https://www.badisches-tagblatt.de/UnternehmenKarriereZusteller/index.html
http://www.badisches-tagblatt.de/UnternehmenKarriereZusteller/index.html
Spürnase "Baghira" führt ans Ziel
11.10.2019 - 00:00 Uhr
Von Joachim Eiermann

Bühl - Ein Großaufgebot von Feuerwehr, Technischem Hilfswerk, Rotkreuz und Polizei suchte in der Nacht zum Donnerstag und gestern Vormittag nach einem 54-jährigen Mann aus dem Landkreis Osnabrück. Er hatte sich in der Dunkelheit verlaufen und wurde erst nach Stunden bewegungslos im Wald von einem Suchhund aufgespürt.

Die Vermisstenmeldung ging um 1 Uhr bei der Polizei ein. Der Mann hatte sein Hotelzimmer im "Rebstock" in Kappelwindeck zu Fuß verlassen, war aber bei einem Verwandten nicht eingetroffen. Die Polizei forderte um 4 Uhr Verstärkung an. Die Feuerwehr machte sich mit 32 Helfern auf die Suche, das THW schickte 16 Personen. Das DRK stellte 20 Kräfte und schwärmte mit den Rettungshundestaffeln der Kreisverbände Bühl/Achern und Breisgau/Ortenau aus.

Alarmiert wurde außerdem der Bundesverband Rettungshundestaffel (BRH) mit Sitz in Emmendingen, der erstmals in Bühl agierte. Dieser Spezialeinheit (vier Frauen waren im Einsatz) gehört auch Sabine Nägele aus Heilbronn an, die sich sofort mit ihrer vierjährigen Hündin auf den langen Weg nach Bühl machte. "Baghira", so der Name ihres schwarzen altdeutschen Hütehundes, spürte letztlich gegen 11 Uhr den Gesuchten auf. Er lag bewusstlos unterhalb des Tiergeheges der Burg Windeck, etwa 20 Meter tief im Wald, hatte offensichtlich die Orientierung verloren. Aber er war am Leben - trotz kalter, regenreicher Nacht. Nach notärztlicher Behandlung flog ihn der Rettungshubschrauber "Christoph 43" ins Karlsruher Klinikum.

"Die Suche war recht aufwendig, aber trotz allem ein Erfolg", freute sich Bühls Feuerwehrkommandant Günter Dußmann. Zusammen mit Dominic Braun, stellvertretender DRK-Kreisbereitschaftsleiter, Martin Bürkle, zuständiger Fachbereichsleiter der Stadtverwaltung sowie Polizei und THW hatte er den Einsatzablauf koordiniert. Die Einsatzkräfte hatten an der Bühler Klinik eine provisorische Einsatzzentrale eingerichtet. Zunächst hatte es nur wenig Anhaltspunkte gegeben, wo der Vermisste stecken könnte, weshalb großflächig in allen Straßen des Ortsteils Riegel bis in die Hinterhöfe gesucht wurde - nachts mit Handscheinwerfern. Aufgrund der " 'Tarnung" einer olivgrünen Jacke hat ihn die Besatzung des Polizeihubschraubers auch bei Tagesanbruch nicht ausmachen können.

Doch dann führten persönliche Gegenstände des Vermissten (Schlüsselanhänger, Brille), die im Bergfriedenweg unterhalb des Restaurants Jägersteig gefunden wurden, die Suchmannschaften schließlich auf die richtige Spur. Der Rettungswagen stand schon in der Nähe bereit, als man ihn fand. Der Notarzt sei sofort vor Ort gewesen, wird berichtet.

Der Einsatz von neun Rettungshunden, darunter zwei Mantrailer, die nach Schnuppern an persönlichen Gegenständen Vermisste aufspüren können, hatte sich letztlich gelohnt. "Ohne den Hund hätten wir den Mann nicht entdeckt", bezeugte Dußmann.

,"In dieser Größenordnung hatten wir einen solchen Einsatz bisher noch nicht", bilanzierte Dominic Braun. Er dankte dem Hotelpersonal, das bereitwillig alle erforderlichen Vorbereitungen für die Suchaktion unterstützt habe. Auch die Bevölkerung habe vorbildlich mitgezogen. Niemand habe sich beschwert, dass unangemeldet sein Grundstück betreten worden sei. Martin Bürkle bescheinigte den Helfern eine "strukturierte und kompetente Vorgehensweise", zumal unter der Besonderheit, dass die Beteiligten in dieser Art und Weise erstmals zusammenarbeiten. Zu guter Letzt spendete das Klinikum Mittelbaden allen Einsatzkräften eine warme Mittagsmahlzeit.

"Wir hoffen alle, dass es dem Mann bald wieder gut geht", sagte Dußmann. Sein Zustand galt gestern jedoch als kritisch.

BeiträgeBeitrag schreiben 
Umfrage

Die Leistungen der Schüler im Südwesten sind in den Naturwissenschaften mittelmäßig. Was war Ihr Lieblingsfach?

Naturwissenschaften.
Geisteswissenschaften.
Sport.


https://www.caravanlive.de/
Wetter in Mittelbaden


BT Kinospot


© Badisches-Tagblatt.de    Impressum | AGB | Nutzungsbedingungen | Datenschutz   
1