https://www.badisches-tagblatt.de/UnternehmenKarriereZusteller/index.html
http://www.badisches-tagblatt.de/UnternehmenKarriereZusteller/index.html
Regionale Produkte als Besuchermagnet
16.09.2019 - 00:00 Uhr
Von Ursula Klöpfer

Bühl - Was passiert, wenn zwei enorm große Damen als Kuckucksuhr und Schwarzwälder Bollenhut verkleidet durch die Bühler Innenstadt laufen? Genau! Es bilden sich Menschentrauben. Das war auch am Samstag beim gut besuchten Bauernmarkt der Fall.

Vor allem den Kindern blieb vor Staunen der Mund offen stehen: "Schau mal Mama, die Frau hat gar keine Füße, sondern Stecken am Bein", rief ein kleiner Naseweis verwundert. Doch natürlich waren die beiden Frauen in den wunderbaren Schwarzwald-Kostümen keine Fabelwesen, sondern Menschen aus Fleisch und Blut. Sie liefen auf hohen Stelzen durch die Straßen und verteilten Bühler Zwetschgen an die umstehenden Besucher.

Der Herbst zog beim 22. Bühler Bauernmarkt wahrlich alle Register: Es war ein angenehm warmer und sonniger Altweibersommertag, wie er schöner nicht sein könnte. Hinzu kam ein vielfältiges Angebot, das Besucher aus nah und fern angelockt hatte. Sandra Hüsges, Vorsitzende der Bühler Tafel, die mit ihrem Infostand direkt an der Bühler Hauptstraße Platz gefunden hatte, brachte es auf den Punkt: "Die Mischung ist einfach wunderbar bunt hier!"

Die Vielfalt regionaler Produkte war auch wirklich atemberaubend. In wahren Strömen ließen sich die Menschen am Samstag von 9 bis 16 Uhr durch die Straßen treiben, um zu probieren, zu schlemmen, zu riechen, zu schwelgen - kurzum zu genießen.

Die große Aufgabe des Bühler Bauernmarktes ist es seit jeher, auf die heimische Landwirtschaft aufmerksam zu machen und dazu beizutragen, das Bewusstsein für lokale Produkte zu wecken. Dabei geht es nicht nur um Qualität auf dem Teller, sondern auch um den Erhalt der Kulturlandschaft. Ob Obst und Gemüse, Hochprozentiges oder Marmelade: Die Direktvermarkter präsentierten, was in Mittelbaden vor der Haustür wächst beziehungsweise daraus produziert wird.

Außerdem wurde an Ständen über die Themen Mobilität und Energie informiert. Gartenbesitzer konnten sich auch über den dramatischen Rückgang der Insekten schlaumachen. Gezielte Tipps für insektenfreundliche Gartengestaltung gab es gratis dazu.

Für den Erhalt des Planeten machten sich viele junge Menschen am Stand des Bühler Clubs "Plant for the Planet" stark. Hier wurde auch eifrig mit einer Sammelbüchse um Spenden gebeten. Zudem trat Bühl wieder als Fairtrade-Stadt in Erscheinung. Der faire "Stadt-Kaffee" wurde von engagierten Mitgliedern des Weltladens am Verkaufsstand in der Eisenbahnstraße angeboten und beim fairen Frühstück im Haus Alban-Stolz ausgeschenkt.

Die Region stärken, vor allem aber die Bühler Zwetschge als Kulturgut erhalten, liegt hingegen dem Verein Slow Food sehr am Herzen. Wie wäre es zum Beispiel mit einer Patenschaft für einen Zwetschgenbaum?

Apropos Bühler Zwetschge: Natürlich stand die blaue Frucht ganz im Fokus des Bauernmarktes. So konnte man bei TeeDeUm einen Bühler Zwetschgen-Balsam-Essig gratis kosten und bei der Brennerei Lörch einen Bühler Zwetschgen-Likör.

Diesen flüssigen Köstlichkeiten wurde denn auch kräftig zugesprochen. Oberbürgermeister Hubert Schnurr, Bürgermeister Wolfgang Jokerst und die königlichen Hoheiten, Zwetschgenkönigin Jessica sowie die Affentaler Weinkönigin Alisa, mussten sich bei ihrem Rundgang über den Bauernmarkt ganz schön trinkfest zeigen. Außerdem wurden an diesem warmen Herbsttag zahlreiche Hände geschüttelt und lockere Gespräche geführt. Und damit noch nicht genug: Zu guter Letzt gab's von den Jagdhornbläsern sogar noch ein spontanes Ständchen für Bürgermeister und Majestäten.

BeiträgeBeitrag schreiben 



Das könnte Sie auch interessieren

Au am Rhein
Jubiläumsfest läuft wie ein Uhrwerk

08.07.2019
Au am Rhein feiert feste
Au am Rhein (HH) - Wie am Schnürchen lief das große Fest in Au am Rhein zum 1200-jährigen Bestehen des Dorfs. Die Besucher konnten ein umfangreiches Programm genießen, darunter die Hobbyausstellung in der Rheinauhalle, die für große Augen sorgte (Foto: HH) »-Mehr
Baden-Baden
Proben für anspruchsvolles Werk

25.06.2019
Kirchenchor Varnhalt: Jubiläum
Baden-Baden (cn) - Gemeinsam mit Sängern aus Hügelsheim, Sinzheim, Bühlertal und Steinach feiert der Kirchenchor Varnhalt 110-jähriges Bestehen mit der mehrmaligen Aufführung einer Messe von Max Filke. Die Proben für das anspruchsvolle Werk laufen (Foto: Nickweiler). »-Mehr
Umfrage

Rund 71 Prozent der Bundesbürger sind laut einer aktuellen Umfrage mit der Amtsführung von Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier zufrieden. Sie auch?

Ja, sehr.
Ja.
Eher nicht.
Nein.


Wetter in Mittelbaden


BT Kinospot


© Badisches-Tagblatt.de    Impressum | AGB | Nutzungsbedingungen | Datenschutz   
1