-30-Strecken ein Abwägungsprozess vorausgehen müsse, um zu einer rechtssicheren Entscheidung zu gelangen. Man sei erst am Anfang eines längeren Planungsprozesses, betonte Kaiser. Falls sich der Gemeinderat am 22.Oktober dem Votum des Bauausschusses anschließt, wird die von den Ingenieuren vorgelegte Planung, aus der die Lärmbelastung aller einzelnen Häuser entlang der Hauptverkehrsachsen hervorgeht, von 29. Oktober bis 26. November offengelegt. Außerdem werde eine Bürgerinformation stattfinden - "damit sich alle Bürger zu den Planungen äußern können", so Kaiser. Wenn der Aktionsplan dann beschlossen ist, müsse über jede Tempo-30-Strecke einzeln von der Straßenverkehrsbehörde eine Entscheidung gefällt werden. Zudem sei die Zustimmung des Regierungspräsidiums nötig.

"Wir können nur eine Empfehlung geben. Entscheiden tut die Behörde", machte Klaus Bloedt-Werner (CDU) gestern im Ausschuss deutlich, dass die Freiheit der Stadträte bei dem Thema endlich ist. Dennoch begrüßten Sprecher der Grünen, der FBB und der SPD die Vorschläge. Alle drei Fraktionen betonten, dass sie darüber hinaus gerne in weiteren Bereichen der Stadt den Verkehr aus Lärmschutzgründen bremsen würden. Heinrich Liesen (FBB) schlug gar eine Tempo-30-Regelung generell für Baden-Baden vor.

Kaiser meinte, man wolle "weder überreagieren, noch zu wenig reagieren" auf die errechnete Lärmbelastung, die in den genannten Straßen Grenzwerte überschreitet. Die Lösungen müssten gerichtsfest sein. Das gelte auch für Bereiche, wo es bei Tempo 50 bleiben soll, beispielsweise in den Stadtteilen, wo nicht ganze Straßenzüge, sondern nur einzelne Häuser stärker vom Lärm belastet sind, oder in der Fremersbergstraße, wo die Lärmberechnung laut Experten ein Ergebnis unter den Grenzwerten ergeben hat.

Mit der Planung hinkt die Kurstadt übrigens hinter den Anforderungen der EU hinterher. Eigentlich hätte Baden-Baden schon 2016 eine Fortschreibung der Lärmentwicklungsplanung vorlegen müssen. Unter dem damaligen Bürgermeister Michael Geggus seien "andere Prioritäten gesetzt worden", sagte Kaiser gestern.

BeiträgeBeitrag schreiben 



Das könnte Sie auch interessieren

Berlin / Geislingen
Noch ein langer Weg zur Diesel-Nachrüstung

08.10.2018
Diesel-Nachrüstung dauert noch
Berlin/Geislingen (dpa) - Diesel-Fahrer müssen noch auf die Nachrüstsysteme warten: Laut Bundesverkehrsministerium liegt bislang genau ein System zur Freigabe durch das Kraftfahrtbundesamt vor. Hersteller gehen davon aus, 2019 mit dem nachrüsten beginnen zu können (Foto: dpa). »-Mehr
Rastatt
Anmeldung für Schlagraum

08.10.2018
Anmeldung für Schlagraum
Rastatt (red) - Ab sofort bis einschließlich Mittwoch, 31. Oktober, können sich Rastatter für den Erwerb von Schlagraum, Brennholz in langer Form oder als Sterholz anmelden. Vor den Erwerb von Schlaglosen gibt es verschiedenen Vorgaben zu beachten (Symbolfoto: dpa). »-Mehr
Rheinstetten
--mediatextglobal-- Mann des Spiels: Mörschs Angreifer Christof Leiss (rechts), hier im Duell mit Johannes Wirth, trifft zweifach. Foto: F. Vetter

08.10.2018
1. SV Mörsch holt glücklichen Punkt
Rheinstetten (rap) - Fußball-Verbandsligist 1. SV Mörsch hat am Samstag gegen den SC Lahr einen glücklichen Teilerfolg gefeiert. Die Schützlinge von Patrick Anstett erzielten mit der letzten Aktion des Spiels durch Stürmer Christof Leiss noch den umjubelten 2:2-Endstand (Foto: fuv). »-Mehr
Berlin
Politiker und Kirchen fordern mehr gesellschaftlichen Dialog

03.10.2018
Aufruf zu mehr gesellschaftlichem Dialog
Berlin (dpa) - Deutschland präsentiert sich am Tag der Einheit auch als Land voller Gräben. Kanzlerin und Bundespräsident mahnen: "Wir müssen mehr miteinander reden." Am 28. Jahrestag der Wiedervereinigung fordern Politiker und Kirchen einen stärkeren Dialog (Foto: dpa). »-Mehr
Bühl
--mediatextglobal-- Das Salonorchester Baden-Baden begeistert die Konzertbesucher, es gibt stehende Ovationen.  Foto: Heineke-Dietz

01.10.2018
Salonorchester stellt neue CD vor
Bühl (khd) - Genuss pur - tolle Musik und tolle Weine: Im Bürgerhaus reichten sich das Salonorchester Baden-Baden und drei Weingutsbesitzer genussvoll die Hände. Der Tenorhornspezialist Alexander Wurz stellte zusammen mit dem Salonorchester dessen neue CD vor (Foto: khd). »-Mehr
Ort des Geschehens
Größere Google Karte
www.volksbank-baden-baden-rastatt.de/bt
Umfrage

In Kanada ist seit kurzem Cannabis als Genussmittel zugelassen. Pro Person darf man 30 Gramm besitzen. Sollte Kiffen auch in Deutschland erlaubt sein?

Ja.
Nein.
Ist mir egal.


http://www.karlsruhe.ihk.de/handelsregister
http://www.caravanlive.de/
Wetter in Mittelbaden


BT Kinospot


© Badisches-Tagblatt.de    Impressum | AGB | Nutzungsbedingungen | Datenschutz   
Lärmschutz: Langer Weg zu Tempo 301