http://www.badisches-tagblatt.de/UnternehmenKarriereZusteller/index.html
http://www.badisches-tagblatt.de/UnternehmenKarriereZusteller/index.html
Großes Beet für kleine Gärtner
Versicherungsmitarbeiter schlüpfen in die Rolle von Bauarbeitern: Das DEVK-Tatkraft- Team gestaltet den Außenbereich des Kindergartens St. Jakob um. Foto: Kindergarten
08.09.2018 - 00:00 Uhr
Gernsbach (red) - Als ein grüner Unimog vor der Gernsbacher Kita hält, machen die Kinder große Augen. Sie drängen sich vor der Fensterscheibe und schauen neugierig, was sich im Garten tut. Zusammen mit dem faszinierenden Gefährt sind an diesem Morgen 15 grün gekleidete Helfer gekommen - schwer bepackt mit Werkzeug und Baumaterial. Nach einer kurzen Besprechung machen sie sich mit Spitzhacke und Schaufel über den Außenbereich des evangelischen Kindergartens St. Jakob her.

Seit über 50 Jahren ist die Einrichtung eine feste Säule der Kinderbetreuung in Gernsbach. Aktuell besuchen rund 60 Kinder die Einrichtung. Eine ruhige und familiäre Atmosphäre steht im Fokus - ganz nach dem Motto: "Nur da, wo die Kinder sich wohlfühlen, lernen sie fürs Leben." Vor allem im großen Garten gibt es für die Kleinen deswegen viele Möglichkeiten, die Welt spielend zu entdecken, heißt es in einer Mitteilung der Einrichtung.

Damit die Kleinen auch in Zukunft draußen toben und lernen können, hat nun das DEVK-Tatkraft-Team angepackt. Im Außengelände haben die fleißigen Helfer ein großes Hochbeet angelegt. Dort können die Kinder der "Zwergengruppe" künftig ihre eigenen Pflanzen gießen, pflegen und Obst und Gemüse ernten.

Außerdem haben die Mitarbeiter der Versicherung den alten Sandkasten neu gestaltet und mit Palisaden umfasst. Sie haben Unkraut gejätet, einen Baumstumpf entfernt und lockere Zaunlatten repariert. Am Ende spendierte das Unternehmen noch Tische und Stühle sowie einen Minibagger und neues Sandspielzeug für die Kinder.

Die Bilanz kann sich sehen lassen, freut sich der Kindergarten: Insgesamt haben die Helfer 3,5 Tonnen Beton bewegt, rund 60 Palisaden einbetoniert und 1,5 Tonnen Erde und mehrere Säcke Splitt verteilt.

Vorgeschlagen hatte die Aktion DEVK-Versicherungskaufmann Dennis Götz. "Ich habe das Projekt eingereicht, da ich selbst in Gernsbach wohne und die Einrichtung sehr gut kenne. Der Kindergarten und die dazugehörige Krippe leisten tolle Arbeit. Allerdings konnte der Außenbereich eine kleine Frischzellenkur vertragen. Dafür fehlte bisher aber das Geld", erklärt der Initiator.

BeiträgeBeitrag schreiben 



Das könnte Sie auch interessieren

Rastatt
Von Rastatt in die Glitzerwelt des Films

07.09.2018
Erfolgreich auf Filmfestivals
Rastatt (dm) - Mehr als 1,2 Millionen Klicks bei You Tube, zahlreiche Festival-Preise gerade auch in USA und in der Filmhauptstadt Los Angeles: Der Rastatter Joachim Weber hat mit seiner Animationskurzfilmserie "Pensioner Chips" international Erfolg (Foto: Weber). »-Mehr
Baden-Baden
Trainer-Tattoo als Marschroute: Ans Limit

07.09.2018
TVS empfängt HSG Konstanz
Baden-Baden (moe) - Nach der deutlichen Niederlage bei der TSG Pforzheim werden die Aufgaben für die Drittliga-Handballer des TVS Baden-Baden (Foto: toto) nicht leichter: Am kommenden Sonntag empfängt der Aufsteiger den Zweitligaabsteiger HSG Konstanz. »-Mehr
Baden-Baden
Großes Opernkonzert im Kurhaus: Mitsingen erwünscht

07.09.2018
Mitsingen für den guten Zweck
Baden-Baden (xe) - Der Stiftskirchenchor plant ein Konzert gemeinsam mit der Philharmonie Baden-Baden (Foto: Bongartz) im Kurhaus. Für das Opernkonzert zugunsten von "BT-Leser bereiten Weihnachtsfreude" werden noch Interessierte gesucht, die mitsingen wollen. »-Mehr
Ottersweier
--mediatextglobal-- Katja Pfeifer inspiziert die Versuchsreben, die sie selbst mit dem Falschen Mehltau infiziert hat. Foto: Gabriel

07.09.2018
Anbauversuche auf dem Aspichhof
Ottersweier (mig) - Zwei Herzen schlagen in der Brust von Katja Pfeifer (Foto: mig). Als Winzerin mit eigenem Weingut liebt sie gesunde Reben voller makelloser Trauben. Als Leiterin der Weinbauversuche auf dem Aspichhof geht ihr das Herz auf, wenn Pilzkrankheiten wüten. »-Mehr
Gaggenau
--mediatextglobal-- Walterspacher in seinem Garten unter dem selbstgepflanzten Nussbaum als Schattenspender. Foto: gut

07.09.2018
"Arbeiten ist mein Lebensinhalt"
Gaggenau (gut) - Von Ruhestand ist bei Herbert Walterspacher keine Spur. Der Träger des Gaggenauer Bürgerpreises 2014, seit 1996 im Ruhestand, ist als freiberuflicher Unternehmensberater tätig. Daneben ist er vielfältig im Ehrenamt aktiv, unter anderem als Hospizbegleiter (Foto: Gutmann). »-Mehr
Ort des Geschehens
Größere Google Karte
www.volksbank-baden-baden-rastatt.de/bt
Umfrage

Der Warnstreik der Eisenbahn- und Verkehrsgewerkschaft hat den Bahnverkehr in der Region am Montagmorgen lahmgelegt. Waren Sie davon betroffen?

Ja.
Nein.


http://www.karlsruhe.ihk.de/handelsregister
Wetter in Mittelbaden


© Badisches-Tagblatt.de    Impressum | AGB | Nutzungsbedingungen | Datenschutz   
1