http://www.badisches-tagblatt.de/UnternehmenKarriereZusteller/index.html
http://www.badisches-tagblatt.de/UnternehmenKarriereZusteller/index.html
CDU will Murg erlebbar machen
CDU will Murg erlebbar machen
30.07.2018 - 00:00 Uhr
Gernsbach (red) - Die Gernsbacher CDU-Fraktion will langfristig an dem Ziel festhalten, die Murg in der Mitte der Stadt erlebbar werden zu lassen. Fraktionsvorsitzende Frauke Jung betont in einer Mitteilung: "Seit vielen Jahren arbeiten wir darauf hin, den Verkehr aus der Igelbachstraße zu verbannen, um die Murgpartie an dieser Stelle in die Stadt zu holen. Unser Ziel ist es damit, Gernsbachs Innenstadt attraktiver zu machen, zum Verweilen einzuladen und damit auch ein Einkaufserlebnis entstehen zu lassen." Aus Stadtbrücke und Igelbach könne ein Ensemble werden". Anstelle der schroffen Betonmauer könnten Stufen zur Murg hinab einladend wirken.

Seit die Salmengasse für Autos ausgebaut worden ist, bestehen konkrete Pläne, die Igelbachstraße ohne Autoverkehr neu zu gestalten. Dazu müssten Gottlieb-Klumpp-Straße und Salmengasse doppelläufig werden, was ursprünglich auch Zweck des Ausbaus war. Dazu habe die Stadt in den letzten Jahren auf einigen Grundstücken entlang der Gottlieb-Klumpp-Straße einen zusätzlichen fünf Meter breiten Streifen zum möglichen Straßenausbau gekauft. Die CDU-Fraktion weiß, dass es sich bei diesem Ziel der murgseitigen Verkehrsberuhigung um eine erstrebenswerte Zukunftsvision handelt. CDU-Vorsitzender Dirk Preis betont: "Es gibt städtebauliche Ziele, die einen langen Atem brauchen. Die Salmengasse wurde zum Zweck der Verkehrsberuhigung der Igelbachstraße ausgebaut. Uns ist es wichtig, dass Gernsbach als Wohn- und Einkaufsstadt interessanter werden kann, daher wollen wir langfristig einen Murgzugang mit attraktiver Aufenthaltsqualität an der Igelbachstraße."

Landschaft und Wasser in die Innenstadt zu holen, Stadt und Natur in einem erlebbar zu machen, das ist mittlerweile in vielen Städten gelungen. In Rastatt hat durch das "Hochwasser- und Ökologieprojekt" die Murg in der Innenstadt eine Renaissance erfahren, in Schiltach ist das Flüsschen Anziehungspunkt für Familien geworden, in Bad Herrenalb ist die Alb mit ihrem Ufer und den umliegenden Geschäften ein echtes Highlight. Die Vision "Zurück zur Natur" haben diese Städte im Kern verwirklicht und damit ihre Attraktivität als Einkaufs- und Erlebnisstadt erhöht. Das könne in Gernsbach auch entstehen, wenn man den Mut und den Weitblick hat, der Murgpromenade wieder Raum und Stil zu geben.

Union gegen Vorschlag der Stadtverwaltung

Die Stadtverwaltung habe jedoch andere Pläne und wolle in der nächsten Gemeinderatssitzung Fakten schaffen. Die Möglichkeit einer Doppelläufigkeit der Gottlieb-Klumpp-Straße solle aufgegeben werden. Die CDU-Fraktion wird diesem Vorschlag für ein neues Verkehrskonzept, dessen Hauptanliegen es ist, die Doppelläufigkeit der Gottlieb-Klumpp-Straße zu beseitigen, nicht zustimmen. Weitere isolierte und kleinteilige Planungen zur Bebauung zwischen Salmenplatz und Kelterplatz fänden ebenfalls nicht die Zustimmung der Fraktion. "Das ist wahrlich kein Mehrwert, wenn man dafür die Murgpartie als Schokoladenseite Gernsbachs aufgeben muss", so die Sichtweise der CDU.

BeiträgeBeitrag schreiben 



Das könnte Sie auch interessieren

Murg
Mann will Rhein durchschwimmen und stirbt

28.07.2018
Tödlicher Badeunfall im Rhein
Murg (lsw) - Schon wieder ein tödlicher Badeunfall im Rhein: Ein 38-Jähriger hat versucht, den Strom zu durchschwimmen, und ist dabei ums Leben gekommen. "Offenbar hatte er seine eigenen Fähigkeiten und die Strömung des Rheins falsch eingeschätzt", so die Polizei (Symbolfoto: dpa). »-Mehr
Rastatt
Weitere Arbeiten im Leopoldring: Sperrung

26.07.2018
Weitere Bauarbeiten im Leopoldring
Rastatt (red) - Der Leopoldring wird in Höhe der Stadtwerke (Wallstraße) von Donnerstag, 26. Juli, bis Freitag, 10. August, gesperrt. Grund sind Arbeiten an den Versorgungsleitungen. Zudem startet der zweite Abschnitt der Sanierung bis zur Kreuzung Ottersdorfer Straße (Symbolfoto: red). »-Mehr
Gaggenau
Vom dörflichen Barock in die urbane Neuzeit

26.07.2018
Vom Barock in die Neuzeit
Gaggenau (tom) - Vom dörflichen Barock in die urbane Neuzeit - dies können die Teilnehmer bei "BT öffnet Türen" am Mittwoch, 8. August, erleben. Im Mittelpunkt stehen zwei Kirchen, die unterschiedlicher nicht sein könnten: St. Laurentius und St. Marien (Foto: Binz) »-Mehr
Bühl
Wer auf Rituale verzichtet, riskiert seine Gesundheit

25.07.2018
Rituale im Alltag sind wichtig
Bühl (nof) - Als Gastreferent der Wirtschaftsregion Mittelbaden gab der Internist Prof. Curt Diehm in der Veranstaltungsreihe "Kampf um die Köpfe" am Montagabend Tipps, wie man auf sich achtet und wie man selbst zu einem gesunden Lebensstil finden kann (Foto: dpa). »-Mehr
Gaggenau
--mediatextglobal-- Sita Hürst (rechts) übergibt den Stab bei der 4x100-Meter-Staffel der weiblichen Jugend U 16 an Jule Roth. Foto: rawo

24.07.2018
Kreisteams mit guten Chancen
Gaggenau (red) - Kurz vor den Sommerferien veranstaltete der Leichtathletikkreis Rastatt/Baden-Baden/Bühl für alle Kreisvereine einen gemeinsamen Vorkampf für die Klassen U 16, U 14 und U 12. Im Gaggenauer Traischbachstadion nahmen 15 Mannschaften teil (Foto: rawo). »-Mehr
Ort des Geschehens
Größere Google Karte
www.volksbank-baden-baden-rastatt.de/bt
Umfrage

Die UEFA vergibt die Fußball-Europameisterschaft der Männer 2024 entweder an Deutschland oder die Türkei. Sollte Deutschland nach der Weltmeisterschaft 2006 erneut Ausrichter sein?

Ja.
Nein.
Die Türkei soll erstmals eine EM ausrichten dürfen.
Ich interessiere mich nicht für Fußball.


http://www.karlsruhe.ihk.de/handelsregister
Wetter in Mittelbaden


© Badisches-Tagblatt.de    Impressum | AGB | Nutzungsbedingungen | Datenschutz   
1