https://www.badisches-tagblatt.de/UnternehmenKarriereZusteller/index.html
http://www.badisches-tagblatt.de/UnternehmenKarriereZusteller/index.html
Meilenstein für Großbaustelle
31.01.2019 - 00:00 Uhr
Von Sarah Reith

Baden-Baden - Es ist eine Baustelle der Superlative, die nun seit 2016 das Baden-Badener Stadtbild prägt. Gestern wurde im künftigen Hotel Europäischer Hof ein Meilenstein gefeiert: Fast 100 Gäste aus Politik, Wirtschaft und Gesellschaft begingen das Richtfest für den Neubau des Luisenflügels.

Der Rohbau dieses Gebäudes in Richtung Luisenstraße ist fast fertig: Im April könne dort mit dem Ausbau der Zimmer begonnen werden, berichtete Projektleiter Dietmar Bischof bei einem Rundgang über die Großbaustelle. Der Luisenflügel soll mit einer Bruttogeschossfläche von gut 14 000 Quadratmetern zum Herzstück des Hotels werden. Im Erdgeschoss ist dort eine Einkaufspassage vorgesehen, in den darüberliegenden Stockwerken werden immerhin 45 der insgesamt 122 Zimmer des runderneuerten "Europ" untergebracht.

Aber auch in den Altbauten des Komplexes - vier Häuser, die miteinander verbunden werden - geht es voran. In einigen Bereichen habe man dort bereits mit dem Ausbau begonnen, sagte Bischof. Derzeit seien rund 100 Menschen täglich auf der Baustelle im Einsatz, bis zum Ende des Frühjahrs wolle man auf 180 kommen: "Nachdem die Grundlagen gelegt sind, muss es jetzt schneller gehen."

Wie berichtet, kam es in den vergangenen Jahren immer wieder zu Verzögerungen, unter anderem gestalteten sich die Arbeiten im Untergrund schwieriger als zunächst erwartet. War als Eröffnungstermin anfangs das Jahr 2018 angepeilt, strebt man nun an, mit den Bauarbeiten spätestens Ende 2020 fertig zu werden.

Und auch die Kosten sind explodiert, wie der Schweizer Bauherr Martin Buchli (Foto: Reith), Geschäftsführer der Beresina Immobilien AG Chur, im BT-Gespräch berichtete. Alles in allem werde sich die Investitionssumme am Ende sicher auf 100 Millionen Euro oder mehr belaufen. "Wir machen das jetzt richtig", meinte er mit Blick auf die Intensität der Arbeiten: Es werde im neuen Europ keine alte Leitung mehr geben, bis zur letzten Steckdose werde alles erneuert.

Dass das Hotel Teil der Steigenberger-Gruppe bleibt, war vor diesem Hintergrund nicht immer sicher, wie Buchli erläuterte. Zwar sei schon 2014 ein Management-Vertrag unterzeichnet worden, in Anbetracht der enormen Investitionen habe er aber noch einmal nachverhandeln müssen. Auch andere Hotelbetreiber wie Mandarin Oriental und die Althoff-Gruppe hätten Interesse gehabt, das Haus künftig zu betreiben. Doch am Ende wurde man sich dann doch mit Steigenberger einig, vor wenigen Wochen wurde laut Buchli der Nachtrag zum Management-Vertrag unterzeichnet. Thomas Willms, Vorstandssprecher (CEO) der Steigenberger Hotels AG, war folglich auch zum Festakt angereist. Er versprach Buchli gestern in seinem Grußwort: "Wir werden Sie stolz machen auf Ihren Bau, die Zahlen werden für sich sprechen."

Auch von städtischer Seite war die Begeisterung über den Fortschritt des Projektes und das Engagement des Investors groß. Oberbürgermeisterin Margret Mergen erinnerte in ihrer Ansprache an den Dezember 2014, als man den "Europ" aus Feuerschutzgründen habe außer Betrieb nehmen müssen - und die Zukunft völlig unklar gewesen sei. Buchli sei der "Ritter auf dem weißen Pferd" gewesen, der zur Rettung herbeieilte. Der Europäische Hof sei "neben dem Brenners die Adresse der Hotellerie in Baden-Baden", hob Mergen die besondere Stellung des Hauses hervor. Dem schloss sich auch Tourismus-Chefin Nora Waggershauser an: Die ganze Stadt fiebere der Fertigstellung entgegen, betonte sie. Man sei dankbar, wie liebevoll das Haus saniert werde.

BeiträgeBeitrag schreiben 



Das könnte Sie auch interessieren

Bühl
Viele Experten nun unter einem Dach

30.01.2019
Interkommunale Zusammenarbeit
Bühl (red) - Mit der Unterschrift unter eine Vereinbarung zur Gründung eines Gutachterausschusses haben die Stadt Bühl und die Bürgermeister von Lichtenau, Bühlertal, Hügelsheim, Ottersweier, Rheinmünster und Sinzheim einen weiteren Meilenstein besiegelt (Foto: Stadt). »-Mehr
Baden-Baden
Von Mädchenschule zum Gymnasium

22.01.2019
Gymnasium feiert 150. Geburtstag
Baden-Baden (red) - Mit einer gemeinschaftlichen Auftaktveranstaltung (Foto: Stadt-Pressestelle) hat das Richard-Wagner-Gymnasium (RWG) sein Jubiläumsjahr zum 150-jährigen Bestehen der Schule eingeläutet. Schulleiter Matthias Schmauder hielt eine Ansprache an die Schüler. »-Mehr
Iffezheim
Schmid: ´Mir macht diese Arbeit sehr viel Spaß´

09.01.2019
Neujahrsempfang in Iffezheim
Iffezheim (mak) - Der Iffezheimer Bürgermeister Christian Schmid bilanzierte beim Neujahrsempfang die ersten neun Monate im Amt und gab einen Ausblick auf wichtige Projekte 2019. Vorsitzender Achim Lorenz stellte den Fußballverein vor, der sein 100-jähriges Bestehen feiert (Foto: fuv). »-Mehr
Bühl
Leuchtturm in Sachen Sanierung

04.01.2019
Auszeichnung für Stadtsanierung
Bühl (gero) - Jetzt hat es die Stadt schwarz auf weiß und sogar auf eine Plakette geprägt: Das Wirtschaftsministerium des Landes stuft die bisherigen Bestrebungen und Ergebnisse in Sachen Stadtsanierung als beispielhaft ein. Das Dokument kommt an den Eingang von Rathaus II (Foto: gero). »-Mehr
Hügelsheim
Hügelsheimer blicken auf ´kanadische Zeiten´ zurück

29.12.2018
Erinnerungen an kanadische Zeiten
Hügelsheim (sch) - In den Annalen der Spargelgemeinde ist der 17. September 1991 ein Meilenstein. An diesem Tag verkündeten die kanadischen Streitkräfte, dass sie den Militärflugplatz Söllingen zum Jahresende 1993 aufgeben. Die Hügelsheimer haben gute Erinnerungen an einst (Foto: av). »-Mehr
www.volksbank-baden-baden-rastatt.de/bt
Umfrage

Am 14. November findet der Weltdiabetestag statt. Viele Bundesbürger unterschätzen laut einer aktuellen Umfrage das Risiko, an Diabetes zu erkranken. Beschäftigen Sie sich mit der Krankheit?

Ja.
Nein.


www.los-rastatt.de
Wetter in Mittelbaden


BT Kinospot


© Badisches-Tagblatt.de    Impressum | AGB | Nutzungsbedingungen | Datenschutz   
Meilenstein für Großbaustelle1