http://www.ausbildungsmesse-baden-baden.de/
Lieb gewonnene Appetithäppchen
20.05.2019 - 00:00 Uhr
Von Michael Müller

Bühl - Die Schauer kamen erst am Nachmittag: Auch in diesem Jahr hatten die Organisatoren des Internationalen Bühler Bluegrass-Festivals bei den halbstündigen Umsonst-und-draußen-Appetitmacher-Konzerten auf dem Johannesplatz den Wettergott auf ihrer Seite. Allerdings mussten sie diesmal auf einer anderen Bühne spielen - was nicht von allen Besuchern als ideal empfunden wurde.

So ziemlich seit Beginn des Bluegrass-Festivals sind die halbstündigen Konzerte auf dem Johannesplatz fester Bestandteil des Programms. Auch diesmal war der Platz gut gefüllt, und viele blieben stehen oder nutzten die Gelegenheit, an den zahlreichen Tischen der Cafés zu verweilen und bei einem Getränk oder einem Eis Live-Musik zu genießen. "Es ist toll: Es zieht viele Leute an, es ist zwanglos und gemütlich", sagte etwa Uta Eriksson aus Bühl, die mit ihrem Mann, ihrer erwachsenen Tochter und den aus Schweden stammenden Schwiegereltern, die derzeit auf Besuch sind, auf den Johannesplatz gekommen war. "Und die Musik passt dazu." Zumal es der Wettergott auch heuer wieder gut meinte mit Organisatoren, Musikern und Besuchern. "Es ist viel besser als vorhergesagt", freute sich der künstlerische Leiter des Festivals, Patrick Fuchs. Und tatsächlich: Die angekündigten Regenschauer ergossen sich erst am Nachmittag über die Stadt. "Die Musik in die Stadt hineinzutragen ist uns wichtig", sagte Klaus Dürk, Leiter des Fachbereichs Kultur bei der Bühler Stadtverwaltung. Der Johannesplatz sei die Bühler Lebensader - und eine Visitenkarte. "Wir wollen ja unseren Gästen zeigen, wie schön es in unserer Stadt ist." Insofern seien diese Konzerte auch ein Imagefaktor.

Ursprüngliche Idee dieser "musikalischen Vorspeisen" war es, auch Menschen, die Bluegrass nicht kennen oder keine Gelegenheit haben, die Musik zu hören, mit dem Genre zu konfrontieren - und ihnen Lust zu machen, sich eine Karte für den "Hauptgang" am Nachmittag im Bürgerhaus Neuer Markt zu kaufen. Diese Idee sei auch immer noch wichtig, sagt Fuchs. Doch die Konzerte seien inzwischen auch liebgewordene Tradition geworden. "Ich kenne Leute, die kommen nur wegen der Johannesplatz-Konzerte nach Bühl", weiß Fuchs.

Manfred Hoffmann aus Speyer ist so einer. Aufs Festival gehen? "Ich muss ja abends wieder zurück nach Hause. Da wird's mir zu spät." Die Konzerte auf dem Johannesplatz seien für ihn eine Möglichkeit, diese Musik, die er so gerne hört, mal "authentisch live zu erleben".

In diesem Jahr mussten die Organisatoren jedoch etwas umdisponieren: Gegen den bisherigen Standort der Bühne hatte die Feuerwehr aus Brandschutzgründen Einspruch erhoben. Und so mussten sich die Organisatoren nach einem anderen Standort umsehen. Schließlich stellte Familie Sassano vom "Italia" den Pavillon zur Verfügung, den das Café sonst für die Außenbewirtung nutzt. Doch ob das die künftige Dauerlösung ist? "Die Akustik war am alten Standort besser", lautete die Meinung von Heidrun Fischer aus Dresden, die schon seit Jahren Stammgast ist und zusammen mit ihrem Mann Wolfgang das Festival stets mit einem Urlaub in der Region verbindet.

Diesmal waren es die beiden deutschen Bands Bluegrass Breakdown aus Berlin und Stereo Naked aus Köln, die die Besucher unterhielten, wobei besonders das Kölner Trio mit seinen entzückenden, manchmal etwas versponnenen Indie-Folk-Songs die Besucher in sein Bann zog. Auch den Musikern hat's Spaß gemacht - was nicht heißt, dass sie die Kurzauftritte nicht auch ernst nahmen.

"Der Spaß, den wir an der Musik haben, muss sich aufs Publikum übertragen", meinte Carola Adam, die bei Bluegrass Breakdown singt und Gitarre spielt. "Ich freu mich immer über Leute, die sagen: Ist eigentlich nicht meine Musik - aber was Ihr macht, ist toll. Dann haben wir all es richtig gemacht."

BeiträgeBeitrag schreiben 
www.los.de/rastatt/
Umfrage

In immer mehr Freibädern müssen Sicherheitsdienste für Ordnung sorgen. Fühlen Sie sich dort unsicherer als früher?

Ja.
Nein.
Ich gehe in kein Freibad.


https://www.eyesandmore.de
Wetter in Mittelbaden


BT Kinospot


© Badisches-Tagblatt.de    Impressum | AGB | Nutzungsbedingungen | Datenschutz   
1