http://www.spk-bbg.de
Tafel bietet Lieferservice an
Tafel bietet Lieferservice an
10.07.2019 - 00:00 Uhr
Gaggenau (red/tom) - Die Murgtal-Tafel Gaggenau plant ein neues Angebot: Die "Mobile Tafel" soll Waren ausliefern. Zielgruppe sind Menschen, die nicht nach Gaggenau in den Verkaufsladen kommen können. Das Projekt soll in den nächsten Wochen starten. Derzeit wird der konkrete Bedarf abgefragt.

Wie groß dieser Kundenkreis sein werde, darauf ist man bei der Tafel selbst gespannt, erläutert Vorsitzender Josef Hartmann im BT-Gespräch. Zwar gebe es derzeit bereits zwei bis drei Adressen, die man beliefere, aber man wartet nun das Ende der Anmeldefrist ab.

Seit Anfang des Jahres macht sich der Verein konkret Gedanken über das Vorhaben - nachdem man sich bereits vor einigen Jahren damit befasst hatte. "Aber damals hatten wir noch nicht die Ressourcen", erinnert sich Hartmann.

Zwei Fahrzeuge hat die Tafel derzeit im Einsatz. Mit dem kleineren, dem Caddy, sollen künftig die Lieferungen an die Kunden erfolgen. Eine weitere Investition sei nicht nötig, auch von der jetzigen Personalstärke her sei das Vorhaben machbar. "Aber wir freuen uns natürlich über alle, die zu uns kommen", lädt Hartmann potenzielle Helfer zum Mitmachen ein.

Das derzeitige Kühlfahrzeug ist zehn Jahre alt und soll in den nächsten Monaten durch ein neues ersetzt werden.

Bei der Tafel ist man sicher, dass es Murgtäler gibt mit geringem Einkommen aber ohne Möglichkeit, im Tafelladen in Gaggenau einzukaufen - obwohl sie alle Voraussetzungen für einen Einkaufsausweis erfüllen: "Sie sind nicht mehr imstande, zum Tafelladen zu fahren oder zu gehen, weil sie nicht mehr mobil sind, keinen Nachbarn oder keine Nachbarin haben, die für sie einkaufen kann. Sie sind pflegebedürftig oder behindert und auf fremde Hilfe oder Unterstützung angewiesen."

Die "Mobile Tafel" soll im gesamten Einzugsbereich des Vereins zum Einsatz kommen: von Bischweier talaufwärts bis einschließlich Forbach und Loffenau. Einmal in der Woche sollen die Kunden beliefert werden. Voraussetzung ist die Berechtigung, in der Gaggenauer Tafel einzukaufen.

BeiträgeBeitrag schreiben 



Das könnte Sie auch interessieren

Gaggenau
Freiolsheim feiert ganz in Weiß

08.07.2019
Freiolsheim feiert ganz in Weiß
Gaggenau (er) - Das Weiße Fest wird den Freiolsheimern und ihren auswärtigen Gästen als einer der leuchtenden Höhepunkte des Jubiläumsjahrs "800 Jahre Freiolsheim" lange in Erinnerung bleiben. Rund 1 000 in Weiß gekleidete Menschen feierten das Ortsjubiläum (Foto: Rohwer). »-Mehr
Baden-Baden / Sinzheim
Auszeichnung für Vereine

01.07.2019
Auszeichnung für Vereine
Baden-Baden/Sinzheim (red) - 17 Vereine der Amateurmusik sind vom Land mit der Conradin-Kreutzer-Tafel geehrt worden, darunter sind der Sängerbund 1869 Sandweier und der Gesangverein 1869 "Fremersberg" Sinzheim, heißt es in einer Mitteilung aus Stuttgart. »-Mehr
Rastatt
´Weltfairänderer´

29.06.2019
Schüler als "Weltfairänderer"
Rastatt (sga) - Im Innenhof der Gustav-Heinemann-Schule strahlt während der Projektwoche "Weltfairänderer" nicht nur die Sonne. Denn in Kooperation mit dem Bund der Deutschen Katholischen Jugend und dem katholischen Jugendbüro Rastatt gibt es einiges zu entdecken (Foto: sga). »-Mehr
Murgtal
Unterricht draußen und ein bisschen wilder

14.06.2019
Draußen und ein bisschen wilder
Murgtal (red) - Es gibt keine Tische und Stühle, eine Tafel schon gar nicht - beim Schulunterricht im Nationalpark ist alles ganz anders. "Eine Spur wilder auf jeden Fall, aber gerade deshalb sehr eindrücklich und spannend", lobt Umweltstaatssekretär Andre Baumann das Projekt (Foto: Rothermel). »-Mehr
Gaggenau
800 Jahre werden in weiß gefeiert

14.06.2019
800-Jahr-Feier ganz in Weiß
Gaggenau (lg) - Zum "weißen Fest" im Rahmen des 800-jährigen Dorfjubiläums lädt Freiolsheim am Samstag, 6. Juli, ein. Laut Mitteilung können sich die Besucher des Gaggenauer Stadtteils "auf ein unvergessliches Fest mit abwechslungsreichem Programm freuen" (Foto: L. Gangl). »-Mehr
Ort des Geschehens
Größere Google Karte
www.los-rastatt.de
Umfrage

Laut einer Studie sollte in Deutschland jedes zweite Krankenhaus geschlossen werden, um nur noch größere Kliniken mit genügend Erfahrungen zu haben. Würden Sie längere Wege akzeptieren, wenn das der Qualität der Versorgung dient?

Ja.
Nein.
Weiß nicht.


Wetter in Mittelbaden


BT Kinospot


© Badisches-Tagblatt.de    Impressum | AGB | Nutzungsbedingungen | Datenschutz   
1