http://www.badisches-tagblatt.de/UnternehmenKarriereZusteller/index.html
http://www.badisches-tagblatt.de/UnternehmenKarriereZusteller/index.html
40 Bäume auf dem Weg zur Billion
02.10.2018 - 00:00 Uhr
Bühl (sie) - Als neunjähriger Steppke rief Felix Finkbeiner 2007 die Aktion "Plant for the Planet" ins Leben. Deren ehrgeiziges Ziel: weltweit eine Billion Bäume zu pflanzen. Elf Jahre später hat die Idee schon viele Wurzeln geschlagen - in Form von mehr als 15 Milliarden Bäumen und dem Bundesverdienstkreuz für den Initiator. Am 24. November wird sich auch die Stadt Bühl an der Aktion beteiligen. Das beschloss der Gemeinderat in seiner vergangenen Sitzung. Während andernorts Birken, Tannen oder Ahorne in den Boden kommen, sind es in Bühl natürlich Zwetschgenbäume.

Die Bühler Mädchen Enya Espiritu und Anika Maur, beide zehn Jahre alt, haben sich im Rahmen der Aktion bereits zu "Botschaftern für Klimagerechtigkeit" ausbilden lassen. Ihre Eltern waren an die Stadt herangetreten und hatten um Unterstützung geworben. "Das ist eine Initiative aus der Bürgerschaft", lobte Oberbürgermeister Hubert Schnurr stellvertretend das Engagement der Mütter Uta Böhler und Silke Espiritu, die in der Sitzung anwesend waren. Eingebettet werden soll die Pflanzaktion in eine sogenannte Akademie. Dahinter verbirgt sich ein Tagesprogramm, bei dem Kinder und Jugendliche im Alter von acht bis 14 Jahren Themen wie Umwelt- und Klimaschutz in Form von Vorträgen und Texten aufbereiten. Die Kosten dafür belaufen sich auf 10000 Euro. Die Mütter haben bereits mehr als 4000 Euro an Spenden gesammelt, so dass an der Stadt noch maximal 6000 Euro hängenbleiben. "Wenn die Damen weiter so fleißig sind, brauchen wir vielleicht auch gar keinen Zuschuss mehr", zeigte sich der OB begeistert vom Erfolg der Initiatorinnen.

Stattfinden wird die Akademie am Samstag, 24. November. Die Verwaltung will dabei zwei Fliegen mit einer Klappe schlagen: Das Anliegen von "Plant for the Planet" wird verbunden mit den Bemühungen um den Erhalt der Bühler Frühzwetschge. Gepflanzt werden sollen 40 Obstbäume auf drei Grundstücken in Altschweier, Kappelwindeck und am Bühler Stadteingang. Der Verein Slowfood hatte bereits auf dem Bauernmarkt Patenschaften für die Bäume angeboten zum Preis von 50 Euro pro Jahr. Die Gelder dienen zur Finanzierung der Bäume und deren Pflege. Im Gegenzug erhält der Pate fünf Kilogramm Zwetschgen pro Saison. Pflege und Ernte übernimmt ein Landwirt. Mit im Boot sind außerdem die Obst- und Gartenbauvereine Altschweier, Kappelwindeck und Balzofen.

Bei den Mitgliedern des Gemeinderats stieß das Vorhaben auf einhellige Zustimmung. Walter Seifermann (GAL) regte allerdings an, nicht ausschließlich auf Bühler Zwetschgenbäume zu setzen. "Sie werden nicht groß und nicht alt" , nannte er Nachteile. Deshalb sei es sinnvoll, das "Obstsortiment auszuweiten", etwa um Birnen- oder auch Nussbäume.

Peter Hirn (SPD) lobte, dass mit der Aktion der Gedanke der Nachhaltigkeit gepflegt und vermittelt werde. Er konnte sich zunächst aber nicht mit dem englischen Namen anfreunden, sondern hätte gern den Arbeitstitel "Pflanzen für den Planeten" gesehen. Nach Rücksprache mit den Initiatorinnen ließ er sich aber vom Originaltitel überzeugen, da es sich um eine weltweite Bewegung handelt.

Auch die Akademie in Bühl dient der weiteren internationalen Verbreitung der Idee. Die 10000 Euro sind nicht nur für die Finanzierung der Aktion in der Zwetschgenstadt gedacht, sondern auch von zwei weiteren Akademien in ärmeren Ländern. "Es ist wichtig, auch die Menschen dort zu sensibilisieren", warb Silke Espiritu um Unterstützung.

Margret Burget-Behm (CDU) drückte ihre Hoffnung aus, dass die Baumpflanzung am Ende mehr sein könnte als nur "ein Tropfen auf den heißen Stein". Ihr Fraktionskollege Hubert Oberle hinterfragte allerdings "sorgenvoll", ob dieser Anschub von Dauer sein werde. Schließlich sei Baumpflege eine langwierige Sache über Jahrzehnte hinweg.

Espiritu trat diesen Befürchtungen entgegen: "Das soll nicht nur eine Eintagesveranstaltung werden", betonte sie. Ihr Wunsch sei es, dass daraus beispielsweise eine Art Club erwachse.

BeiträgeBeitrag schreiben 



Das könnte Sie auch interessieren

Bühl
Denkanstöße für eine gerechtere Welt

10.09.2018
Denkanstöße für gerechtere Welt
Bühl (mf) - Bei der Zwetschgenfest-Matinee im Bürgerhaus Neuer Markt gab es für die Gäste aus Politik, Wirtschaft, Kirchen und Zivilgesellschaft viele Denkanstöße für eine bessere und gerechtere Welt. Der Vortrag von Maximilian Ernest widmete sich dem Aspekt Hunger (Foto: mf) . »-Mehr
Gaggenau
--mediatextglobal-- Die Geehrten mit Christof Florus (Mitte), Michael Schiel (links), Vorsitzendem Reinhold Künstle (rechts) und Landratsamt-Vertreter Uwe Kimberger (Dritter von rechts).  Foto: Krieg

10.09.2018
Obstbauern feiern Geburtstag
Gaggenau (ek) - Das 90-jährige Vereinsbestehen feierte am Wochenende der Obst- und Gartenbauverein Selbach Obst- und Gartenbauverein Selbach auf dem vereinseigenen Gelände. Mit einer Festeröffnung und Ehrungen begannen die Feierlichkeiten am Samstag. Am Sonntag gab es die "Gläserne Produktion" (Forto: ek). »-Mehr
Baden-Baden
Spannender Film: Passengers

09.04.2018
Unterwegs mit dem Raumschiff
Baden-Baden (red) - Im US-amerikanischen Film "Passengers" (2017) von den Regisseuren Rodrigo García und Morten Tyldum geht es um zwei Passagiere an Bord eines Raumschiffes. Dieses soll die beiden auf einen anderen Planeten bringen, doch etwas läuft schief (Foto: dpa). »-Mehr
Baden-Baden
Immergrünes Begrüßungskomitee

26.11.2012
Winterharte Pflanzen als Deko
Baden-Baden (pr) - Schenken einmal anders: Immergrüne winterharte Pflanzen (Foto: pr) sind auch in der kalten Jahreszeit ein schöner Schmuck für Balkon, Terrasse und Garten. Sie eignen sich auch als freundlicher Willkommensgruß am Hauseingang. »-Mehr
Ort des Geschehens
Größere Google Karte
www.volksbank-baden-baden-rastatt.de/bt
Umfrage

Etwa jeder zweite Kunde in Deutschland nimmt nach einem Einkauf den Kassenbon mit. Stecken Sie die Auflistung ein?

Ja, immer.
Manchmal.
Nur wenn es um eine Garantie geht.
Nein.


http://www.karlsruhe.ihk.de/handelsregister
http://www.caravanlive.de/
Wetter in Mittelbaden


BT Kinospot


© Badisches-Tagblatt.de    Impressum | AGB | Nutzungsbedingungen | Datenschutz   
1