https://www.badisches-tagblatt.de/UnternehmenKarriereZusteller/index.html
http://www.badisches-tagblatt.de/UnternehmenKarriereZusteller/index.html
Das Landratsamt wächst
19.09.2019 - 00:00 Uhr
Rastatt (dm) - Mit dem symbolischen Spatenstich ist gestern der Umbau des landkreiseigenen Gebäudes Lyzeumstraße 23 in Rastatt gestartet worden. Für etwas mehr als sechs Millionen Euro entsteht dort eine neue Außenstelle des Landratsamts. Damit wird dem weiter anwachsenden Personal- und Raumbedarf der Behörde Rechnung getragen. Gleichwohl, so Landrat Toni Huber, sei dies ein "Tropfen auf den heißen Stein".



Mit der Eingliederung des Jugendamts Rastatt, dem Flüchtlingsmanagement, dem Pflegestützpunkt, der Energieagentur, dem Landschaftserhaltungsverband und dem Anstieg der Fallzahlen in vielen Bereichen ist die Landratsamtsbelegschaft um knapp 200 Mitarbeiter angestiegen - von 1 065 auf 1 259. "In Zukunft werden wir sicher noch weiteren Bedarf haben", so Huber.

Von der einstigen Idealvorstellung, alle Dienstleistungen unter einem Dach anbieten zu können, musste man sich bereits verabschieden. Vor elf Jahren hatte der Landkreis mit der Einweihung des damals neuen Landratsamts die auf 13 Standorte zersplitterte Verwaltung zunächst zusammengeführt - doch damals sei nicht vorhersehbar gewesen, wie sprunghaft der Personalbedarf aufgrund neuer Aufgaben ansteigen werde. Erst funktionierte man in diesem Zuge 18 Besprechungs- und Funktionsräume in Büros um, dann mietete man im August 2016 Räume für 34 Beschäftigte in der Schlossgalerie an. In der neuen Außenstelle - "einen Steinwurf vom Hauptsitz entfernt" -, entstehen nun 62 Arbeitsplätze. Der Abfallwirtschaftsbetrieb und der Allgemeine Soziale Dienst ziehen dort ein, im Untergeschoss entsteht eine Dependance des Kreisarchivs. Wenn die Arbeiten glatt laufen, soll es im Spätsommer 2020 so weit sein. Im "Mutterhaus", so der Landrat, werde es dann zwar vorübergehend mehr Platz geben, doch die Anforderungen, was den künftigen Bedarf angehe, blieben groß. Im Frühjahr hatte die Verwaltung erstmals Pläne zur Erweiterung des Gebäudes präsentiert. Voraussetzung wäre eine Änderung des Bebauungsplans.

Erst einmal gibt es am Gebäude in der Lyzeumstraße viel zu tun, das früher schon einmal das Kreis-Sozialamt beherbergt und zwischenzeitlich als Flüchtlingsunterkunft gedient hatte. Die Grundrissstruktur wird verändert, ein Aufzug eingebaut, Decken, Fußböden und Fenster erneuert, der Haupteingang barrierefrei, Heizungs-, Sanitär- und Elektroinstallation erneuert, eine Glasfaserverbindung zum Hauptgebäude hergestellt, Wärmedämmung, Nahwärmeversorgung und Raumkühlung sind vorgesehen, skizzierte Huber. "Natürlich" werde dem aktuellen Energiestandard entsprechend gebaut: "Wir optimieren die Dämmung, heizen mit Fernwärme, bauen LED-Leuchten ein und kühlen über die Deckenplatten." Das Land unterstütze die energetische Sanierung mit 79 000 Euro.

Als Vertreter der Stadt Rastatt freute sich Bürgermeister Arne Pfirrmann, dass das "markante Gebäude" an dieser Stelle weiterhin öffentlich genutzt werde und dass nach der Modernisierung die 50er-Jahre-Architektur des Gebäudes erkennbar bleiben soll.

BeiträgeBeitrag schreiben 



Das könnte Sie auch interessieren

Sinzheim
Tipps, Tricks und Infos von Profis

17.09.2019
Tipps rund um Obst und Garten
Sinzheim (ahu) - Hunderte Besucher strömten anlässlich des neunten Streuobsttags des Landkreises Rastatt in die Fremersberghalle. Eingebettet in den Aktionstag war die 15. Herbstschau des Obst- und Gartenbauvereins Sinzheim. Profis gaben viele Tipps und Informationen (Foto: Huck). »-Mehr
Rastatt
Demonstrationszug durch Rastatt geplant

17.09.2019
Klimaschutz-Demo in der Barockstadt
Rastatt (marv) - Die Fridays-for-Future-Ortsgruppe Rastatt (Foto: Schlüter) hat am Freitag, 20. September, eine Kundgebung am Kulturplatz und einen Demonstrationszug vom Landratsamt zum Marktplatz angemeldet. Es soll die bisher größte Demo dieser Art in der Barockstadt werden. »-Mehr
Rastatt
Faustdicke Überraschung im Pflaumenbaum

13.09.2019
Weltneuheit im Pflaumenbaum
Rastatt (ema) - Eigentlich wollte Dietmar Blaß den kranken Pflaumenbaum in seinem Garten schon rausreißen. Doch bei der Suche nach einem neuen Exemplar stellte sich heraus, dass in seinem Garten mit der "Rauentaler Blutzwetschge" eine Weltneuheit zu finden ist (Foto: pr) »-Mehr
Forbach
Asphaltierte Zufahrt zum Winterstall

13.09.2019
Asphaltstraße zum Ziegenstall
Forbach (mm) - Die Planung für die Flurneuordnung im Bereich Altefail in Bermersbach ist kurz vor der Genehmigung. Dies berichtete Mario Würtz. Leiter des Amts für Vermessung und Flurneuordnung. Der Winterstall für die Ziegen soll eine asphaltierte Zufahrt bekommen (Foto: rag/av). »-Mehr
Rastatt
Cacau zu Besuch, Cajon für Einsteiger und Comedy zum Auftakt

12.09.2019
Interkulturelle Wochen nahen
Rastatt (marv) - Unter dem Motto "Zusammen leben, zusammen wachsen" finden vom 18. September bis 9. Oktober im Landkreis Rastatt 51 Veranstaltungen im Zuge der Interkulturellen Wochen statt. Die Organisatoren und Veranstalter (Foto: Lauser) hoffen auf zahlreiche Besucher. »-Mehr
Ort des Geschehens
Größere Google Karte
Umfrage

Viele Weihnachtsmärkte starten früher – manche sogar vor dem Totensonntag. Finden Sie diese Entwicklung richtig?

Ja.
Nein.
Das ist mir egal.


Wetter in Mittelbaden


BT Kinospot


© Badisches-Tagblatt.de    Impressum | AGB | Nutzungsbedingungen | Datenschutz   
1