https://www.top-zusteller.de/
https://www.top-zusteller.de/
Flanieren zu den Klängen der Philharmonie
Flanieren zu den Klängen der Philharmonie
11.06.2019 - 00:00 Uhr
Von Conny Hecker-Stock

Baden-Baden - Die Hoffnung stirbt bekanntlich zuletzt. Ganz Wagemutige kamen selbst am Freitagabend zur Konzertmuschel im Kurgarten und hofften trotz vereinzelter Regentropfen auf die Open-Air-Variante des angebotenen "Rendezvous classique". Doch die Philharmonie Baden-Baden musste ihr kostenloses Konzertvergnügen in den Weinbrennersaal verlegen. Wie anders sah der Kurpark dagegen am Samstagabend aus.

Voll besetzte Stuhlreihen vor der Konzertmuschel kündeten schon optisch vom großen Interesse an dieser Konzertreihe unter freiem Himmel. Auch sehr viele flanierende Besucher nahmen dieses Geschenk der Philharmonie gerne an. Da waren ganze Familien mit Kind und Hund unterwegs, mancher Filius beobachtete das Geschehen etwas argwöhnisch von Papas Schultern aus. Andere schlotzten an ihrer Eistüte beim Zuhören, eine Nordic Walkerin auf Socken kreuzte den Kurpark, und neben Tretrollern waren auch kuriosere Gefährte zu bewundern.

Die Atmosphäre war sichtlich entspannt, woran neben dem wunderbaren Ambiente unter freiem Himmel Gastdirigent Andreas Weiss einen entscheidenden Anteil hatte. Denn der Maestro reduzierte sich nicht allein aufs Dirigieren. Als versierter Moderator gab der glänzend aufgelegte Professor der Karlsruher Musikhochschule interessante Einblicke in Leben und Wirken der offerierten Komponisten. Wobei er sich keineswegs auf trockene Fakten beschränkte, sondern aus dem Nähkästchen plauderte.

Wer weiß beispielsweise, dass Jacques Offenbach als Jakob Eberst das Licht der Welt erblickte und wegen frankophiler Neigung den Vornamen in Jacques und aus Sympathie zur Stadt den Nachnamen in Offenbach änderte? Seine schwungvolle Ouvertüre aus der Operette "Pariser Leben" eröffnete das Konzertprogramm. Charles Gounods "Entreacte" aus der Oper "La Colombe" war bereits 1860 in der Kurstadt uraufgeführt worden. Der laut Weiss "am stärksten mystifizierten Begegnung der Weltgeschichte" ihrer königlichen Hoheiten Salomon und Saba widmete sich der Walzer "La reine de Saba".

Und obwohl eine gute Hexe ihre Hand über zwei Liebende hielt, eine junge Dame aus reichem Haus und ihren armen Burschen, wurde das Mädel dahingerafft in der Ouvertüre zur Oper "Mireille". Das nutzte ein offenbar ebenfalls verliebtes Pärchen für den Dreh eines Selfie-Videos, mit aufspielender Philharmonie im Hintergrund im schönsten Abendlicht.

Zwei Asiatinnen packten derweil ihren mitgebrachten Pizzakarton aus und stärkten sich beim interessierten Lauschen. Egal ob in sommerlichen Bermudashorts oder edlem Abendzwirn, die Theke mit einer leckeren Bowle aus vielerlei Beeren fand ebenfalls regen Anklang bei den Besuchern.

Die ebenso melancholischen wie beschwingten Slawischen Tänze von Antonin Dvorák dirigierte ein gut gelaunter Passant im Vorbeilaufen einfach mit, was Chefdirigent Pavel Baleff, der sich unter die vielen stehenden Zuhörer gemischt hatte, ein Schmunzeln entlockte.

Nachdem der Freitagabend einer musikalischen Reise nach Wien und der Sonntag der Ära goldener Operetten gewidmet waren, klang der Samstagabend im Kurgarten mit Jules Massenet aus. Weitere Termine für Konzerte "Rendezvous classique" sind am kommenden Wochenende von Freitag bis Sonntag sowie an den Sonntagen 23. und 30. Juni.

BeiträgeBeitrag schreiben 



Das könnte Sie auch interessieren

Frankfurt
Kosten fürs Konto

03.06.2019
Kosten fürs Bankkonto
Frankfurt (dpa) - Den meisten Banken in Deutschland fällt das Geldverdienen im aktuellen Niedrigzinsumfeld schwer. Deshalb fordern sie von ihren Kunden entsprechende Gebühren für ihre Dienstleistungen. Doch was ist angebracht und was ist überzogen? (Foto: dpa). »-Mehr
Rastatt
Rastatter Bahnhof ´barockt´ wieder

11.04.2019
Rastatter Bahnhof "barockt" wieder
Rastatt (red) - Der Rastatter Bahnhof "barockt" wieder. Laut einer Mitteilung der Stadtverwaltung wird die Reihe "Kultur am Bahnhof" auch in diesem Jahr fortgesetzt. Zum Auftakt spielt am heutigen Donnerstag ab 17 Uhr die Rockband der Musikschule Rastatt (Foto: Stadt). »-Mehr
Baden-Baden
FBB-Vereinigung will gegen ´Klüngel´ in Baden-Baden vorgehen

14.03.2019
FBB mit großen Erwartungen
Baden-Baden (hez) - Mit großen Erwartungen gehen die Freien Bürger für Baden-Baden (FBB) in die Gemeinderatswahl am 26. Mai. Man will die Zahl der Sitze deutlich steigern und hofft, stärkste Fraktion zu werden. Dies zeigte sich bei der Kandidatennominierung (Foto: Zorn). »-Mehr
Gernsbach
´Ernüchternde Vogelzählung´

07.01.2019
"Ernüchternde Vogelzählung"
Gernsbach (ham) - Der Naturschutzbund Deutschland hat von Freitag bis Sonntag zu seiner traditionellen Wintervogel-Zählung (Foto: Eisenbarth) aufgerufen. Im Murgtal wirkte Stefan Eisenbarth wie gewohnt mit - das Ergebnis fiel dabei "in diesem Jahr ernüchternd" aus, bedauert der Gernsbacher. »-Mehr
Umfrage

Die SPD fordert Nachverhandlungen im Koalitionsvertrag. Glauben Sie, dass das Regierungsbündnis daran zerbricht?

Ja.
Nein.
Weiß ich nicht.


https://www.eyesandmore.de
Wetter in Mittelbaden


BT Kinospot


© Badisches-Tagblatt.de    Impressum | AGB | Nutzungsbedingungen | Datenschutz   
Flanieren zu den Klängen der Philharmonie1