http://www.spk-bbg.de
Dorfladen Reichental vor der Eröffnung
04.02.2019 - 00:00 Uhr
Von Adrian Mahler

Gernsbach - Bei der Gründungsversammlung für den Dorfladen Reichental wurde am Freitagabend sowohl die Geschäftsführung als auch der Beirat gewählt. Des Weiteren stimmten die Anwesenden der Gründung einer Unternehmergesellschaft in der vollen Turnhalle des Stadtteils zu. Nachdem die Idee im Ortschaftsrat Ende 2017 aufgekommen war, wird der Laden in etwa drei Monaten öffnen.

Zum Gesprächsthema wurde der Dorfladen sogar im Stuttgarter Landtag am vergangenen Donnerstag. Auf einer Leinwand verfolgten die Reichentäler einen Videoausschnitt aus der Rede des Abgeordneten Jonas Weber. Bei seinem Besuch im Murgtal vor einigen Wochen (wir berichteten) gewann er folgende Erkenntnis: "Reichental bekommt mit dem Lebensmittelgeschäft seinen Mittelpunkt des Orts zurück und gute Produkte obendrein."

Andreas Kozlevcar, ein Anwärter auf die Geschäftsführung, präsentierte anschließend den aktuellen Stand. Beim Besuch anderer Dorfläden habe man wichtige Informationen sammeln können. Eine Facebook-Seite sei mittlerweile auch erstellt, und das Marketing komme in die Gänge. Anhand einer Powerpoint-Folie präsentierte Kozlevcar die geplante Inneneinrichtung in der ehemaligen Sparkasse: "Wir werden die Garage verkleinern, damit wir mehr Fläche für den Laden haben. Einen kleinen Bereich brauchen wir aber trotzdem für die Lagerung."

Als Lieferant für Backwaren steht die Naturbackstube Weber aus Gernsbach fest, während die weiteren Positionen noch nicht endgültig festgelegt sind. "Damit der Laden täglich geöffnet sein kann, müssen mindestens zwei Drittel der Bevölkerung ein Drittel ihres täglichen Bedarfs im Dorfladen einkaufen", erklärte der Berater Volker Hahn und stellte sogleich das Prinzip einer Unternehmensgesellschaft mit stiller Beteiligung vor: "Es handelt sich um drei Instanzen. Die Vorstände der acht beteiligten Vereine gehen als Gründungsgesellschafter zum Notar. Zudem gibt es die ehrenamtliche Geschäftsführung und den Beirat, der als Sprachrohr für die mehr als 100 stillen Gesellschafter dient und die Geschäftsführung unterstützt."

Per Abstimmungsverfahren wählten die Anwesenden Guido Wieland, Nicola Strobel, Andreas Kozlevcar und Pirmin Sieb einstimmig in die ehrenamtliche Geschäftsführung. Zum Wahlleiter wurde Bürgermeister Julian Christ ernannt, während Hahn in Zukunft die Versammlungsleitung und Susanne Mann die Schriftführung innehat.

Nun erreichte der Abend seinen offiziellen Teil, in dem die Satzung verabschiedet wurde. Grundlegend verfolge der Dorfladen ein ideelles Interesse, um die "Versorgung Reichentals sicherzustellen und das Gemeinwohl zu fördern". Bezüglich der finanziellen Planung äußerte sich Hahn: "Erst nach drei Jahren schütten wir Gewinne in Form von Warengutscheinen für die stillen Gesellschafter aus."

Daraufhin wurden Manuela Riedling, Katrin Schmitt, Carolin Wieland, Nicola Wörner, Martin Kozlevcar, Christian Sieb, Maximilian Strolz und Johannes Warth in den Beirat gewählt. Christ sicherte den Reichentälern außerdem die Hilfe der Stadt Gernsbach zu: "Wir gehören zusammen und möchten klare Signale senden. Mit Zuschüssen werden wir für ein gutes Gebäude sorgen." Auch Dr. Antje Wurz, Geschäftsführerin der Leader-Aktionsgruppe Mittelbaden, schwärmte über das Projekt: "Ich kann mir keine Initiative vorstellen, die besser für unser Förderprogramm angelegt wäre."

Zum Schluss appellierte Ortsvorsteher Bernhard Wieland an die Anwesenden: "Der Dorfladen steht und fällt mit den Bewohnern. Es ist ein Vorhaben von Reichentälern für Reichentäler."

BeiträgeBeitrag schreiben 



Das könnte Sie auch interessieren

Gernsbach
Reichental: Dorfladen vor der Gründung

01.02.2019
Dorfladen vor der Gründung
Gernsbach (red) - Die Initiativgruppe Dorfladen Reichental lädt heute um 19 Uhr zur Gründungsversammlung in die örtliche Turnhalle ein. Die Teilnehmer erhalten Infos über den aktuellen Stand der Umbaumaßnahmen am Gebäude sowie über Lieferanten und Wirtschaftsplanung (Foto: rag). »-Mehr
Loffenau
´Todesstoß´ für Landmarkt?

26.01.2019
"Todesstoß" für Landmarkt?
Loffenau (ham) - Loffenauer Gemeinderäte fürchten durch neue Märkte in Gernsbach auf dem Pfleiderer-Areal den Todesstoß für den einheimischen Gießler′s Landmarkt (Foto: Metz). Jochen Gießler gibt sich aber noch gelassen und ermittelt derzeit, wie hoch die Umsatzeinbußen wohl wären. »-Mehr
Forbach
Ohne Vorstände kein Dorfladen

24.01.2019
Keine Vorstände für den Dorfladen
Forbach (mm) - "Wenn es zwei Menschen gäbe, die bereit wären, die Vorstandsämter zu übernehmen, dann wäre die Gründung eine Genossenschaft kein Problem", sagt Ortsvorsteher Roland Gerstner. Diese ist als Träger für einen Dorfladen in Langenbrand vorgesehen (Foto: Götz). »-Mehr
Forbach
Ein Ruck geht durch die Bevölkerung

19.01.2019
Ortsvorsteher Gerstner wird 70
Forbach (mm) - "Die Kommunalpolitik macht mir immer noch Spaß", bekennt Roland Gerstner. Am Samstag feiert der Langenbrander seinen 70. Geburtstag. Seit 20 Jahren ist er im Ortschaftsrat, seit 15 Jahren Ortsvorsteher. Im Mai kandidiert er ein weiteres Mal (Foto: Mack). »-Mehr
Gernsbach
Lebendiges Dorf dank der Vereinsvielfalt

15.01.2019
Spatenstich für Dorfladen 2019
Gernsbach (red) - Beim Neujahrsempfang in Staufenberg haben die Initiatoren Friedhelm und Fred Bender (Foto: Mahler) die Vereinsvielfalt gelobt. Sie sorge für ein lebendiges Dorf. Fred Bender betonte überdies, dass er den Dorfladen-Spatenstich noch in diesem Jahr erwarte. »-Mehr
Umfrage

Am 14. November findet der Weltdiabetestag statt. Viele Bundesbürger unterschätzen laut einer aktuellen Umfrage das Risiko, an Diabetes zu erkranken. Beschäftigen Sie sich mit der Krankheit?

Ja.
Nein.


Wetter in Mittelbaden


© Badisches-Tagblatt.de    Impressum | AGB | Nutzungsbedingungen | Datenschutz   
1