http://www.spk-bbg.de
Gemeinsam steht an erster Stelle
Gemeinsam steht an erster Stelle
14.01.2019 - 00:00 Uhr
Gaggenau (hap) - Nachdem er bereits seit einem Vierteljahr benutzt wird, wurde am Samstag der komplett sanierte gemeinsame Kabinenbereich der beiden Fußballvereine VFB Gaggenau 2001 und Türkiyemspor in der Traischbachhalle offiziell mit einem kleinen Fest eingeweiht.

Wie Oberbürgermeister Christof Florus feststellte, war seit Beginn seiner Amtszeit immer Unmut im Raum, wenn es um Gespräche über die Platz- und Gebäudezustände rund um die Traischbachhalle ging. Als im September 2015 feststand, dass Türkiyemspor in das Traischbachtal umziehen wird, begannen die ersten konkreten Gespräch über die Zukunft des Gebäudekomplexes. Er habe zum Schluss zwar etwas Bauchschmerzen gehabt, als die zu erwartende Investitionssumme feststand, aber gleichzeitig war es nicht zu übersehen, dass ein weiterer Spielbetrieb unter den bestehenden Verhältnissen, besonders mit Blick auf die Gastmannschaften, nicht länger zumutbar war.

Innerhalb eines Jahres wurde der gesamte Kabinentrakt grundlegend renoviert. Die Sportler aus beiden Vereinen übernahmen zunächst den Rückbau und halfen anschließend, wo es möglich war, bei den Arbeiten der beteiligten Firmen. Sowohl Elektro- als auch die Sanitärinstallationen und die Heizung mussten komplett erneuert werden.

Seit der Fertigstellung freuen sich die Sportler beider Vereine über die neuen Kabinen- und Duschräume. Sie werden zum Teil gemeinsam oder getrennt benutzt. Mit den neuen Räumen werden auch wieder die hygienischen Ansprüche und erforderlichen Voraussetzungen voll erfüllt. Damit ist es dem VFB auch möglich geworden, ein internationales Jugendturnier auszurichten, das mit Teilnehmern aus Großbritannien, der Türkei sowie Bundesliga-Jugendmannschaften am 13. und 14. Juli stattfinden wird. Der OB bedankte sich bei den beteiligten Handwerkern für die reibungslose Zusammenarbeit und die zügig ausgeführten Arbeiten, deren Kosten rund 720 000 Euro betragen.

Von den beiden Vereinen erwarte er weiterhin eine gute Partnerschaft und den gemeinsamen sorgfältigen Umgang mit den neuen Einrichtungen. Bei diesen Voraussetzungen würde er sich über den Aufstieg des einen und den Klassenerhalt des anderen Vereins besonders freuen.

Der Vorsitzende des VFB, Norbert Lais, bedankte sich ebenfalls für die gute Zusammenarbeit mit allen Beteiligten und dem Oberbürgermeister. Florus habe die Notwendigkeit der Renovierung erkannt und mit dem Gemeinderat umgesetzt. Bürgermeister Michael Pfeiffer, "ein Bürgermeister mit viel Sachverstand im Bauwesen und großem Fußballwissen", habe zusammen mit dem Leiter des Hochbauamts, Ralf Burghardt, ebenfalls hervorragende Arbeit geleistet. Türkiyemspor nach Gaggenau zu holen und dem VFB räumlich anzugliedern sei eine wegweisende Entscheidung gewesen. Gleichzeitig betonte er, dass beide Vereine ihrer gemeinnützigen Verpflichtung im Interesse vieler Kinder und Jugendlicher und damit auch der Stadt nachkommen, diesen eine sportliche und soziale Heimat zu bieten.

BeiträgeBeitrag schreiben 



Das könnte Sie auch interessieren

Stuttgart
Gentners Vater stirbt im Stadion

16.12.2018
Gentners Vater stirbt im Stadion
Stuttgart (dpa) - Ein tragischer Todesfall hat sich am Samstag beim Spiel VfB Stuttgart gegen Hertha BSC zugetragen: Der Vater von VfB-Kapitän Christian Gentner war nach dem Schlusspfiff im Stadion zusammengebrochen und anschließend verstorben (Foto: dpa). »-Mehr
Ort des Geschehens
Größere Google Karte
www.los-rastatt.de
Umfrage

Viele Weihnachtsmärkte starten früher – manche sogar vor dem Totensonntag. Finden Sie diese Entwicklung richtig?

Ja.
Nein.
Das ist mir egal.


Wetter in Mittelbaden


© Badisches-Tagblatt.de    Impressum | AGB | Nutzungsbedingungen | Datenschutz   
1