http://www.badisches-tagblatt.de/UnternehmenKarriereZusteller/index.html
http://www.badisches-tagblatt.de/UnternehmenKarriereZusteller/index.html
Postsprecher: "Alle Bezirke wieder besetzt"
Postsprecher: 'Alle Bezirke wieder besetzt'
12.09.2018 - 00:00 Uhr
Murgtal (uj) - "Seit dem Ferienende sind alle Bezirke wieder besetzt." Diese positive Nachricht übermittelte Gerold Beck, Pressesprecher der Deutschen Post DHL Group, Pressestelle Süd. Nachdem es vergangene Woche zunächst Klagen über nicht zugestellte Postsendungen in Staufenberg gegeben hatte, meldeten sich auch Kunden aus der Gernsbacher Altstadt und aus dem Bereich der Stadthalle, die unmittelbar betroffen waren. Seit Ende Juli sei die Post nur unregelmäßig und unvollständig verteilt worden. Auch aus Weisenbach gab es Klagen über ausbleibende Post.

Beck räumt ein, dass es in den vergangenen Wochen zu Engpässen gekommen sei. "Wir bedauern das", sagt der Pressesprecher. Rückstände würden seit Montag aufgearbeitet.

Die Post ermögliche den Mitarbeitern ihren Urlaub in den Sommerferien und habe normalerweise ausreichend Ersatzkräfte und Aushilfen. "Wenn mehrere Mitarbeiter krank werden, wird es aber eng", räumt Beck ein. An manchen Tagen sei im Zustellbezirk Gernsbach, zu dem neben der Papiermacherstadt auch Loffenau und Weisenbach gehören, bis zu einem Drittel der Mitarbeiter, die die Post gebraucht hätte, nicht zur Verfügung gestanden. Man habe eine "Ersatzbank", aber in gewissen Situationen wie mehreren Krankheitsfällen in der Urlaubszeit reiche diese Personaldecke nicht aus. Die Post habe versucht, aus Nachbarzustellbezirken Ersatz zu bekommen, was aber wegen der auch dort dünnen Personaldecke so nicht möglich gewesen sei. "Wir suchen im Raum Rastatt und natürlich auch in anderen Regionen schon seit Monaten neue Kräfte über verschiedene Rekrutierungskanäle. Allerdings ist es in der gegenwärtigen Arbeitsmarktsituation in Ballungsräumen nicht einfach, geeignete Kräfte für die Brief- und Paketzustellung zu finden", betont Gerold Beck.

Die Behauptung eines Bewohners, dass in Gaggenau in der August-Schneider-Straße "innerhalb der letzten fünf Wochen die Samstag-Zustellung viermal ausgeblieben" ist, weist der Sprecher der Post dagegen zurück. Der Bezirk sei den gesamten August über personell besetzt gewesen. Nur am vergangenen Samstag, 8. September, habe es keine Zustellung gegeben, weil der zuständige Mitarbeiter einen Dienstunfall hatte. Kurzfristig sei kein Ersatz zu bekommen gewesen.

BeiträgeBeitrag schreiben 

Von Morgenstern, Christian am Sonntag, 16.09.2018 um 09:24 Uhr
Postsprecher: Alle Bezirke wieder besetzt
Auch bei mir war in den vergangenen Wochen von sechsmal, dreimal die Samstagszustellung nicht da (wieviel sich unter der Woche verzögert lässt sich ja nicht feststellen). Nach Ihrem Artikel, dass die Zustellbezirke wieder besetzt sind war ich hoffnungsvoll, musste aber leider feststellen, daas am Samstag den 15.9. mein abonniertes Nachrichtenmagazin wieder nicht im Briefkasten war. Es kann sein, dass sich die Situation gebessert hat - gut ist sie (noch) nicht
Auf diesen Beitrag antworten




Das könnte Sie auch interessieren

Rastatt
--mediatextglobal-- Ein kurzfristiger Personalausfall ist wohl die Ursache dafür, dass in Teilen von Plittersdorf keine Post kam.  Foto: dpa

12.09.2018
Ärger über Deutsche Post
Rastatt (yd) - Ein Krankheitsfall und eine dünne Personaldecke waren wohl verantwortlich dafür, dass in Teilen von Plittersdorf in den vergangenen Wochen keine Post ausgeliefert werden konnte. Über die Informationspolitik der Post ärgert sich BT-Leser Roland Weingartner (Foto: dpa). »-Mehr
Baden-Baden
Fischessen nur auf eigene Gefahr

12.09.2018
PFC-Probleme belasten Angler
Baden-Baden (hez) - Der Angelsportverein Sandweier bangt um seine Existenz. Aufgrund neuer PFC-Belastungseinstufungen durch das zuständige Ministerium kann das Hauptfischgewässer der Sandweierer, der Kühlsee, nur noch sehr beschränkt genutzt werden (Symbolfoto: dpa). »-Mehr
Baden-Baden
Raupe Nimmersatt sucht Bücherwurm

12.09.2018
Vorlesen ist nicht altmodisch
Baden-Baden (sr) - Schon die kleinsten Kinder können ganz stillsitzen, wenn ihnen vorgelesen wird: Die Stiftung Lesen schickt prominente Vorleser in die Schulen (hier Tagesschau-Sprecherin Linda Zervakis), weil im Familienalltag immer weniger vorgelesen wird (Foto: dpa). »-Mehr
Forbach
--mediatextglobal-- Wenn es nach dem Ortschaftsrat geht, bleibt in Bermersbach alle wie bisher. Das Gremium votiert mehrheitlich für die Beibehaltung der Unechtgen Teilortswahl.  Foto: av / Mack

12.09.2018
Erstes Signal für die UTW
Forbach (mm) - Der Bermersbacher Ortschaftsrat hat sich am Montagabend mehrheitlich mit vier zu drei Stimmen für die Beibehaltung der Unechten Teilortswahl (UTW) ausgesprochen. Der Forbacher Gesamtgemeinderat soll bei 18 Sitzen blieben (Foto: av / Mack). »-Mehr
North Carolina
Alle Augen auf Bella Rose

12.09.2018
Alle Augen auf Bella Rose
North Carolina (red) - "Eine erfolgreiche WM mit Bella Rose wäre der Höhepunkt meiner Karriere", sagte Isabell Werth. Bei den Weltreiterspielen in Tryon/North Carolina soll dieser Wunsch in Erfüllung gehen. Ihr Pferd Bella Rose soll das Übrige dazu beisteuern (Foto: dpa). »-Mehr
Ort des Geschehens
Größere Google Karte
www.volksbank-baden-baden-rastatt.de/bt
Umfrage

Die UEFA vergibt die Fußball-Europameisterschaft der Männer 2024 entweder an Deutschland oder die Türkei. Sollte Deutschland nach der Weltmeisterschaft 2006 erneut Ausrichter sein?

Ja.
Nein.
Die Türkei soll erstmals eine EM ausrichten dürfen.
Ich interessiere mich nicht für Fußball.


Wetter in Mittelbaden


© Badisches-Tagblatt.de    Impressum | AGB | Nutzungsbedingungen | Datenschutz   
1