http://www.spk-bbg.de
Steinbach: Aus für neues Heim der Kirche
Steinbach: Aus für neues Heim der Kirche
04.07.2019 - 00:00 Uhr
Von Christa Hoffmann

Baden-Baden - Die Eigentümerfamilien Werr und Fischer haben ihr Grundstück zur Errichtung eines Pflegeheims im Baden-Badener Ortsteil Steinbach an der Gärtnerstraße an das Unternehmen Wilhelm Architektur in Achern veräußert. Das ist gestern vollkommen überraschend bekannt geworden. Das neue Haus soll Platz für 90 Bewohner bieten.

Damit haben sich die Pläne des Paul-Gerhardt-Werks Offenburg und der evangelischen Kirchengemeinde in Baden-Baden für einen Neubau auf dem rund 5 000 Quadratmeter großen Areal zerschlagen. Beide haben gestern erst vom BT diese Neuigkeit erfahren.

Das Unternehmen SWB Wohnstift aus Bühl und das Architekturbüro Wilhelm haben den Zuschlag erhalten für Errichtung und Betrieb einer modernen Pflegeeinrichtung auf dem Areal Blumen-Werr. Das teilte das Acherner Unternehmen gestern mit. Die Entscheidung hätten sich die Familien Werr und Fischer nicht einfach gemacht. Die Vielfältigkeit der Pflegemöglichkeiten, die in diesem Haus angeboten werden sollen, entspreche dem zukünftigen Bedarf der Bevölkerung, so die Mitteilung des Architekturbüros. Dadurch werde gewährleistet, dass pflegebedürftige Menschen weiterhin in Steinbach betreut würden. Dies seien ausschlaggebende Gründe für die Entscheidung gewesen.

Zuvor waren die evangelische Kirchengemeinde und das Paul-Gerhardt-Werk aus Offenburg lange Zeit im Gespräch mit den Eigentümern gewesen, um dort eine Pflegeeinrichtung zu bauen. Die Kirchengemeinde betreibt die beiden evangelischen Pflegeheime in Baden-Baden: das Haus in Steinbach und das Haus Elia in der Weststadt. Der Neubau und das Haus Elia sollten später in die Hände des Werks übergehen. Im Steinbacher Neubau sollten die etwa 90 Pflegebedürftigen aus der bestehen Einrichtung in der Dr.-Arweiler-Straße und die etwa 90 Beschäftigten eine neue Bleibe finden. Das alte Haus entspricht wegen der zahlreichen Zweibettzimmer ab September 2019 nicht mehr den gesetzlichen Bestimmungen. Ein Antrag auf Verlängerung bis Dezember 2021 liegt laut Heimleiterin Ulrike Huber bei der Heimaufsicht. Es gebe aber noch keinen Bescheid.

Huber bedauert die neue Entwicklung, weiß aber aus ihren Kontakten vor Ort, dass es sich die Eigentümer "nicht leicht gemacht" hätten mit ihrem Entschluss. Viele Gespräche mit Hubertus Seidler, Geschäftsführer und Gesellschafter des Unternehmens SWB Wohnstift aus Bühl, hätten "die Eigentümerfamilien letztlich überzeugt", so das Architekturbüro. Mit SWB Wohnstift arbeite man bereits bei einem Projekt in Bühl zusammen, sagte Christian Wilhelm, Sohn des Firmensgründers Franz Wilhelm, auf BT-Anfrage. Nun müssten für Steinbach Pläne erstellt und das Bebauungsplanverfahren durchlaufen werden. Man wolle zügig vorgehen, sagte Wilhelm.

Stationäre Pflege oder betreutes Wohnen? "Wir sind dazwischen", so Hubertus Seidler gestern auf Nachfrage. Er wolle Platz für 90 Personen schaffen in Zimmern, die deutlich größer als die vom Gesetzgeber vorgegebenen 16,3 Quadratmeter seien. Ihm schwebt eine Fläche von 24 bis 27 Quadratmetern vor. "Pflegewohnen plus" nennt er sein Konzept, das auf die größtmögliche Sicherstellung der Eigenständigkeit der Bewohner abzielt. Man werde aber auch Schwerstpflegefälle betreuen. Er halte es für durchaus möglich, alle Bewohner und das gesamte Personal, das er gestern informiert habe, aus der Dr.-Arweiler-Straße zu gleichen Konditionen zu übernehmen. Angesichts des Personalmangels im Pflegebereich würde er ansonsten auch gar keine Mitarbeiter finden, ist der Unternehmer realistisch.

Neuer Bauherr will



öffentliches Café

Das Mittagessen für die neue Einrichtung will er aus Bühl oder Lichtental anliefern, Lebensmittel für Frühstück, Kaffeetrinken und Abendessen vor Ort richten lassen. Zudem liebäugelt er mit einem öffentlichen Café: "Da muss Leben rein", sagt der Investor. Seidler hofft, in sechs bis acht Wochen den Bauantrag stellen zu können.

Eberhard Roth, Vorstand des Paul-Gerhardt-Werks, wusste, dass es noch einen weiteren Interessenten an dem Grundstück gab. Man habe es bisher aber dennoch noch nicht erworben, weil der Abstimmungsbedarf sehr umfangreich gewesen sei. Vor drei Wochen habe es erst die letzte Einigung mit der Kirche gegeben.

Der Vorsitzende des evangelischen Kirchengemeinderats, Ekke-Heiko Sternberg, meinte, dass man nun "neu denken" und nach einem Alternativgrundstück suchen müsse, hält das aber in Steinbach für fast unmöglich. Der stellvertretende Geschäftsführer des Verwaltungs- und Serviceamtes des evangelischen Kirchenbezirks Rastatt/Baden-Baden, Frank Löwe, sagte: "Wir brauchen eine Alternative." Man habe alles dafür getan, dass es in Steinbach klappt.

Die SWB Wohnstift betreibt nach eigenen Angaben seit 1979 Senioreneinrichtungen - unter anderem das Schwarzwaldwohnstift in Lichtental und das Veronikaheim in Bühl. Seither seien rund 1 000 Plätze entstanden, heißt es.

BeiträgeBeitrag schreiben 



Das könnte Sie auch interessieren

Berlin
Besser und billiger bauen

03.07.2019
Grundeigner zum Bauen zwingen?
Berlin (bms) - Nach wie vor werden viel zu wenige Wohnungen gebaut. Eine Ursache ist knappes Bauland. Die Baulandkommission hat nun Vorschläge unterbreitet, um dem Problem beizukommen. Eine Idee: Eigentümer sollen praktisch zum Bauen gezwungen werden können (Foto: dpa). »-Mehr
Muggensturm
Viel Engagement stärkt den Verein

29.06.2019
Schützen feiern Jubiläum
Muggensturm (red) - Der Schützendverein Muggensturm feiert sein 100-jähriges Vereinsjubiläum. 1919 gründeten neun schießsportbegeisterte Muggensturmer den Verein. Seinen Aufstieg verdankt er neben den sportlichen Erfolgen vor allem auch den Eigenleistungen der Mitglieder (Foto: Verein). »-Mehr
Bühl
Neues Mietwohnprojekt:

29.06.2019
Genossenschaft forciert Wohnbau
Bühl (wv) - Die Bühler Wohnungsbaugenossenschaft plant ihr nächstes Projekt: In der Mitgliederversammlung zum 70-jährigen Bestehen gab der Aufsichtsratsvorsitzender Frank Wolz den Erwerb eines Grundstücks bekannt, auf dem rund 20 neue Wohnungen entstehen sollen (Foto: wv). »-Mehr
Bühl
Dem Hänferdorf droht eine Bauruine

26.06.2019
Hänferdorf droht Bauruine
Bühl (sie) - Dem Hänferdorf droht eine Bauruine. In der Hänferstraße 17 steht der Rohbau für ein Drei-Familien-Haus. Doch der Eigentümer hat die Arbeiten stoppen lassen. Er liegt wegen mehrer Auflagen mit der Stadt über Kreuz. Eine Einigung ist nicht in Sicht (Foto: sie). »-Mehr
Baden-Baden
So bleibt die Hitze draußen

25.06.2019
So bleibt die Hitze draußen
Baden-Baden (red) - Der Deutsche Wetterdienst warnt in dieser Woche vielerorts vor extremer Hitze. Glücklich, wer dann heim ins Kühle flüchten kann. Mit welchen Maßnahmen die Hitze draußen bleibt, erklärt die Bausparkasse Schwäbisch-Hall in einer Pressemitteilung (Foto: dpa). »-Mehr
www.los-rastatt.de
Umfrage

Die SPD fordert Nachverhandlungen im Koalitionsvertrag. Glauben Sie, dass das Regierungsbündnis daran zerbricht?

Ja.
Nein.
Weiß ich nicht.


Wetter in Mittelbaden


BT Kinospot


© Badisches-Tagblatt.de    Impressum | AGB | Nutzungsbedingungen | Datenschutz   
Steinbach: Aus für neues Heim der Kirche1