http://www.badisches-tagblatt.de/UnternehmenKarriereZusteller/index.html
http://www.badisches-tagblatt.de/UnternehmenKarriereZusteller/index.html
Lange Partynacht nach verhaltenem Beginn
09.04.2018 - 00:00 Uhr
Von Hans-Peter Hegmann

Gaggenau - Trotz der ersten lauen Nacht des Jahres oder vielleicht auch genau deshalb war das Publikumsinteresse an der dritten Gaggenauer Musiknacht zunächst deutlich geringer als in den Vorjahren. Nur langsam füllten sich die meisten der sieben Gaststätten nach dem Startschuss um 21 Uhr. Wer sich allerdings an dem musikalischen Nachtspaziergang beteiligt hat, kam voll auf seine Kosten.

Nach einmal Bezahlen und mit dem Musiknacht-Armbändchen ausgestattet, konnten sechs Bands und ein DJ in Gaggenauer Lokalitäten besucht werden. Damit war eine abwechslungsreiche musikalische Unterhaltung für einige Stunden gewährleistet.

Ein weiterer Anlass, am Samstagabend auf Kneipen-Tour zu gehen, ist auch die Gelegenheit, einmal neue Bands oder eine andere Musikrichtung live zu erleben. Allerdings ist dem Organisator, Dirk Schuhmacher aus Bad Wildbad, sein bisheriges Konzept, immer einen Lokalmatador ins "Café Brezels" als Zentrum zu engagieren, nach eigenem Bekunden diesmal nicht gelungen.

Darüber hinaus gastierte in der klag-Bühne mit HISS eine populäre Band und mit den Zwei Bärten eine lokale Combo in Winkel, was beides sicher für einen gewissen Publikumsschwund beim Kneipenfestival sorgte. Und wer die Grillsaison-Premiere bis in den Abend ausgedehnt hatte, verspürte eventuell auch keine Lust mehr, in die Innenstadt zu gehen. Zu fortgeschrittener Stunde waren dann aber immer mehr Menschen unterwegs. Wie Schuhmacher nach der Veranstaltung meldete, lag die Besucherzahl im Schnitt der vergangenen beiden Veranstaltungen. Der Tourenvorschlag auf dem Faltblatt des Veranstalters startet im "Krazy Kanguruh", wo DJ Mike zwar keine Platten mehr auflegte, aber mit seiner Musikauswahl den Musikgeschmack der vielen Stammgäste wohl kannte. In der neu eröffneten "Easy Sportsbar" sorgte die Zweimann-Band Sax-Key mit ihrem Repertoire aus Unterhaltungs- und Tanzmusik verschiedener Genres für gute Laune. Vielleicht animierte auch der neue Name der ehemaligen "Alten Schule" die Gäste, so dass sich viele auf der Tanzfläche austobten.

Weiter ging es im "Christoph Bräu" mit Sänger Harry Cane an der Gitarre und Bassist Herbert Hofer, der zusätzlich mit seiner Stompbox für ein kräftiges Fundament sorgte. Geboten wurden bekannte Coversongs aus mehreren Jahrzehnten, die mit eigenen Arrangements in einem völlig neuen Kleid erschienen. Die Ballroom Stompers aus Neuenburg am Rhein präsentierten im "Brezels" Country, Rockabilly und Rock'n'Roll, der sofort in die Beine ging. Mit energiegeladener Musik von Elvis, Buddy Holly, Stray Cats oder Dave Dudley, handwerklich perfekt auf Kontrabass in der typischen Slaptechnik, Telecaster und Schlagzeug mit "kleinem" Besteck gespielt, hatten sie das Publikum schnell auf ihrer Seite.

Weiter ging es im "Eiscafé Royal" mit der Band Lovehunter, die akustische und rocklastige Musik machten. Nächste Station war das "Dublin Irish-Pub", wo die neuformierte Gruppe Tennessee Boys aus Calmbach spielte. Mit E- und Akustikgitarre, Keyboard, Bass und Schlagzeug boten die vier Jungs überwiegend Musik von Elvis und Johnny Cash.

Neu dabei und als letzte Station auf der Runde war die "Avia Tankstelle". In den Gastronomieräumen im Obergeschoss und auf der Dachterrasse sang und spielte sich der in London geborene "Fast" Eddy Wilkinson den Blues aus dem Leib. Er bearbeitet seine Gitarre mit ausgeprägten dynamischen Elementen, unterstützt durch eine richtig bluesig klingende, raue und ausdrucksstarke Stimme. Dazu kommt jede Menge Humor in seinen mit deutschen Brocken gemischten Ansagen. Er spielte am längsten von allen und gab freiwillig jede Menge Zugaben.

BeiträgeBeitrag schreiben 



Das könnte Sie auch interessieren

Bühl
Teamgeist, Anspruch, Herzblut

07.04.2018
Interview mit Martin Foshag
Bühl (gero) - Darauf haben Bühl und die ganze Region lange warten müssen: auf das Wachküssen des legendären "Badischen Hof". Im BT-Interview zieht Geschäftsführer Martin Foshag (54) nach knapp einem halben Jahr seit Wiedereröffnung eine erste positive Bilanz (Foto: gero). »-Mehr
Baden-Baden
--mediatextglobal-- Florian Rumpf (Mitte) und seine Kollegen vom BSV Phönix Sinzheim II möchten sich für die knappe Hinspielniederlage revanchieren. Foto: toto

07.04.2018
Spitzenduell im Handball-Bezirk
Baden-Baden (red) - Triumphiert der Spitzenreiter HR Rastatt/Niederbühl in der Handball-Bezirksklasse bei Verfolger BSV Phönix Sinzheim II (Foto: toto) im direkten Duell, ist angesichts von dann vier Zählern Differenz eine Vorentscheidung vier Spieltage vor Saisonschluss gefallen. »-Mehr
Karlsruhe
--mediatextglobal-- Traditionsreich: Seit 1896 ist die Brauerei in der Hoepfner-Burg im Osten von Karlsruhe angesiedelt. Foto: Hoepfner

07.04.2018
Hoepfner stellt sich neu auf
Karlsruhe (vo) - Der anhaltend harte Wettbewerb auf dem Biermarkt trifft die Privatbrauerei Hoepfner in Karlsruhe. Im Zuge von Kostensparmaßnahmen kommt es zum Abbau von Arbeitsplätzen. Gleichzeitig investiert das Unternehmen in den Produktionsstandort (Foto: Hoepfner). »-Mehr
Kuppenheim
--mediatextglobal-- 08-Kapitän Faruk Karadogan (rechts) überzeugt als Stabilisator in der Innenverteidigung. Foto: toto

06.04.2018
SV 08: Pufferzone vergrößern
Kuppenheim (rap) - Nach der mauen Nullnummer im Derby gegen Mörsch möchte der Fußball-Verbandsligist SV 08 Kuppenheim am Samstag im Wörtel gegen den Tabellenvorletzten FC Neustadt dreifach punkten. Erste Voraussetzung: FCN-Stürmer Sam Samma stoppen (Foto: toto). »-Mehr
Baden-Baden
--mediatextglobal-- Die Kurhaus-Kolonnaden: Die Kur- und Tourismus GmbH prüft die Verlegung der Tourist-Info und der Ticket-Servicestelle aus der Trinkhalle in eines der Geschäfte. Foto: Margull

05.04.2018
Zieht Tourist-Info in Kolonnaden um?
Baden-Baden (sre) - Es gibt erste Überlegungen, die Tourist-Info und gegebenenfalls auch den Ticket-Service aus der Trinkhalle in eines der Geschäfte in den Kurhaus-Kolonnaden (Foto: Margull) zu verlegen. Das bestätigte Tourismus-Chefin Nora Waggershauser nun auf BT-Nachfrage. »-Mehr
Ort des Geschehens
Größere Google Karte
www.volksbank-baden-baden-rastatt.de/bt
Umfrage

Mit einem Bündel von Maßnahmen will die Bundesregierung die hohen Mietkosten dämpfen, die viele Bürger besorgen. Fürchten Sie, sich in Zukunft Ihre Wohnung nicht mehr leisten zu können?

Das ist schon der Fall.
Ja.
Nein.
Ich bin in keinem Mietverhältnis.


Wetter in Mittelbaden


© Badisches-Tagblatt.de    Impressum | AGB | Nutzungsbedingungen   
1