http://www.ausbildungsmesse-baden-baden.de/
Interessante Begegnungen mit Kreativität
04.06.2019 - 00:00 Uhr
Von Veruschka Rechel

Baden-Baden - Gleich zwei Anlässe zum Feiern gab es für das Museum LA 8 in der Lichtentaler Allee. Zum einen das alljährliche Hoffest für die ganze Familie, das es von Beginn an gibt, und zum anderen das zehnjährige Bestehen des Museums LA 8.

Auch in diesem Jahr gab es wieder ein kreatives und spannendes Programm für alle Altersklassen. Frank Marrenbach, Direktor von Brenners Parkhotel, brachte es in seinem Glückwunschbrief an Museumsdirektor Matthias Winzen mit einem Satz auf den Punkt: "Dank Deiner Kreativität und Deines Engagements wurde ein wunderbarer Ort für vielseitige Begegnungen und Interessen geschaffen, der es vermag, Menschen allen Alters zusammenzubringen."

So fanden zum Abschluss der Baden-Württembergischen Theatertage, deren Festivalzentrum im Projektraum des Museums LA 8 eingerichtet war, Führungen durch die aktuelle Ausstellung "Schein oder Sein. Der Bürger auf der Bühne des 19. Jahrhunderts" statt. Für Erwachsene gab es einen Skizzenspaziergang durch die Ausstellung. Ein Höhepunkt war der gemeinsame Rundgang mit Matthias Winzen und Nicola May, Intendantin des Theaters Baden-Baden.

Jugendliche ab zwölf Jahren fuhren natürlich voll ab auf die interaktive Führung "#iWokeUpLikeThis", bei der es um die Frage ging, ob man die Selfies der Bürger aus dem 19. Jahrhundert auf Instagram posten könnte. Es wurden analoge Likes und Emojis vergeben, Hashtags (#) für die Fotografien und Gemälde überlegt und mit den Starposts von heute verglichen.

Auch die Aktionen der Ooser Schachgesellschaft Baden-Baden rund um das königliche Spiel für Anfänger wie Fortgeschrittene waren nicht zu verachten. Dazu gehörte eine Simultanveranstaltung mit dem deutschen Nationalspieler und Großmeister Georg Meier.

Schüler der Theodor-Heuss-Grund- und Werkrealschule Baden-Baden (THS), die ebenfalls seit zehn Jahren Kooperationspartner des LA 8 ist, zeigten ihre Arbeiten aus dem Kulturagenten-Projekt "Allez Allee!" Das Ziel dieser Projektarbeit ist es, neue Verbindungen zwischen Menschen, Orten, Ideen, Disziplinen und Zeiten herzustellen. Die Schüler erhalten so die Möglichkeit, mediale Ausdrucksformen der Geschichte und zeitgenössischer Kunst kennenzulernen und durch ihre kreative Tätigkeit Eigenaktivität, Selbstständigkeit und Entdeckerfreude zu entwickeln.

Kinder ab sechs Jahren waren zu dem offenen Workshop "Beutelzauber" eingeladen, bei dem jedes Kind mit Stempeln und Schablonen seinen eigenen Baumwollbeutel gestalten durfte. Zum Kichern komisch fanden viele Kids die Kostüme aus der Klamottenkiste, mit denen sie sich im Fotostudio im Untergeschoß des Museums verkleiden und dann fotografieren lassen konnte.

Jugendliche ab zwölf Jahren hatten die Möglichkeit, sich dem Suchen und Abdrucken von geeigneten Oberflächen im Stadtraum unter dem Titel "Urban Printing" anzuschließen. Für das leibliche Wohl wurden den ganzen Tag frische Waffeln, Kaffee und Kuchen angeboten. Alles in allem war es mal wieder eine gelungene Veranstaltung für Jung und Alt.

BeiträgeBeitrag schreiben 



Das könnte Sie auch interessieren

Gaggenau
Waldseebad: Wiedereröffnung 2021 geplant

03.06.2019
Waldseebad: Eröffnung 2021 geplant
Gaggenau (red) - Das Waldseebad in Gaggenau soll im Mai 2021 wieder eröffnet werden. Das hat der Bau- und Umweltausschuss am Montag in einer öffentlichen Sitzung bekannt gegeben. Die beliebte Einrichtung soll während der nächsten zwei Jahre komplett saniert werden (Foto: Jahn/av) »-Mehr
Tiefenbronn
Familienvater gesteht: Ehefrau und Kind erstochen

03.06.2019
Geständnis: Frau und Kind erstochen
Tiefenbronn (lsw) - Mehr als eine Woche nach dem gewaltsamen Tod einer Frau und ihres achtjährigen Sohnes in Tiefenbronn (Enzkreis) hat der Familienvater die Tat gestanden. Das teilten Polizei und Staatsanwaltschaft am Montag mit. Das Kind starb durch Schnittwunden am Hals (Foto: Klewer/av). »-Mehr
Baden-Baden
Erneut Millioneninvestition im Casino

03.06.2019
Millioneninvestition im Casino
Baden-Baden (sre) - Casino-Direktor Thomas Schindler steht am Empfang im Casino-Foyer (Foto: Reith). Den neuen Anforderungen an die Spielbank soll nun auch mit einem runderneuerten Rezeptionsbereich Rechnung getragen werden. In die Umgestaltung fließt ein Millionenbetrag. »-Mehr
Karlsruhe
Autos und Schaufenster demoliert

03.06.2019
Autos und Schaufenster demoliert
Karlsruhe (red) - Ein Mann ist am Samstagabend in Karlsruhe außer Rand und Band geraten: Der 35-Jährige zog durch die Südstadt und zerschlug mit einer Metallstange mehrere Autos und Schaufensterscheiben. Hinzugerufene Polizisten, die er beleidigte, konnten ihn festnehmen (Symbolfoto: dpa). »-Mehr
Rastatt
Beim Ausweichen Unfall gebaut

03.06.2019
Beim Ausweichen Unfall gebaut
Rastatt (red) - Ein Autofahrer ist am Sonntag bei einem Ausweichmanöver auf der A5 mit einem anderen Auto kollidiert. Der Mann hatte nach eigenen Angaben einem Stein ausweichen wollen. Ein Fahrer wurde leicht verletzt. Es entstanden 10.000 Euro Sachschaden (Symbolfoto: dpa). »-Mehr
Umfrage

In immer mehr Freibädern müssen Sicherheitsdienste für Ordnung sorgen. Fühlen Sie sich dort unsicherer als früher?

Ja.
Nein.
Ich gehe in kein Freibad.


https://www.eyesandmore.de
Wetter in Mittelbaden


BT Kinospot


© Badisches-Tagblatt.de    Impressum | AGB | Nutzungsbedingungen | Datenschutz   
Interessante Begegnungen mit Kreativität1