http://www.badisches-tagblatt.de/Sportlerwahl/
An Bühl spurlos vorbei
Lediglich auf das Münster in Schwarzach weist ein touristisches Hinweisschild an der A5 hin. Bühl, Bühlertal, Ottersweier und das Höhengebiet finden nicht statt. Foto: Margull
20.01.2018 - 00:00 Uhr
Bühl (gero) - Hochglanzprospekte über die Stadt gibt es deren genug. Gehuldigt werden Bühl als Gartenstadt, als Zwetschgenstadt, als die Stadt der Affentaler Weine, als das Eingangstor zum Nationalpark und Naturpark. Auf den touristischen (braunen) Hinweisschildern im Bereich der Anschlussstelle Bühl der A5 schlägt sich dies alles gleichwohl nicht nieder.

Über 60 000 A5-Nutzer täglich fahren an Bühl sprichwörtlich vorbei. Warum sollten sie auch die Ausfahrt wählen, wenn es keine Attraktionen gibt, die einen Abstecher beziehungsweise eine Besichtigung wert sind?

Walter Seifermann (GAL) nahm bei den Haushaltsberatungen im Verwaltungsausschuss dieses Versäumnis einmal mehr zum Anlass, der Verwaltung auf die Sprünge zu helfen, um das Stadtmarketing offensiver anzugehen. Er sprach von einem "Manko" und verwies auf die Anschlussstelle Achern, in deren Bereich gleich mehrere Ausflugsziele beworben würden; unter anderem Sasbachwalden, das Achertal, die Hornisgrinde oder der Mummelsee. Auch Bühl habe einige Attraktionen zu bieten, führte Seifermann aus und nannte die Affentaler Weine, die Burg Windeck oder den Naturpark.

Oberbürgermeister Hubert Schnurr verwies auf die touristische Hinweistafel "Romanisches Münster Schwarzach". "Das steht aber nicht in Bühl!", entgegnete der GAL-Mann.

Peter Hirn (SPD) unterstützte das Anliegen von Seifermann. Er brachte die Hinweistafel "Weinland Ortenau" ins Spiel. Diese Botschaft sei indes "nicht der Bringer".

Hubert Schnurr berief sich im weiteren Verlauf der Debatte auf ein Gespräch mit der Straßenbauabteilung des Regierungspräsidiums Karlsruhe im November vergangenen Jahres. Und das tue sich mit solchen Wünschen aufgrund von Auflagen hinsichtlich der limitierten Anzahl zwischen zwei Anschlussstellen schwer. Gleichwohl kündigte Schnurr im BT-Gepräch an, die Sache verwaltungsintern nochmals "aufzugreifen". Vorstellen könne er sich Hinweise auf die Zwetschgen- und Weinstadt, den Nationalpark oder den Naturpark, zumal letzterer seinen Verwaltungssitz in Bühlertal habe. Einen Ersatz für die Münster-Tafel stuft er kommunalpolitisch als nicht ganz problemlos ein.

Das Regierungspräsidium lässt wissen, dass die Frage nach einer weiteren Hinweistafel im Bühler Streckenabschnitt der A5 nicht pauschal beantwortet werden könne, sondern einer Einzelfallprüfung der höheren Straßenverkehrsbehörde und des Verkehrsministeriums bedürfe. Ein Antrag aus Bühl sei aber noch nicht gestellt worden.

BeiträgeBeitrag schreiben 



Das könnte Sie auch interessieren

Baden-Baden
Sturm ´Burglind´ macht viel Arbeit

19.01.2018
Aufräumarbeiten dauern an
Baden-Baden (cri) - Noch sind die Schäden des Sturmtiefs "Burglind" vom 3. Januar vor allem in Neuweier (Foto: Hoffmann) und Geroldsau nicht beseitigt, fegte gestern "Friederike" über Baden-Baden hinweg. Bis 16 Uhr war in der Folge der Verkehr ins Rebland (L84 a) gesperrt. »-Mehr
Bühl
--mediatextglobal-- Im Schnitt alle drei Monate eine Beerdigung: Am Mooser Friedhof herrscht keine Parkplatznot. Foto: Margull

19.01.2018
Friedhöfe in der Diskussion
Bühl (jo) - "Bei aller Pietät: Wenn das so weitergeht, müssen wir vielleicht Friedhöfe stilllegen." FDP-Stadtrat Lutz Jäckel sprach bei den Haushaltsberatungen ein heikles Thema an. Auf den Friedhöfen in Moos und Oberbuch haben Bestattungen inzwischen Seltenheitswert (Foto: bema). »-Mehr
Varazdin
--mediatextglobal-- Verleiht der deutschen Defensive wieder Stabilität: Abwehrchef Finn Lemke (rechts). Foto: dpa

19.01.2018
DHB-Team zum Siegen verdammt
Varazdin (red) - Nach zwei Unentschieden in der Gruppenphase stehen die deutschen Handball-Männer bei der Europameisterschaft bereits vor dem ersten Spiel der Hauptrunde gegen Tschechien mächtig unter Druck. Eine Niederlage wäre wohl das Ende des Medaillentraums (Foto: dpa). »-Mehr
Karlsruhe
--mediatextglobal-- Von Beginn an: Marco Thiede (links) ersetzt morgen gegen Unterhaching wohl den gesperrten Matthias Bader. Foto: GES

19.01.2018
KSC empfängt Unterhaching
Karlsruhe (red) - Die Winterpause ist vorbei: Am Samstag empfängt der Fußball-Drittligist Karlsruher SC die Spvgg Unterhaching zum Rückrundenstart im heimischen Wildpark. Oberstes Ziel: Auch im zehnten Spiel wollen die Badener daheim ungeschlagen bleiben (Foto: GES). »-Mehr
Berlin
Fernverkehr bundesweit eingestellt

18.01.2018
Fernverkehr eingestellt
Berlin (dpa) - Sturm "Friederike" fegt über Deutschland hinweg - am Nachmittag stellt die Bahn deshalb den Fernverkehr aus Sicherheitsgründen bundesweit ein. Manche Fahrgäste könnten aber noch Glück haben. Wie lange die Sperrung dauert, war zunächst unklar (Foto: dpa). »-Mehr
Ort des Geschehens
Größere Google Karte
www.volksbank-baden-baden-rastatt.de/bt
Umfrage

Die CDU Baden-Württemberg hat sich für ein generelles Burkaverbot ausgesprochen. Halten Sie das für richtig?

Ja.
Nein.
Ist mir egal.


www.los.de/los-rastatt/lrs/
Wetter in Mittelbaden


Facebook


BT Kinospot


© Badisches-Tagblatt.de    Impressum | AGB | Nutzungsbedingungen   
1